Weibliches Zwergkaninchen (4 J.) kastrieren?

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von knutschka 02.09.08 - 14:43 Uhr

Hallo,

leider muss ich sagen, dass wir seit der Geburt unserer Tochter nicht mehr soviel Zeit für unser Zwergi haben. Unsere Schwägerin hat ebenfalls einen Zwerg (Männchen, ebenfalls kastriert) und würde unsere Süße auch noch nehmen, damit beide nicht so einsam sind. Die beiden verstehen sich gut - wir haben es eine WOche lang erprobt.

Leider stinkt ihr das Tier zu doll und sie meinte, wir sollten es doch bitte erst kastrieren lassen... Unser Zwergi ist aber schon vier Jahre alt - ist das nicht ein wenig alt für eine nicht lebensnotwendige OP? Und außerdem, bringt die Kastration hinsichtlich des Geruchs überhaupt etwas?

Oh man, ich bin hin- und hergerissen. Einerseits würde es unserer Maus dort sicherlich sehr gut gehen, aber anderseits ist mir nicht ganz wohl bei der OP...

Was meint ihr?

LG Berna

Beitrag von risala 02.09.08 - 14:53 Uhr

Hi!

Wenn das Ninchen stinkt, dann stimmt was nicht.

Eine Kastration ist hier überhaupt nicht notwendig, da dass Männchen kastriert ist. Beim Weibchen ist das eine Bauch-OP mit entsprechenden Risiken!

Lasst sie mal vom TA durchchecken, prüft ihren Popo - denn normalerweise stinken Kaninchen nicht.

Freue mich für das Kaninchen, dass es jetzt endliche in artgerechtes Leben führen darf!

Alles Gute,

Kim

Beitrag von kamelefant 02.09.08 - 17:46 Uhr

Hm, also ich würde das Weibchen nicht kastrieren lassen - nicht nur wegen des Alters, sondern weil der "Gestank" vermutlich eher andere Ursachen hat und weil eine Kastration beim Weibchen doch schon ein erheblicher Eingriff ist.
Geh am besten mal mit ihr zum Tierarzt und finde heraus, woher der Gestank kommt.

Beitrag von taramaus 02.09.08 - 21:31 Uhr

Muss da voll zustimmen. Eine OP ist vollkommen unnötig, gefährlich, schwachsinnig.
Mit deinem Zwerg stimmt was nicht. Erstmal vom TA checken lassen und dann könnte sich schon herausstellen, das sie krank ist und deshalb unangenehm riecht.
Wenn das nicht der Fall ist, kann der Arzt auch weiterhelfen eine Alternative zu finden.
Ich selber zwei Weibchen, die stinken beide nicht, und die eine ist sogar ein Zwerg.
Wünsche dir viel Glück, das das alles klappt.

Liebe Grüße