Milchstau? Hilfe!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von alext 02.09.08 - 17:41 Uhr

Hallo Stillmamis

ich habe in der rechten Brust einen Milchstau. Ansich nicht schlimm, hab ich schon öfter gehabt, rechts von der Brustwarze. Hab ich halt Alea anders angelegt.

Jetzt hab ich den Milchstau aber OBERHALB der Brustwarze. Ich hab jetzt schon versucht, im liegen (dass sie mit ihren beinen über meinem Kopf liegt) oder im vierfüssler zu stillen. Aber irgendwie krieg ich das nicht hin. Vor allem kriegt Alea keine Luft, weil anscheinen das "Unterteil" meiner Brust ihr die Luft abdrückt!

Bitte helft mir, ich weiß nicht, was ich noch machen soll.

Heiße Dusche hab ich auch schon versucht, brachte gar nix!

Danke!

Liebe Grüße
Alex, die dringend Hilfe sucht, aber nicht abstillen möchte ;-)

Beitrag von sternenzauber24 02.09.08 - 18:01 Uhr

Hallo Alex,

Am besten voher warme Umschläge auf die Stelle, das sie besser fließt. Danach Quarkwickel, und ich würde versuchen abzupumpen oder auszustreichen.

LG, Julia+ Still#baby ~*Samira~*#herzlich (24.08.08)

Beitrag von katjafloh 02.09.08 - 18:02 Uhr

Versuch es mal mit Massieren der Stelle in kreisenden Bewegungen beim Stillen oder Abpumpen. Das hat bei mir immer geholfen. Auch unter der Dusche ging das gut. Warmes Wasser, Massieren und Ausstreichen.

LG Katja

Beitrag von ariane75 02.09.08 - 19:45 Uhr

Bei mir hat geholfen eine halbe Stunde vorm Abpumpen (kann leider nicht stillen) einen warmen Waschlappen auf die verhärtete Stelle zu legen und dann sanft massieren.


Gute Besserung
LG Ariane

Beitrag von sandra2305 02.09.08 - 20:45 Uhr

Hallo Alex.

ruf doch mal deiner Hebamme an. Vielleicht kann diese Dir helfen. Also bei meiner bekam ich immer die Tips wo dann auch immer geholfen haben.

Machs gut und lieber Gruß Sandra (mit Lynn 18.10.07)