Stillen+BabyAnfangsmilch erlaubt?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von babydoll777 02.09.08 - 18:30 Uhr

Hallo Mamis,

ich brauche Hilfe. Habe das Gefühl dass mein Baby (8 Wo) nicht satt wird. er ist quengelig will jede halbe St an die Brust.
Ich habe viel Milch, aber sie ist so wässrig.

Jetzt möchte ich mit Ersatzmilch zufüttern. Darf mann das? Hat jemand erfahrung damit?

Abstillen wollte ich jetzt noch nicht.

Danke für die Antworten.

Nata

Beitrag von pegsi 02.09.08 - 18:31 Uhr

Wenn Du nicht abstillen willst, dann tu es nicht. Die Milch hat alles, was Dein Baby braucht!

Wässrig ist sie übrigens auch nur zu Beginn des Saugens, später wird sie immer dicker.

Das Quengeln wird andere Ursachen haben, z.B. einen Entwicklunsschub. :-)

Beitrag von puenktchen76 02.09.08 - 18:54 Uhr

Hallo,

ich mußte anfangs zufüttern, weil mein Kleiner zu viel ab- und nicht wieder richtig zugenommen hat (ab ca. 3 Woche)

Problem war meiner Meinung nach, daß er dann an der Brust nicht mehr so richtig trinken wollte.
Aus der Flasche kommt es leichter raus und die Saugtechnik ist eine andere. (nennt man wohl auch Saugverwirrung)

Ich hab dann auch schon voll die Panik geschoben, weil ich dachte jetzt geht es gar nicht mehr mit dem stillen... auch viele Tränchen sind geflossen - bei uns beiden!
:-(
Dann habe ich die Flasche einfach mal weggelassen, bzw. auch die Flaschenmahlzeit (immer nach jedem stillen noch mal 40-80ml) reduziert. Also auch mal ganz ausfallen lassen.

Da war auch viel mehr Brust gefragt. Aber es hat sich zum Glück wieder geregelt. Ich gebe jetzt immer noch mal Fläschchen (mit 40ml) wenn ich die Sab-Tropfen zugebe (auch manchmal in Tee) oder wenn ich glaube er hat nicht genug bekommen.
Du solltest aber aufpassen - und wenn überhaupt - nicht zu viel Flasche geben, denn dann würdest du wirklich abstillen, weil du dann nicht mehr genug Milch nachproduzierst.

Nicht das ich hier falsch verstanden werde..... ich hätte gerne voll gestillt. Mußte aber mit dem zufüttern anfangen und mache jetzt halt (ein bisserl) damit weiter.

Es kann aber auch wirklich mit einem Schub zusammenhängen, dann haben die Kleinen ordentlich Brand. Ich muß eh immer alle 2 Stunden stillen, es sei denn er schläft ausnahmsweise mal.

Buchtipp: Ohje, ich wachse

LG

Christiane

Beitrag von puenktchen76 02.09.08 - 18:55 Uhr

Achja.... wenn du zufüttern solltest nimm auf jeden Fall eine "Hypoallergene Milch" oder wie das heisst.

Pre HA oder so sind die Bezeichnungen.

Ich würde es aber nicht noch mal machen


LG

Christiane