Bin Traurig

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von tinitime 02.09.08 - 14:18 Uhr

Hallo ihr lieben,

Ich erzähl euch jetzt meine kleine traurige Geschichte, die mich irgendwie grad nicht lächeln lasst.

Wir bekommen ja ein Mädchen, dieses würden wir gern Layana nennen wollen, das rostocker Standesamt streikt aber..
Es reicht ihm nicht, zu wissen das einige Städte diesen namen mit der schreibweise "y" anerkannt haben. ich fragte auch wie es wäre wenn ich nen zweitanmen nehmen würde, oder wenn ich Geburtsturkunden vorlegen würde, meinetwegen mehrer ( Hatte gehofft im Internet auf leibe menschen zu treffen die mir eine Kopie ihrer Geburtsurkunde geschickt hätten, um zu belegen das der name in deutschland zulässig sei) aber auch wenn ich ihr zich Geburtsurkunden voprlegen würde würde es nichts bringen, sie meinte, dass die zustädnigen Standesämter auch ein fehler gemacht haben könnten und einfach einen namen zulässig gemacht hätten den es eigentlich nicht gäbe und auf so was lasse sie sich nicht ein- sie war schon irgendwie richtig genervt von mir am Telefon weil ich verschiedene vorschläge erbrachte.
sie meinte dann nur noch wenn mir Uni Leipzig das bestätigrigen würrde, dass der Name in Deutschland zulässig sei, dann würde sie es akzeptieren, kostet aber 40 Euro!!!
Na toll dachte ich. Ist so unser Staat? Eigentlich zu wissen dass Namen sicher schon zichmal durch so was beurkundet worden sind und die Standesämter ihre Bücher immer noch nicht aktualisiert haben so dass jeder gezwungen ist 40 Euro hinzulegen damit ihre Kinder den gewünschten namen erhalten? Ist nicht alles drum herum schon teuer genug?
Ach man, ich bin echt grad verzweifelt. überleg schon wie ich 40 euro abzwacken kann damit mein Baby den Namen erhält den wir uns für sie wünschen.

danke für euer Zuhören

Lieben Gruss Tini

Beitrag von bade_frau 02.09.08 - 14:29 Uhr


Find ich aber komisch, bei Firstname steht, dass der Name in Hamburg zugelassen ist.... Und dass es ein indischer Name ist...
Wo wohnst du und wo soll deine Kleine geboren werden?

Lg jana

Beitrag von tinitime 02.09.08 - 15:23 Uhr

in rostock, ja in hamburg ist er zugelassen interssiert dem standesamt rostock aber nur mit einem gutachten aus leipzig

Beitrag von mama230 02.09.08 - 14:31 Uhr

Hallo,

Habe auch grad gegoogelt und sehe das es in Hamburg zugelassen ist und das es aus indien kommt also ich würde an deiner stelle das mal ausdrucken und dort hinbringen Ich würde auf den Namen an deiner stelle bestehen der ist zugelassen und hört sich auch super an.


Viel #klee und alles alles Gute #liebdrueck

liebe grüße mama230

Beitrag von tinitime 02.09.08 - 15:24 Uhr

danke, aber bringt leider nichts.
die gute frau am telefon meint was im internet zu finden ist zählt nicht dass das irgendjemand reingesetzt haben kann und es falsch sein kann- nur das gutachten aus leipzig ist für sie glaubhaft

Beitrag von kati543 02.09.08 - 15:30 Uhr

Gibt es nicht noch andere Krankenhäuser mit Kreißsaal in deiner Nähe? Nur Rostock? Es wird immer das Standesamt aktiv, wo das Baby geboren wird, nicht wo du wohnst. Vielleicht sieht das Nachbarstandesamt das ja anders.
Ich habe ähnliches durch mit meiner Ehe. Das eine Standesamt hat sich geweigert meine Ehe anzuerkennen (obwohl von Standesbeamten in der EU geschlossen). Dann sind wir umgezogen und das Standesamt hat es problemlos gemacht.
Ansonsten bleibt dir nur Leipzig oder der Gang zum Gericht.

