Schwanger und Essen Essen Essen Essen Essen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mydara 02.09.08 - 17:48 Uhr

Meine Lieben,

ich bin in der 7. oder 8. SSW, die genauen Tage erfahre ich hoffentlich morgen. Jetzt ist es so dass ich so einen enormen Hunger habe dass ich selbst kaum glauben kann dass das normal ist?
Mein Magen ist permanent am Verlangen nach Nahrung, wenn es nix gibt rächt sich das sofort mit fieser Übelkeit, dann wird mir schwindelig!! Ohne Jause geht es am Vormittag gar nicht, mittlerweile muss ich auch schon richtig früh Abendessen da sonst der Hunger wieder sooooo groß wird dass es unaushaltbar wird.

Bitte ist das normal? Vor allem verdruck ich richtig anständige Portionen, am liebsten würd ich täglich ein Big Mäc Menü in mich reinschrieben, achso ja Kohlehydrate sind Pflicht, Eiweiss ist grad nicht so interessant - was natürlich nicht geht da ich ja zumindest im ersten Trimester nicht schon völlig aus der Form laufen will.

War/ist das bei euch auch so? Gehört dass dazu? Was kann ich den tun damit ich jetzt nicht allzu stark zunehme (früher ging ich drei mal pro Woche Joggen, jetzt bin ich auf Empfehlung des Artzes und auch wegen der Müdigkeit auf Walken umgestiegen)..

Hoffe auf ein paar Gleichgesinnte!

Beitrag von londonkatze 02.09.08 - 17:55 Uhr

hi,

ich muss auch ständig und regelmäßig essen. am besten alle 2 stunden. ich kann dann allerdings auch nicht viel essen, deshalb finde ich es nicht so schlimm und man gewöhnt sich auch dran. zugenommen habe ich erst 1,5kg. find ich vollkommen in ordnung für 17. woche.

also, pack dir immer was zu essen ein, am besten etwas gesundes... man gewöhnt sich dran, glaub mir....

lg maike

Beitrag von nadja.l 02.09.08 - 18:33 Uhr

hallo!
muss auch regelmäßig essen. meist reicht dann aber ne kleinigkeit, ne banane oder nen paar kekse. das mit dem fast-food kenn ich. komm kaum an diesen läden vorbei und ich bin so ziemlich umzingeld von denen. alles fettige steht hoch im kurs. bin dann aber nach drei bissen auch schon satt und geb dem auch eher selten nach um nicht ganz aus dem leim zu gehen. bis jetzt hat das auch ganz gut geklappt, hab in den ersten wochen etwas abgenommen und bin immer noch bei 2kg minus.

LG Nadja #ei 11+5

Beitrag von tara-india 02.09.08 - 18:43 Uhr

Hallo du

mir gehts genauso nur bei mir ists nicht der BIC MÄC nee aber dafür ne grosse fettige Pizza:-p
Ist ja auch nicht gesünder...
Aber so langsam bekomme ich das in den Griff . Um starke Übelkeit zu vermeiden darf ich meinen Magen nie leer werden lassen. Leider ist das auch nachts so#kratz
Da ich aber in meiner ersten Schwangerschaft schon fast 20 Kilo zugenommen hatte ohne diese Fressattacken musste ich mir was überlegen.
Jetzt gibts halt imer zwischedurch ne Scheibe Zwieback...oh Gott ist das trocken...aber sie stopft und hat dafür nur figurfreundliche 37 kcal.

LG Tara die gerade schon wieder ne Pizza verdrücken könnte

Beitrag von billibilli 03.09.08 - 18:47 Uhr

Hallo mydara

ich bin jetzt zwischen der 7. und 8. Schwangerschaftswoche als o bei mir geht es wohl um 4 Tage die das Kind jünger ist. Mir ist in den letzten Tagen auch sehr oft schlecht wenn ich nichts esse und wenn ich gegegesen habe meisten mit Heißhunger ist mir wieder schelcht an machen tagen geht das von Früh bis abends. Mein appetit ist diesmal (ich habe schon 2 Jungs) von Früchten zu Süß bis herzhaft und das machmal auch durcheinander. Um mein Gewicht mache ich auch Sorgen aber einen Tip um nicht allzuviel zuzunehmen kenne ich nicht. Viellecht können wir in Kontakt bleiben.
Liebe Grüße von billibilli
;-)

Beitrag von swlpz 03.09.08 - 23:41 Uhr

Hallo,

auch ich bin in der 8. Woche und mir geht es ähnlich wie Dir. Ich muss meinen Magen auch ständig beschäftigen und Appetit hab ich vor allem auf herzhafte Dinge - Pizza, Nudeln usw... Zugenommen hab ich auch schon :-(
Bei meiner ersten Schwangerschaft ging es mir auch so und die "Fresssucht" hat sich nach ca. 3 Monaten wieder gelegt ;-)

In der jetztigen Schwangerschaft merke ich aber immer wieder, dass es nicht wirklich das Essen ist, wodurch es mir besser geht sondern dass es wohl am Kreislauf liegt. Ich habe niedrigen Blutdurck und wenn der Kreislauf absackt wird mir schlecht. Wenn ich meinen Kreislauf durch Bewegung oder eben Essen auf Trapp halte, geht es mir gut...

