Spiegelaufgaben

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von heinzfurz 02.09.08 - 14:30 Uhr

Ich stehe gerade total auf dem Schlauch:

Was lernt man bei der Subtraktion von Spiegelaufgaben?????


Beispiel: 876
minus 678

Bin für Antworten dankbar.

Schönen Tag noch und viel Spass bei den Hausaufgaben.

Beitrag von elternzeit-papa 02.09.08 - 14:51 Uhr

Hallo,

ich nehme mal an, dass es sich immer um dreistellige Zahlen handelt.

In diesem Fall kommt immer ein Vielfaches von 99 heraus!

Ich kann auch gerne erklären, warum, aber das ist für Grundschüler dann nicht verständlich.

VIele Grüße,

ez-p

Beitrag von heinzfurz 02.09.08 - 15:23 Uhr

Hallo Elternzeit-Papa,

vielen Dank für Deine rasche Antwort. Kannst Du versuchen mir "leicht verständlich" (nur Mathe bis Klasse 12 und dann gerade mal 1 Punkt) zu erklären warum immer ein Vielfaches von 99 herauskommt?

Danke und Gruß

Beitrag von elternzeit-papa 02.09.08 - 15:44 Uhr

Hi,

die Zahl besteht ja aus Einer, Zehner und Hunderterstelle.

Also HZE. Bei der Zahl 123 wäre dann H=1, Z=2, E=3.

Die Gespiegelte Zahl (im Beispiel 321) wäre dann EZH.

Der Wert der Zahl berechnet sich zu

Wert = 100*H+10*Z+E.

Der Wert der Spiegelzahl hingegen ist

100*E + 10*Z + H

Wenn man die beiden nun voneinander abzieht, hat man 99*H-99*E (man sollte doch von der "normalen" Zahl die Spiegelzahl abziehen, oder?).

Also ist es auf Jeden Fall ein Vielfaches von 99, kann aber eine negative Zahl sein.

Viele Grüße,

ez-p

Beitrag von heinzfurz 02.09.08 - 16:04 Uhr

DANKE!!!!!