Er trinkt zu langsam - Tipps???

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sternchen7778 02.09.08 - 14:45 Uhr

Hallo,

Yannick (1 Woche alt) trinkt zu langsam. Gestern abend hat er z.B. für 80 ml Beba HA Pre 45 Minuten gebraucht, eben für gerade mal 40 ml fast 35 Min.

Heute morgen war unsere Hebi da. Sie hat unserem Gefühl zugestimmt und gemeint, dass das schneller gehen müsste, weil er sich nur müde trinkt, aber nicht wirklich satt wird.
Sie hat uns nun als Tipp gegeben, statt der Avent-1er-Sauger die NUK First Choice Teesauger zu probieren, da die mit der kiefergerechten Form für schlechte Trinker besser zu fassen sind. Leider hat uns das aber auch nicht weitergebracht. Er braucht genauso lange.

Habt Ihr noch Tipps für uns, welche Sauger bei schlechten Trinkern gut geeignet sind??? Ich probier' ja gerne die ganze Palette aus. Wenn wir aber Prioritäten setzen könnten, wäre das doch hilfreich... Auf Milchsauger wollen wir nicht umsteigen, weil er eh' schon Probleme mit Bauchweh hat und sich dann ja eher noch mehr verschlucken würde.

Gibt es sonst noch andere Tipps? Wir ziehen ihn schon zum Füttern weitestgehend aus, damit die Wärme ihn nicht noch müder macht. Und wir haben ihn zum Füttern parallel auf unseren Oberschenkeln liegen, den Kopf in unserer Handinnenfläche - statt ihn auf dem Unterarm, nah am Körper liegen zu haben. Soll lt. Hebi auch bei schlechten Trinkern helfen.

Bin ja mal gespannt, welche Erfahrungen Ihr gemacht habt. Von unserem Großen kennen wir das Problem nicht. Dem konnte es nie schnell genug gehen...

#danke schonmal vorab für jeden Tipp!

LG, Sandra mit Felix (29 Mon.) und Yannick (1 Wo.)

Beitrag von muffin357 02.09.08 - 14:52 Uhr

hallo -

ja wie lange hält es denn dann an, wenn er fertig ist mit trinken?

also viele lassen sich einfach die zeit ... besonders am anfang...

hat dein kleiner eine mini-gelbsucht? (also nur gelbstichige augen aber nicht behandlungsbedüftig? - dann ist es normal, dass er so müde ist, bis die raus ist) ...

gebt euch einfach Zeit --- Julian hat zwar nicht gaaanz so lange beim Stillen gebraucht am anfang -- (zweimal 15 MInuten) -- aber trotzdem: -- es lag an der Gelbsucht ... -- nach ein paar wochen wurde es schneller -- und heute "haut" er jede seite in 3 Minuten "runter" ...

lg
tanja

Beitrag von angel_28 02.09.08 - 14:55 Uhr

Also meine Tochter war genauso und vorallem Nachts war ich davon allles andere als begeistert*g

Bei ihr hörte es von der Zeit alleine auf, da war sie so 6 Wo ca
Ich würd da auch gar nix machen, es gibt eben Kids die so langsam trinken
Stillkinder haben es da noch schwerer und schlafen oft dabei ein. Verhungern tun sie aber trotdzem nicht*gg

Beitrag von timabr05 02.09.08 - 15:02 Uhr

Hallo Sandra...

Wir haben die NUK First Choice, anfangs hat sich unsere Maus auch ewig Zeit genommen. Muß aber sagen das wir ein Frühchen ( Geburt SSW 32+0 )mit Trinkschwäche haben (hatten)... Haben dann im Internet eine Seite gefunden

http://www.babyernaehrung.de/trinkprobleme.htm

und da stand unsere Lösung.....
Die FirstChoice eine Nr. größer statt S-Sauger in größe1 0- 6 Monat die in größe 2 ab 6 Monate...
Funktionierte super bei uns...
Danach ging es von mal zu mal besser..

Wünschen Euch viel Glück, kannst ja mal bescheid sagen ob es geklappt hat..

Viiele liebe Grüße Tina und Viktoria#baby

Beitrag von timabr05 02.09.08 - 15:55 Uhr

Die Lochgröße ist bei den Saugern gleich, der Nucki ist nur größer und die Zwerge haben mehr Angriffsfläche. So können manche Kinder besser saugen, bei den Kleinen hat sich unsere Maus immer halb tod gesaugt und ist vor Erschöpfung eingeschlafen..

Beitrag von bienchen807 02.09.08 - 15:38 Uhr

Hi!

Das ist völlig normal am Anfang und Leonard brauchte auch immer zwischen 30 und 60 Minuten! Das regulierte sich nach einigen Wochen von alleine :-)
Mit größeren Saugern wäre ich vorsichtig, da dadurch auch mehr Luft geschluckt werden kann und dann eventuell Bauchweh entsteht...

LG