Ärger mit Nachbar (Onkel meines Mannes)

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von kira82 02.09.08 - 13:26 Uhr

Hallo zusammen,

ich brauche mal einen Rat von aussenstehenden......

Also wir haben 2005 zwischen meiner Schwiegermutter und der Tante und Onkel meines Mannes gebaut. Der Onkel ist etwas seltsam und hat schon während der Bauphase alle Hebel in Bewegung gesetzt, uns das Leben schwer zu machen. Unser Haus und das Haus der Tante liegen an einer Privatstraße, die auch der Tante gehört, wir haben das Nutzungsrecht auf dieser Straße.

Da es schon immer Ärger gab, wenn die Bau-LKW auf der Straße waren, haben wir im August 2005 ein sogenanntes "Straßenkonto" angelegt, auf das wir und der Onkel monatlich 20 Euro einzahlen, wenn die Straße mal kaputt ist, zum richten.

Seit letztes Jahr ist nun ein Teil der Straße kaputt, wir haben die in Absprache dann letztes Jahr mit Schotter geflickt, leider spült es den nun weg und wir möchten dass das gerichtet wird. Der Onkel (denen gehört ja die Straße) möchte nichts machen, es soll so bleiben. Nachdem das schon ärgrerlich genug ist, haben wir heute mal auf das Konto geschaut (es müssten eigentlich so 1000 Euro drauf sein) -ich weiß hätten wir schon längst mal machen sollen-. Und nun der Knüller, es sind nur noch 40 Euro drauf....... keine Ahnung wo der Rest ist, wir haben bisher insgesamt höchstens 400 Euro aus dem Konto für die Straße gebraucht, deswegen die 1000 Euro.

Was würdet ihr nun tun?

Den Dauerauftrag haben wir gleich gekündigt, das andere Geld ist ja weg und die Straße kaputt. Wir dürfen es aber nicht von uns aus richten, da wir nur Nutzungsrecht haben. Ich mein, nachdem unser Geld eh weg ist, würden wir das eh net tun.

Die Straße so lassen können wir auch nicht, dann kommen wir nicht mehr zu unserem Haus (nach unten wäre mir ja egal)..... Besuch muss schon oben parken, da ich Angst habe die machen sich das Auto kaputt.

Oh ich ärger mich so darüber.

LG
Kira

Beitrag von twokid83 02.09.08 - 15:11 Uhr

Huhu Kira,

wem gehörte denn das Konto und wer hatte darauf zugriff?

Ich würd sie drauf ansprechen, wieso nur so wenig Geld da ist und wo das Geld hin ist.


Lg Jule

Beitrag von kira82 02.09.08 - 15:17 Uhr

Hallo Jule,

das haben wir blöderweise auf die abgeschlossen, haben aber die Bankvollmacht dafür.....

Werden wir wohl machen, am besten wir fordern das Geld das wir gezahlt haben auch gleich zurück, dann passiert das nicht mehr.

LG
Kira

Beitrag von twokid83 02.09.08 - 16:02 Uhr

Huhu Kira,

aber wenn es euer Konto ist, dann müsstet ihr doch Kontoauszüge kriegen und verfolgen können, wann Geld abgeholt wurde.

Lg jule