Die lieben Väter

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von snoopyara 02.09.08 - 15:17 Uhr

Hallo liebe Mamis,

ich würde von euch gerne auch einmal wissen, wie das mit euren Männern so ist wenn die nach Feierabend nach Hause kommen. Bei uns ist dann immer Action.
Zuerst wird unser Söhnchen Tim geknutscht und geschnuffelt. Dann die Frage wann er die Pulle bekommt und die zwei erzählen dann was das Zeug hält. Finde ich dann auch richtig Süss die Zwei.
Aber wehe der kleine hat was!:-[ Dann rennt mein Mann als wenn Feuer ausgebrochen wäre in der Gegend rum und sucht verzweifelt etwas. Ich bekomme dann immer Panik weil ich mir das schlimmste vorstelle um dann festzustellen das der kleine nur gespuckt hat und mein Mann ein Tuch gesucht hat. :-[:-[:-[

Ich habe Ihn schon oft ermahnt , dass er nicht so panisch reagieren soll bei sowas sonst sterbe ich noch an einem Herzinfarkt!!!

Finde es aber trotz alledem süss wenn ich die zwei zusammen sehe.
Sind eure Männer auch immer so schnell in Panik?:-)

Gruss
Sabine

Beitrag von pegsi 02.09.08 - 15:19 Uhr

süüüß

nee, meiner bleibt ganz ruhig - und ruft nach mir... #schrei

Beitrag von saxony 02.09.08 - 15:27 Uhr

HI,

also wenn das das einzige ist... dann sei froh das er sich überhaupt kümmert und das er sich überhaupt sooooo um euer kind kümmert.


grüße

Beitrag von smily1309 02.09.08 - 15:30 Uhr

Hi,

jep, das kenn ich!!! Oder noch besser, er ruft hektisch nach mir, wo die Taschentücher sind, weil er sie nicht findet #augen

Aber sonst kann ich mich nicht beschweren :)

LG Smily

Beitrag von tiggazwei 02.09.08 - 15:49 Uhr

Ich denke, dass er nur dadurch cooler wird, dass er (für ihn)"brenzlige" Situationen öfter durchlebt.
Ich musste auch ganz furchtbar übertrieben mit den Augen rollen, betont langsam reagieren und viermal sagen; was machst Du eigentlich, wenn mal WIRKLICH was passiert???
Je cooler ich reagiert habe, je ruhiger ich war, umso besser konnte er sich auf`s "Klardenken" einstellen. Mein Mann ist- was ihn selbst angeht ein mittelschwerer Hypochonder (`tschuldige mein Held!!), und wenn sein Kleiner sich den Kopf am Tisch stößt, springt er fluchend auf, und ich kann ihn gerade noch davon abhalten den Tisch aus dem Fenster zu werfen,;-). Gott sei Dank habe ich diese Reaktionen dadurch"abstellen" können, dass ich ihm erklärt habe, dass seine Reaktion auf den Kleinen überträgt. Vielleicht war es gar nicht so schlimm, und wenn man als Elternteil cool bleibt, lernt auch das Kind, mal nicht so ein Drama aus einem kleinen Stolperer zu machen.
Gibt ja nix Schlimmeres als Drama, wo kein Drama hingehört#augen,

hihi, ich wünsch Deinem Mann eine Tüte "Coolness",
und Dir starke Nerven,

Tiggazwei

Beitrag von alinashayenne 02.09.08 - 16:28 Uhr

Süß!*neidischbin*
Sei froh darüber und lass ihn lieber panisch sein - besser als wenn ihm alles mehr oder weniger egal zu sein scheint, wie das bei uns der Fall ist.