Hallo und bitte um Rat

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von tinitime 02.09.08 - 17:21 Uhr

Hallo

Ich erzähl euch jetzt erst was und hoffe ihr verurteilt mich nicht deswegen

Demnächst werde ich nach rostock ziehen, wohne im Moment in stralsund ( entfernung eine Stunde mit dem Auto)

Wir bekomkmen ein Mädchen und der name layana ist absoluter Favourit, eigentlich der einzige Favourit :)

Nun ja nun hab ich mich natürlich bei dem Standesamt Rostock informiert, die wollen den namen nicht anerkennen, auch nicht wenn ich mehrere urkunden von Menschen die layana heißen würden vorlegen würde oder wenn ich einen zweitnamen dazu nehmen würde nur mit nem gutachten aus Leipzig welches 40 bis 45 euro kosten würde, würden sie es mir genehmigen- ich war richtig enttäuscht
das hat mich echt traurig gemacht weil 40 Euro sind viel geld für mich und dieses würde ich verständlicherweise echt gern anderweitig verwenden.

nun hab ich mich auch in Stralsund bei dem Standesamt informiert und die meinten die würden den Vornamen zulassen und falls ich an einen anderen sachbearbiter geraten würde dann auf jedenfall mit einem zweitnamen der eindeutig weiblicher natur ist. aber Ich würde layana als Rufnamen zugelassen bekommen.

Nun sind meine Überlegungen in Stralsund zu entbinden, weil ich gehört habe, dass das standesamt für mich zustädnig sei in der stadt wo ich entbinden werde.
aber wie ist es wenn die Wehen einsetzen? könnte ich es schaffen die Stunde Autofahrt nach Rostock? oder hält man das psychsich und auch körperlich schmerzlich nicht aus? Anders ist es ja auch wenn die Fruchtzblase platzt- ist es doch dann sicher unverantwortlich von mir dann ne Stunde autofahrt in Kauf zu nehmen nur weil ich DEN EINEN ÜBERAUS TOLLEN NAMEM Layana haben will???

Wascht mir bitte ruhig meinen Kopf oder gebt mit Rat ich weiss grad nicht was ich machen soll. Ich hoffe so sehr grad in Stralsund zu sein wenn das baby kommt oder das ich es schaffen könnte oder das es ok ist das wenn die fruchtgblase platzt, aber ich glaube das ist gefährlich oder?
Bitte helft mir.

Libene gruss Tini

Beitrag von maggy2302 02.09.08 - 19:00 Uhr

Hallo,
Ich glaub ich spinne was für ein Standesamt ?
Ich finde eine stunde Autofahren mit Wehen heftig#schwitz .Könnt Ihr euch das Geld nicht wo leihen?
Lg Maggy

Beitrag von tinitime 02.09.08 - 19:11 Uhr

Naja leihen sicher schon, wir hätten das geld ja auch, aber für 40 Euro könnte man lieber schon wieder 5 packen Windeln kaufen. es investiert sich anders sicher sinnvoller.

und auch wenn man es sich leiht, man muss es ja wieder zurück zahlen und kosten kommen allein schon durch den bevorstehenden Umzug genug auf uns zu - allein schon wieder Kaution, den unsere alte kriegen wir erst mal nicht wieder. ich bekomm meine erst in einem jahr wieder, bin in so einer gesellschaft die arbeiten damit noch ein jahr- leider ist das rechtlich.

naja aber der name ist nun mal top. wir haben schon überlegt, wir lassen es auf uns zukommen, ich hoffe sehr die kleine kommt wenn wir in stralsund sind, dann würde ja alles klar gehen, und wenn doch rostock dann geben wir das gutachten nach der geburt direkt in Auftrag und man hat ja einen Monat zeit den namen beim standesamt kundlich zu machen

danke für deine antwort, ja du hast sicher recht mit den wehen eine stunde lang

Beitrag von schnullerbacke27 02.09.08 - 23:04 Uhr

Hallo Tini,

ich finde es echt furchtbar das es solche Unterschiede zwischen den Standesämtern gibt. Zumal Layana echt weiblich klingt und auch nicht irgendein ausgefallener Name aus "Herr der Ringe" ist. Aber ich glaube die 40€ verfahrt ihr ja wenn ihr nach Stralsund fahren würdet. Also ich denke das kommt dann zum Schluss aufs selbe Geld oder nicht?

Ich hoffe Du findest eine Lösung für Dich.

Lg und alles Gute für die Geburt!

Anja + Vivien (4) + Mick (1)

Beitrag von fleny 03.09.08 - 17:40 Uhr

hallo du,
also ich persöhnlich habe noch keine erfahrung was wehen und so angehen aber wegen den namen...
gut okay es kostet natürlich was und vielleicht könnt ihr das geld auch für was anderes ausgeben... aber denk doch mal daran du sollst dein kind jeden tag mit namen ansprechen... für immer!!! und wenn du diesen namen willst und liebst... was sind dann 5 packungen windeln gegen die nächsten 20 jahre? ich würd mir die relation da mal überlegen :-) irgendwann bereust dus vielleicht aber dann lässt sichs nicht mehr ändern... die meisten leute schenken doch was zur geburt... warum lässt du dir nicht einen namen schenken statt einen strampler oder so? ist nur ne idee :-)

viel erfolg und lass uns hören wie die schnegge am ende heißt :-)
fleny

Beitrag von jenny0980 03.09.08 - 20:58 Uhr

:-) Das finde ich eine tolle Idee, mit dem Namen schenken lassen !

Alles Gute und die richtige Entscheidung,wünscht
jenny #blume