Aber mal ganz ehrlich, ich genieße es auch, dass ich jetzt nicht immer nachdenken muss, wenn ich mal Appetit auf was habe #torte ...wann wenn nicht jetzt, dürfen wir mal über die Strenge schlagen und Essen wozu wir Lust haben. Klar, jedes Kilo "muss" auch wieder runter hinterher, aber da das beim ersten Kind geklappt hat, bin ich zuversichtlich... #huepf

Also - Guten Hunger Mädels #koch

Liebe Grüße
Susi mit Lukas (2) und #ei (8 SSW)

Beitrag von derzwerch 04.09.08 - 08:00 Uhr

Guten Morgen mydara,

ich bin in der 15. SSW und kann ganz genau nachfühlen wie es dir geht. Vor ein paar Wochen war mir jeden Morgen so schlecht vor Hunger, dass ich noch im Bett die ersten Kekse gegessen habe. Man siehts auch bereits #schmoll Auch jetzt noch im 4. Monat habe ich permanent das Gefühl, was essen zu müssen. Dabei habe ich die Kekse tagsüber gegen Äpfel eingetauscht, die ich früher nie gegessen habe...Also versuch einfach, bestimmte Mahlzeiten durch Obst zu ersetzen. Das beruhigt wenigstens das Gewissen #mampf

Liebe Grüße
Yvonne

Beitrag von diestelchen 04.09.08 - 11:46 Uhr

Huhu,

ich bin jetzt irgendwo zwischen der 5. SSW und der 6. SSW (also noch gaaanz frisch) und kann Eure Gelüste nicht teilen. Ich plage mich mit einem Gefühl, dass ich vorher nie kannte: Mein Körper signalisiert mir zwar, dass er Hunger hat, aber ich habe leider keinen Appetit, weil mir ständig übel ist. Ich muss mich also förmlich zwingen, was zu essen. Aber was tut man nicht alles.

Ich wünsche Euch alles Gute für Eure Kugelzeit! #schwanger

*Kathii* & Mutzel

Beitrag von 2isabella 04.09.08 - 11:57 Uhr

Guten Morgen, bei mir war es grad umgedreht der Fall. Dadurch, dass ich kaum gegessen hatte, habe ich in der 7.- 8. SSW extrem an Gewicht verloren. Ich bin ein guter Esser, aber ich war immer sowas von müde, da hatte ich einfach keine Zeit zum Essen. Kaum vom Büro zu Hause, hab ich mich auf's Ohr gehauen. Mein Mann hat mich damals mehr schlafend als wach gesehen. Aber meiner Freundin ging es so wie Dir. Musste auch ständig was essen. Sie hatte immer und überall diese Reiswaffeln mit. Die hat sie glaub ich kiloweise verdrückt. Die Hauptsache war wohl, dass sie etwas kauen konnte. Ist schon verrückt, aber auch diese Phase geht vorbei. Nachher wenn die Kleinen da sind, hat man sowieso nicht die Zeit zum ruhigen und ausgiebigen Essen, da purzelt so manches Kilo.
LG isabella

Beitrag von derzwerch 05.09.08 - 10:15 Uhr

Deine Worte in Gottes Gehörgang ;-) Ich habe irgendwie jeden Morgen das Gefühl, dass ich dicker geworden bin. Klar wächst der Bauch, aber das Ärschle sollte es ihm doch nicht gleichtun, oder? #mampf
Ich hoffe auf die Stillzeit...

Lieben Gruß
Yvonne

Beitrag von tanjas33 05.09.08 - 23:27 Uhr

Hallo mydara!

Meine Schwangerschaften sind zwar schon etwas länger her (6 und 3 J.), aber ich kann dir nur sagen, daß es mir beide male genauso ging wie dir.
Dadurch hatte ich auch in der ersten Zeit, in der alle kaum etwas zugenommen hatten schon 2-3 kg drauf.#schock
Dafür ging es allerdings in der Relation nicht so weiter.
Auch mit der Übelkeit und dem ständigen Verlangen nach Essen war ca. in der 12. Woche Schluß.
Das wird bei dir bestimmt auch wieder weniger.

Ich wünsche dir eine schöne Zeit.#blume

Viele Grüße Tanja

Beitrag von aggie69 08.09.08 - 11:26 Uhr

Ich bin in der 12. Woche und muß mich wirklich überwinden, was zu essen. Ich mag eigentlich nix.
Morgens im Bett trinke ich eine halbe Flasche Tee, damit ich nicht aus dem Leeren würge, wenn ich mich nach dem Zähneputzen übergeben muß. Richtig essen kann ich früh nichts - zwinge mich meißt, wenigstens eine Milchschnitte runter zu kriegen (auch extra was weiches, weil - falls sie wieder raus kommt, kratzt es nicht so) Meine Arbeitskollegen würden mich am liebsten täglich mit Lieblingsessen und Leckerein verwöhnen. Sieht auch alles klasse aus aber wenn ich es dann essen soll, geht fast nix runter. Am liebsten ist mir mittags einfach nur irgendeine Suppe.
Abends schaffe ich auch gerade mal ein Brötchen oder eine Scheibe Brot. Das steht mir dann vor dem Magen als ob ich mich überfressen hätte. Meine Mama schleppt mir Obst und Gemüse an. Ich weiß nicht, wann ich das alles essen soll.
Bisher habe ich noch nichts zugenommen. Meine Ärztin meinte, es wäre nicht so schlimm, denn das Baby braucht nur ganz wenig und es nimmt sich was es braucht.
Ich muß dazu sagen, daß ich sowieso schon vielzuviel wiege (95kg) und da hat das Baby genug Platz im Bauch ohne daß ich mir noch extra was anfuttern muß.