augentropfen ja oder nein?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von annilein26 02.09.08 - 14:05 Uhr

die hebamme in unserem geburtsvorbereitungskurs meinte, wir würden im kh mit der frage konfrontiert, ob wir eine augenprophylaxe machen wollen oder nicht... sie meinte dann nur noch, früher war es üblich, heute wird man gefragt. was ist das für eine prophylaxe? gibt es nachteile oder nebenwirkungen?
lg
annika (37.ssw)

Beitrag von struppi. 02.09.08 - 14:09 Uhr

Es handelt sich dabei um Silbernitrat (?), das eine evtl. Infektion durch Gonokokken während der Geburt verhindern soll. Allerdings könnte im unwahrscheinlichen Fall der Fälle (also falls das Kind sich tatsächlich infiziert haben sollte) auch noch ein Antibiotikum gegeben werden. Als Nebenwirkungen wurden mir Reizungen der Bindehaut, Sekretbildung, Brennen usw. in den Tagen danach genannt. Wir haben uns gegen eine solche Prophylaxe entschieden. Sie wird nicht ohne Grund heute kaum noch eingesetzt!

lg
Struppi

Beitrag von anyca 02.09.08 - 14:09 Uhr

Wenn Du keinen Tripper (Geschlechtskrankheit) hast, ist das nicht nötig. Wir haben das bei unserer Tochter nicht machen lassen. Brennt wohl sehr in den Augen.

Beitrag von saskia33 02.09.08 - 14:10 Uhr

http://www.babycenter.de/baby/pflege/vitamink/


lg

Beitrag von saskia33 02.09.08 - 14:11 Uhr

Falsch gepostet #klatsch#hicks