Selbst kochen- aber wie/was?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von anja195 02.09.08 - 13:50 Uhr

Hallo ihr Lieben!
Sicherlich kam diese Frage schon hundertmal hier im Forum, aber trotzdem stell ich sie jetzt nochmal, da ich jetzt euren Rat bzw. Tip brauche!
Ich habe Zwillinge#baby#baby (fast 10 Monate) und nun will ich doch auch mal selbst was zum Essen für die beiden Mäuse kochen, vorallem mittags#mampf. Immer die Gläschen kaufen ist zwar bequem, aber auf Dauer bei zwei Kindern doch recht teuer. Kann mir jemand Rezepte empfehlen die schnell gehen und wo man nicht viel Schickimicki-Zutaten brauch!
Habe schon überlegt einfach mal Kartoffeln, Möhren und Soße zu machen und das dann alles kleindrücken und den Kindern geben. Ich bin aber leider nicht die Soßen-Heldin, sondern eher der Typ Maggi Fix. Da sind ja nun aber nur Zusatzstoffe und Geschmacksverstärker drin.... HILFE!
Bin über jeden Ratschlag dankbar!!!!

Viele liebe Grüße
Anja

Beitrag von mapala 02.09.08 - 13:59 Uhr

Vielleicht wäre ja ein tolles Kochbuch mal eine Investition wert? Gibt doch zahlreiche Bücher, mit Säuglings- Kleinkind-Rezepten, oder mal im www schauen, da findet sich doch immer was.
#kratz Mir fällt jetzt auch nicht so schnell was ein... Koche ja auch jeden Tag...

Beitrag von venuscassandra 02.09.08 - 14:02 Uhr

Hallo,

schau doch mal in unserem Urbia Club Kochen für Babies und Kleinkinder rein...
Wir haben Rezeptvorschläge und du kannst auch gerne einfach so posten dann bekommst du viele tolle Tipps von Mamas die selber Kochen!!

LG
Sandra

Beitrag von anja195 02.09.08 - 15:31 Uhr

Hallo!
Vielen Dank für den Tip mit dem Club bei urbia. Da hab ich ja noch nie hingeschaut- wird sich aber demnächst ändern, hab mich nämlich gleich angemeldet!!!!
Vielleicht sieht man sich ja dort wieder#freu!!

LG
Anja

Beitrag von venuscassandra 02.09.08 - 15:44 Uhr

Huhu,

prima... wir sehen uns zu 100% dort wieder, bin nämlich eine der Gastgeberinnen... ;-)

Viel Spaß!!!

LG
Sandra

Beitrag von berry26 02.09.08 - 14:05 Uhr

Hallo Anja,

also bei 10 Monate alten Kindern ist es eigentlich schon fast egal was du gibst. Das mit den Fixprodukten ist weder für dich noch für die Kinder gesund. Das macht nur unnötig dick, da das Sättigungsgefühl unterdrückt wird durch Geschmacksverstärker (Glutamat und Hefextrakt). Also wenn du selbst kochen willst, würde ich darauf komplett verzichten und lieber selbst Soßen zaubern. Mit 10 Monaten kann man den Kindern z.B. super Hackfleischgerichte anbieten (gefüllte Gurken, Tomaten o.ä.) mit Kartoffeln. Wenn die Kleinen gut kauen ist auch schon mal etwas richtiges Fleisch (Putenschnitzel o.ä.) mit Gemüsebeilage drin.

Wenn du auf dein Maggi und Knorr nicht verzichten möchtest, dann ist es eigentlich egal wann du damit anfängst. Gut und gesund ist es in keinem Alter. Achte nur einfach darauf das du es für die Kleinen etwas "abmilderst" mit Milch oder Wasser damit es nicht so stark gewürzt ist und viel zu Trinken anbietest. Aufgrund der Würze würde ich da allerdings langsam starten.

LG

Judith