Beitrag von tinitime 02.09.08 - 16:13 Uhr

ja leipzig dann, ich ruf aber nochmal in stralsund an und frag dort nach

aber mein freund ist schon eifrig am neuen namen suchen, was ich nicht toll finde, ist für mich irgendwie so ein zeichen dass er doch nicht hinter dem Namen Layana stand....naja wenn man schon mal traurig ist dann wohl ganz

Beitrag von hurricane81 02.09.08 - 15:42 Uhr

Ich habe eben auch mal gegoogelt und folgendes gefunden:

http://www.1names.de/Vorname_Layana.html

Name: Layana

Geschlecht: weiblich

Beliebtheit:
Layana ist auf Platz 2656 der beliebtesten, weiblichen Vornamen von insgesamt 21397 weiblichen Namen.
Für den Namen wurden bereits 10 Stimmen abgegeben.

Meinst du nicht es gibt noch eine andere Sachbearbeiterin bei der du vielleicht mehr Glück haben wirst?!?

Beitrag von tinitime 02.09.08 - 16:12 Uhr

ja ich versuch mal stralsund anzurufen mal sehen was die sagen

Beitrag von maja312 02.09.08 - 15:49 Uhr

hallo tini,

also das rostocker standesamt ist doof...

es gilt ein namensfreiheitsrecht (steht im grundgesetz), der name darf dem kind eben nicht schaden zufügen...und layana ist ein sehr schöner name.

"...sie meinte, dass die zuständigen Standesämter auch ein fehler gemacht haben könnten und einfach einen namen zulässig gemacht hätten den es eigentlich nicht gäbe..." das is ja wohl der größte quatsch !!!
in der beziehung gibt es ja wohl kaum fehler, die ein standesbeamter machen kann... es reicht, dass du nachweist, dass es diesen namen gibt, basta...

gibt es nur diese eine standesbeamtin? bestimmt nicht...erkundige dich bei einer anderen, die sieht das anders - war bei mir auch so...mein sohn heiß MIKA...und er ist ein junge...ohne zweitnamen ohne schnickschnack...

google nach, druck aus und lege es ihr hin...

sonst gehe zum bürgermeister...würde ich zumindest machen, er ist chef...

vg und lass wissen wie deine kleine dann heißt...

lg maja

Beitrag von tinitime 02.09.08 - 16:11 Uhr

tja Internet ist ja lider nicht glaubhaft genug für die gute frau- sie sagte ins Internet kann jeder irgendwas reinschreiben dass muss nicht wahr sein- und damit hat sie ja nun leider mal recht.
und ja sie ist die zustädnige in rostock für die namenssachen, scheint wohl nur ein sachbearbeiter für zu sein leider

Beitrag von 20...zoe...02 02.09.08 - 20:50 Uhr

Also ich finde den Namen wunderschön und er wäre mir die 40 Euro wert.

LG Vanessa

Beitrag von wanda12345 03.09.08 - 12:16 Uhr

Hallo Tini also bei uns war es das gleiche mit dem Namen Neea, da sie den Namen nicht gefunden hat in ihren Büchern mussten wir an Leibzig eine E-Mail schreiben leider haben sich nicht zurück genmeldet so das wir noch mal beim Amt anriefen und man uns sagete das wir einen zweit Namen bräuchten der eindeutig weiblich ist. Nach der Entbindung wurde uns dann von dem selben Standesamt nur anderer Standesbeamte gesagt das der Name NEEA in Deutschland zugelassen ist aber halt bis jetztnur mit einem E geschrieben wurde. D.H wenn es den Namen gibt aber nur mit ner anderen schreibweise muss sie ihn zu lassen...

LG und viel Glück.....Anika;-)