Entbindung trotz ungeduld?????

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von trishaessong 02.09.08 - 18:02 Uhr

hi, ihr Süßen.
Habe mal eine blöde Frage an alle, die schonmal entbunden haben?

und zwar ist man ja am Ende der SS nur noch mit der geburt beschäftigt und fragt sich wann es losgeht usw.

allerding wird einem ja auch immer gesagt: Wenn du ständig dran denkst, passiert sowieso nichts und man solle sich ablenken#gruebel Womit auch immer.

Na ja, jedenfalls wollte ich mal wissen, ob es bei euch trotz hibbelnder Ungeduld losgegangen ist!? und wie?
in welcher Situation?

Oder stimmt das Gerücht?
aber wie soll man denn nicht dran denken?#kratz

Danke schonmal für Antworten


LG Sonja 40.SSW ( die Angst hat, durch ihre Ungeduld, die Geburt heraus zu zögern;-) )

Beitrag von beautydream142 02.09.08 - 18:08 Uhr

Also ich war den letzen Monat total hibbelich. Hatte einmal gehofft das er am 12.12. kommt dann war ich an Nikolaus total hibbelich...

Bei mir ist es in der Nacht losgegangen, waren am Tag davor spazieren und bin einmal die Walhalla (wers nicht kennt ist eine Sehenswürdigkeit bei uns und hat keine ahnung vielleicht 200 Stufen nach oben) rauf und runter..
Hatte da schon immer einen richtigen Druck nach unten.

Ich denke mir, es entscheidet ganz der Bauchwurm wann er raus will, da kannst noch so viel machen und tun. Ist meine Meinung...

Lg Kristina + #babyBoy Sebastian (19.12.07)

Beitrag von littleblackangel 02.09.08 - 18:20 Uhr

Ich habe mir einen sehr gemütlichen Tag gemacht....mit Herzeln und dann war ich noch schön im Schwimmbad...im Wasser und Whirlpool entspannen...Ab da gingen dann endlich mal Wehen los...

Am nächsten Tag hatte ich eh einen Termin im KH...Wehen auf dem CTG zu sehen...und dann bin ich laufen gegangen...(hinterher kannte ich das KH in und auswendig #schwitz)...und dann Abends nochmal zum Kreissaal, aber die Hebamme da wollte, das ich mich dann schlafn leg und mein Freund nach Hause fährt...Ab da gings dann richtig los mit den Wehen und ein paar Stunden später war der kleine Mann dann da...Wollte wahrscheinlich, das sein Papa dabei bleibt:-p

Wünsche dir alles Gute für die Geburt...und...geh dich entspannen, dann klappts bestimmt bald...

LG Angel mit Lukas *21.06.08

Beitrag von kessi1 02.09.08 - 18:52 Uhr

bei meinem ersten kind (1988) war ich auch total hibbelig und ungeduldig. kind war eine woche nach termin immer noch nicht da und ich wurde gefragt, ob ich einleiten möchte. das kind hätte ich dann in spätestens 6 stunden #schock. nie wieder!!! damals wurde man noch nicht so gut aufgeklärt wie heute. ich dachte nur: ja los endlich schnell raus. stressgeburt und eine hammerwehe nach der anderen. das arme kind sah auch total gestresst aus. das ganze hat nur 3,75 stunden gedauert.

beim zweiten kind (2000) wollte ich es besser machen. habe mir von vorn herein gesagt: der kommt wenn er will und nicht anders. drei tage vor termin bekam ich tagsüber ab und zu mal eine wehe. total unregelmäßig. 21 uhr ging es dann richtig los. auch hammerwehen aber fand ich irgendwie nicht so schlimm. mein mann lies mich nicht mal den film zu ende gucken sondern raste sofort mit mir ins krankenhaus. um 0.46 uhr war dann nummer 2 da#huepf. der sah auch nach der anstrengenden geburt richtig entspannt aus. scheinbar weil er nicht gezwungen wurde auf die welt zu kommen.

so nun warte ich auf nummer drei. am 18.9. wird aus medizinischen gründen eingeleitet. ich werde das unter ärztlicher aufsicht homöopathisch selber machen und mal schauen wie es so abläuft. wird sich wohl ein paar tage hinziehen. aber geduld zahlt sich aus. sollte es nicht klappen kann man immer noch härtere geschütze auffahren.

bleib schön in der ruhe. die meiste zeit hast du geschafft. es dauert jetzt nur noch ein wenig.

#herzlich grüße von kessi+#baby tim-jonas el-16

Beitrag von trishaessong 02.09.08 - 18:56 Uhr

danke, für eure antworten.
Ist halt nicht so einfach, NICHT dran zu denken.
ich hatte bis jetzt auch noch nie natürliche Wehen, deshalb habe ich angst, daß ich vielleicht gar keine bekommen kann und dadurch bin ich wahrscheinlich so hibbelig.

aber raus muss er ja eh irgendwann;-)