d-Fluoretten?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von kleinmausi25 02.09.08 - 17:01 Uhr

Hallo,

Habe meinen Freund beim Kinderarzt vorbeigeschickt D-Fluoretten holen, bzw das Rezept. Als er kam hat er mir andere Tabletten gezeigt und hat gesagt das die Krankenkasse die D-Fluoretten nicht mehr zahlt. Stimmt das oder hat sich die Apothekerin das ausgedacht?

LG
Kleinmausi25 + Dorinja (19m)

Beitrag von mari31 02.09.08 - 17:26 Uhr

Hallo!
Ich kann ir zwar niht auf deine Frage antworten, aber mein Sohn ist 17 Monarte und bekommt schon seit mind. einem halben Jahr keine D-Fluoretten mehr. Sein KiA meinte ich solle seine Zähne mit fluoridhaltiger Zahncreme putzen und auf eine ausgewogene Ernährung achten. Und zudem voiel an die frische Luft gehen. Der Körper produziert selber Vitamin D und zusammen mit dem Vit.D aus der Nahrung wäre sein Bedarf abgedeckt.
LG Marion

Beitrag von kleinmausi25 02.09.08 - 22:35 Uhr

Da hat wohl jeder Arzt eine andere Meinung. Ich weiß das mein Bruder mit 10Jahren oder so (ich weiß nicht mehr genau das Alter aber er war ungefähr 9 oder 10) noch die D-Fluoretten bekam, allerdings in schwächerer Form.

Beitrag von le_sheep 02.09.08 - 19:26 Uhr

hi,
unsere kasse (AOK) zahlt die noch.

Ich werde die auf jeden Fall noch bis zum frühjahr geben. Empfehlung vom KiA.

LG