Augentropfen für Baby´s?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mar3950 02.09.08 - 16:56 Uhr

Hallochen,

heute war ich bei Anmeldung im KH und die haben mich gefragt ob ich die Augentropfen für mein Baby haben will.

Ich wollt mal wissen was ihr macht?

Lohnt sich das auch wenn der FA das nicht angeordnet hat?

Danke

LG Marina+Boy 39 SSW

Beitrag von martina75 02.09.08 - 17:01 Uhr

Hallo,
meinst Du die Tropfen, die kurz nach der Geburt gegeben werden? Wenn ja, die haben wir unserem Sohn nicht geben lassen und werden es diesmal auch nicht tun. Die Hebi hat uns damals gesagt, daß sie uns davon abraten würde. Die Tropfen müssen wohl unheimlich in den Augen brennen und meistens wäre es sowieso überflüssig, diese zu geben. Sie meinte damals, man sollte erst mal abwarten. Wenn es sein müsste, könnte man später immer noch mit anderen Tropfen/Salben behandeln.
Wie gesagt, wir werden es definitiv nicht machen.
LG,
Martina75

Beitrag von becca78 02.09.08 - 17:03 Uhr

Hallo Marina!

Das ist wahrscheinlich diese komische Augenprophylaxe. Hiervon hatte meine Hebamme abgeraten.

Früher (als es noch sehr häufig unentdeckte Geschlechtskrankheiten gab) hat man das wohl immer gemacht. Dein FA hat dich aber doch untersucht. Wenn nix festgestellt wurde, brauchst du das nicht machen lassen. Laut meiner Hebamme kriegen die meisten Kleinen dann erstmal richtig gerötete Augen, aber es würde wohl nicht wehtun...

Übrigens wird das heute in den meisten Krankenhäusern nicht mehr automatisch gemacht! Ich habs auch nicht machen lassen und hatte hierzu für alle Fälle einen großen Zettel in meinen MuPa geklebt, dass ich das nicht wünsche...

Lg und alles Gute,
Becca

Beitrag von kati543 02.09.08 - 17:03 Uhr

Welche sind das? Silbernitrat oder Antibiotika? Ersteres brennt unheimlich, zweiteres nicht. Wenn du allerdings diese (was auch immer es ist) nicht hast, dann kann dein Baby sich bei dir während der Geburt nicht anstecken.

Beitrag von mar3950 02.09.08 - 17:10 Uhr

Aha danke schön für eure Antworten,

sie hat es so erzählt als ob es überwichtig wäre diese dem Baby nach der Geburt zu geben.

Aber scheint wohl nicht so. Dann werde ich es auch nicht machen.

LG Danke noch mal!

Beitrag von kamelefant 02.09.08 - 17:57 Uhr

Wenn du nicht gerade Gonokokken oder Chlamydien hast, dann verzichte auf die Augentropfen. Die brennen nur unnötig und können eine Bindehautentzündung provozieren.

Beitrag von jessica-1985 02.09.08 - 18:03 Uhr

Hallo Marina,
also ich arbeite beim Kinderarzt und aus Erfahrung kann ich Dir sagen,das ganz viele kleine Würmer,die die Prophylaxe nicht bekommen, ein paar Tage später eine Bindehautentzündung bekommen.
Also würd ich mir das nochmal überlegen,ob Du die Tropfen lieber nach der Geburt rein machen lässt,anstatt danach eventl.1 Woche lang antibiotische Tropfen rein machen musst.

;-)
Lg Jessi