Wie gebt ihr euren das Trinken

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von 1983mutti 02.09.08 - 15:20 Uhr

Hallo!
Julian trinkt momentan noch aus der NUK flasche mit dem weichem Schnabelaufsatz will Ihn aber langsam umgewöhnen doch aus dem becher denk ich wird das nix da es nur sauerei gebenwürde.Hab an dei Sigg Flasche gedacht.Aus was trinken eure?

LG Yvonne und Julian(16 Monate)

Beitrag von biene81 02.09.08 - 15:31 Uhr

Am Tisch Becher, unterwegs und zwischendurch Tomee tipee Flasche mit Strohhalm. Fuer nichts in der Welt wuerde ich die wieder hergeben.

LG

Biene

Beitrag von wir3inrom 02.09.08 - 15:38 Uhr

Aus dem Becher!
Selbst wenn es ne Sauerei wird: ist doch nur Wasser!
Es ist kein Meister vom Himmel gefallen, irgendwie müssen es die Zwerge ja lernen. Und so schnell schaust du gar nicht, hat Julian den Dreh raus!

LG aus Rom
Simone

Beitrag von grashopper73 02.09.08 - 15:40 Uhr

Mein kleiner trinkt aus dem Becher bzw. Glas seit er ca. 15 Monate ist. Das ist am Anfang immer eine Sauerei, so wie auch mit dem Löffel essen. Aber nur so lernt man und wir müssen da durch... ;-) Unterwegs aus der SIGG Flasche o. ä. (die "Billigversionen" sind z.T. besser finde ich. Meine SIGG läuft ständig aus)

Beitrag von ricy_77 02.09.08 - 15:47 Uhr

Hallo,
angefangen haben wir mit dem Trinklernbecher von Tupperware, der läuft fast nicht aus und das klappt super. Mittlerweile nimmt er den zu Hause eben ohne Deckel als Becher und unterwegs kommt der Deckel drauf.

Ricy

Beitrag von lieserl 02.09.08 - 16:02 Uhr

Hallo!

Lukas hat auch die Nuk Flaschen mit dem Trinklernsauger, ne Flasche mit so nem Strohalm und Nuk Trinklernbecher. Für unterwegs haben wir ne Sigg Flasche.

Grüße
Lieserl

Beitrag von josili0208 02.09.08 - 16:22 Uhr

Jan trinkt schon immer aus nem stinknormalen Plastikbecher, mittlerweile auch aus Glas/Tasse/Flasche, wie es grad kommt ;-) Flaschen hatten wir nie.

jo + Jan 22Mon.

Beitrag von silbermond65 02.09.08 - 16:50 Uhr

Merle ist auch 16 Monate und zu trinken gibts schon seit Wochen nur noch aus Becher,Tasse oder Glas.
Das hält sie auch super alleine und vorbei geht ganz selten mal was.

LG

Beitrag von clautsches 02.09.08 - 18:24 Uhr

Mein Sohn (17 Mon) trinkt aus dem Becher, seit er ca. 6 Monate alt ist.

Bisher hab ich den Becher immer festgehalten, aber Leon wird immer geschickter und kann jetzt schon recht gut alleine trinken.

Und wenn mal ein bisschen Wasser daneben geht, ist das ja auch egal.

LG Claudi

Beitrag von fanta96 02.09.08 - 19:04 Uhr

Kenai hat auch mit der Sigg-Flasche unterwegs angefangen und wir nehmen die auch heute noch viel mit. Aber sonst trinkt er aus dem Becher. Konnte er mit 16 Monaten schon sehr gut, denn wir haben früh damit angefangen.

LG Jen mit Kenai *29.09.2006

Beitrag von newmom 02.09.08 - 20:01 Uhr

Meine Kleine bekam von Anfang an (ab 6 Monaten) nur Wasser aus einem ganz normalen Becher, auch wenn wir unterwegs sind.

Zu Beginn mit 6 Monaten, hielt ich logischerweise den Becher, es klappte mit dem Trinken aber sofort super gut, so dass es überhaupt keine Sauerei gab.

Seit sie 15 Monate alt ist trinkt sie selbstständig aus ihrem Becher. Es funktionierte auf Anhieb relativ gut, gab nur ein- oder zweimal ne Sauerei. Ich stell ihr den Becher auf den Tisch und sie weiß, dass sie damit nicht herumlaufen darf, sondern trinken kann und den Becher dann wieder auf den Tisch abstellen soll.

Lg newmom

Beitrag von miau2 02.09.08 - 20:02 Uhr

Hi,
am Tisch und meistens zu hause und immer im Vorkindergarten: aus dem Becher. Und natürlich gibt es ausgelaufenen Inhalt am Anfang, dann nimmt man einen aus Kunststoff, falls er runterfällt, macht ihn nicht voll und hat ein Küchentuch in der Nähe - da Max nur Wasser trinkt hat das meine Vorstellung von einer "Sauerei" noch nie wirklich erfüllt. Später der versehentlich umgeworfene Milchbecher - das ist ärgerlich, aber gehört nun mal auch dazu. Und lernen müssen sie es nun einmal irgendwann, je früher, je besser.

Unterwegs gibt es eine Sigg-Flasche, und inzwischen lernt Max auch mal aus einer normalen Plastik-Flasche zu trinken, wenn nichts anderes griffbereit ist. Aber Becher ist das absolut bevorzugte Mittel, und das auch schon als er in dem Alter von deinem war.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von tweetie274 02.09.08 - 22:27 Uhr

Hallo Yvonne!

Theresa trinkt aus einem Becher (mittlerweile lieber aus richtigem Glas) seit sie knapp fünf Monate alt ist. Für unterwegs hatte ich anfangs einen Trinklernbecher von Tommee Tippee, aber da habe ich immer den Deckel abgemacht, weil sie mit dem Aufsatz nichts anfangen konnte (das hat sie erst so mit elf Monaten gelernt). Zu ihrem ersten Geburtstag vor drei Wochen hat sie eine NoName-Trinkflasche (ähnlich wie sigg) bekommen, die fand sie sofort toll und konnte auch direkt draus trinken. Jetzt nehmen wir dann die mit.

LG, Ulla + Theresa (knapp 13 Monate)