Was essen eure Katzen alles?

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von sranda76 02.09.08 - 16:26 Uhr

Hallo ihr lieben

Bei mir auf Arbeit ( ist auf dem Land ) streunt eine Katze umher,die dann was zu essen haben möchte.Immer nur Kaztenfutter und Milch finde ich nicht schön.Ich möchte ihr gerne mal was anderes geben.Kann ich ihr auch die Reste vom Mittag geben? Klar Fisch essen sie auch gerne,aber das ist zu teuer für mich, da ich das Katzenfutter schon selbst bezahle.Die Katze ist wahrscheinlich ausgesetzt worden.

L.G.
Sandra

Beitrag von simone_2403 02.09.08 - 16:39 Uhr

Hallo



Milch ist nix.Viele Katzen reagieren auf Milch mit Durchfall, da sie den Milchzucker (Lactose) nicht verstoffwechseln können, da ihnen das dazu notwendige Enzym (Lactase) fehlt.
Wenn schon Milch dann bitte nur Katzenmilch.

Auch Reste vom Mittag sind nicht sonderlich gut,da die Reste eben gewürzt sindund viel zu viel Salz enthalten.Wenns sein muss das du die Katze fütterst dann koch zu Hause Hühnchenfleisch ab,wo bei es eine handvoll Trockenfutter sicherlich auch tut.Wasser nicht vergessen wenn du den Streuner schon fütterst.

Wenn du die vermutung hast das die Katze ausgesetzt wurde,wieso informierst du dann nicht die Tierhilfe?Die kümmern sich um die Mieze.

lg

Beitrag von kamelefant 02.09.08 - 17:41 Uhr

Hm, unsere Katzen bekommen nur Katzenfutter und fahren damit ganz gut - so gibts auch keine Verdauungsprobleme.;-)

Beitrag von ninepowe 02.09.08 - 18:41 Uhr

Hallo Sandra,


wir haben eine sehr alte Katze zu Hause, daher kenne ich mich etwas aus.

Bitte gib´ ihr auf keinen Fall immer wieder Kuhmilch! Das ist für Katzen gar nicht gut, nur leider wissen das viele Leute nicht und denken, dass eine Katze zwingend auch Milch trinken würde. Bei manchen Katzen geht es gut, bei anderen Exemplaren aber leider nicht... #gruebel

Unsere Katze bekommt entweder spezielle Katzenmilch, das kostet auch nur ein paar Cent pro Flasche, von Whiskas zum Beispiel, oder ich verdünne ihr die Kuhmilch ganz stark mit Wasser; auch das schlabbert sie gerne.

Ansonsten bekommt sie Dosenfutter, Felix oder Aldi-, Lidl-Produkte, zum Frühstück die etwas feineren Tütenpackungen, auch von Felix, Aldi oder Lidl; die leckeren Tüten sind aber eher für mich schön, der Katze ist es wahrscheinlich total egal, sie hat auch noch nie gesagt, dass die Packungen besser wären als die Dosen #kratz ;-) und ab und an etwas Trockenfutter dazu.

Vorhin gab´s ein paar Stücke kleingeschnittene, rohe Hühnerbrust, das Schnurren hat man wohl noch ein paar Häuser weit weg gehört, aber, zur Schonung des Magens, gibt´s das auch nur selten.

Lieb von Dir, dass Du Dich um die Katze kümmerst! #pro
Wenn Du sie mit nach Hause nehmen willst, solltest Du zuerst schnell zum Tierarzt und eine Wurmkur machen, vielleicht auch kastrieren oder sterilisieren und die nötigen Impfungen durchführen lassen!
Aber sonst ist eine Katze ein wertvoller Freund und Kamerad, sehr liebevoll, meistens zumindest ;-) und kostet auch nicht wirklich viel... ;-)

Viele Grüße,


ninepowe

Beitrag von cocoskatze 04.09.08 - 09:48 Uhr

Milch und Essenreste sind für Katzen ungesund.

Du kannst ein bisschen rohes Geflügelfleisch geben, oder etwas Rinderhack. Roher Fisch wird auch gern angenommen.