Blähungen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von jeany11 02.09.08 - 16:07 Uhr

Hallo mein kleiner hat Blähungen und drückt und drückt aber es kommt unten nichts an. Nehme schon Sap tropfen aber helfen nicht so gut.

Er ist nun 4 Wochen alt und ich weiß net ob ich ihm Fencheltee geben kann oder ob ich den trinken soll. Aber geht der in die Milch?

Bitte um schnelle Antworten

Beitrag von tine9976 02.09.08 - 16:10 Uhr

Hallo,
wenn er ihn nimmt, kannst ihm Fencheltee geben. Bin leider keine Stillmutter mehr, aber ich mach die Flaschennahrung fast ausschließlich mit Fencheltee.
LG
Tine

Beitrag von engelshexle 02.09.08 - 16:17 Uhr

Aber bitte net zuviel Fencheltee !!! Bei uns haben bei Blähungen nur Wärme ( Kirschkernkissen oder bis zur Brust in warmem Wasser baden) und viiiie Nähe (tragen) geholfen...

Musst echt ausprobieren, was deinem Schatz guttut....

Es gibt auch homöopathische Globulis, aber die würd ich vorher abklären lassen...

Wünsch deinem Schatz, daß die Blähungen schnell vorbeigehen und Dir ganz viel Kraft und starke Nerven...

Grüßle vom engelshexle und Nico

Beitrag von annika1984 02.09.08 - 16:17 Uhr

Hallo,

du kannst versuchen ihm Fencheltee zu geben, aber dem wird er höchstwahrscheinlich nicht trinken wollen.

Ich habe immer viel Fencheltee getrunken, soll angeblich in die Milch übergehen.

Ansonsten empfehle ich dir Cavum Carvi Kinderzäpfchen. Das sind Kümmelzäpfchen gegen Blähungen und Bauchkrämpfe. Kann man bedenkenlos nehmen und helfen.

Liebe Grüße Annika

Beitrag von myoffspring 02.09.08 - 16:20 Uhr

Hallo,

meine Tochter hatte anfangs auch oft Blähungen. Anfangs habe ich immer Fencheltee getrunken wenn die Blähungen angefangen haben, das hat gut geholfen, irgendwann habe ich jeden Tag 1,2 Tassen Tee getrunken und seither hat sie gar keine Blähungen mehr bekommen.

Beitrag von puenktchen76 02.09.08 - 16:37 Uhr

Hallo

Tipps von meiner Hebamme:
- Bauchmassage im Uhrzeigersinn von dir aus gesehen mit (evt. Kümmel-)Öl
- Warmes Bad
- Gymnastik wie zb. Radfahren mit Babys Beinchen
- Anis-Kümmel-Fencheltee
- Windel nicht so fest

... nicht alles auf einmal, sonst wird dein Baby nur gestresst

Tip von mir
- SAB Simplex Tropfen (evt. in dem Tee lösen)
- warme Föhnluft (vorsicht - wird dem Baby schnell zu heiss - immer selbst die Hand mit davorhalten)

Wenn du stillst, den Tee in den ersten 4-6 Lebenswochen lieber mit einem Löffel geben, damit dein Baby keine Saugverwirrung bekommt - muss aber nicht sein. Hab ich auch nicht gemacht.


LG Christiane