Clearblue Fertilitätsmonitor

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von baebserle 02.09.08 - 18:41 Uhr

meine Frage, wer hat Erfahrungen mit Fertilitätsmonitor. Ist es empfehlenswert oder nicht?
Danke für Eure Meinungen#danke

Beitrag von lara281 02.09.08 - 19:02 Uhr

Hallo,
ich benutze den Clearblue erst den ersten Zyklus. Bei mir hat er den Eisprung zuverlässig angezeigt. Zur Kontrolle habe ich zusätzlich Temperatur gemessen, was ich im nächsten Zyklus aber nicht mehr machen werde.
Man muss normalerweise nur an 10 Tagen mit Teststreifen im Urin messen, den Rest des Monats muss man an nichts denken. Man macht sich nicht so verrückt wie bei der Tempimessung, zumal diese ja nicht immer so gut interpretierbar ist und der Eisprung ja auch erst im Nachhinein festzustellen ist. Gerade unregelmäßigem Zyklus ist der Clearblue besser.
Ich kann den CB uneingeschränkt empfehlen.#pro

LG
Lara

Beitrag von baebserle 02.09.08 - 19:10 Uhr

wann muss man mit Teststreifen anfangen?
Danke#danke

Beitrag von lara281 02.09.08 - 19:24 Uhr

Im ersten Zyklus fordert der Computer ab Zyklustag 6 jeden Tag über eine Dauer von 10 Tagen einen Teststreifen an. Wenn er einen LH-Anstieg (Vorbote für Eisprung) in diesem Zeitraum erfaßt, braucht man keine weiteren Tests zu machen. Man muß nur weiter den Computer jeden Tag einmal anschalten und nachschauen, was er anzeigt.
Schau mal hier nach:
http://www.clearblue.info/de/

Bei mir hat er genau am 10. Tag maximale Fruchtbarkeit angezeigt (und damit den LH-Anstieg registriert). Danach brauchte er keine weiteren Teststäbchen und hat noch einen weiteren Tag maximale Fruchtbarkeit (Eisprungtag) angezeigt. Danach kam auch der Temperaturanstieg, also hat er wohl korrekt gemessen.

Irgendwo habe ich auch gelesen, dass die meisten Frauen damit im 2. ÜZ schwanger werden. Es gibt auch im Netz eine Bedingsanleitung, kann die Seite aber nicht mehr finden. Vielleicht findest Du´s durch bei Google.
Wenn Du noch Fragen hast, kannst Du mich auch gern über die VK anschreiben.

LG
Lara

Beitrag von unser-wunschkind 02.09.08 - 19:35 Uhr

Hallo baebserle,

ich hab den Clearblue Fertilitätsmonitor letzten Monat das 1.Mal benutzt und es hat mich sehr entspannt.... das Tempi-mssen, ZS untersuchen, MuMu abtasten, Anzeichen auswerten hat mich total verrückt gemacht! Und mit dem Monitor war es VIEL besser...

und was soll ich sagen?

Ich bin #schwanger

#huepf

Kann den Monitor also auch SEHR empfehlen!

Viel Glück
#klee

Beitrag von skihase17 02.09.08 - 19:43 Uhr

ich kann ihn empfehlen... 2 mal im 1. ÜZ #schwanger geworden!!!

Beitrag von dickezora 03.09.08 - 11:58 Uhr

was kostet das denn und wo bekommt man es?

Beitrag von baebserle 03.09.08 - 20:02 Uhr

Du bekommst ihn entweder in der Apotheke, oder Ebay.
Kostet zwischen 120 und 150 Euro.
Versuche es lieber über Internet, da bekommt man ihn bis zu 50 Euro günstiger.
Viel Glück;-)

Beitrag von dickezora 04.09.08 - 11:43 Uhr

oh. ich glaube eher, ich lasse erst mal ein wenig die natur und das schicksal spielen. wenn's dann nicht klappt, kann ich immer noch investieren. wir machen uns ja (zumindet noch) keinen Stress mit dem Schwangerwerden. Wenn's klappt sind wir sehr glücklich. Ansonsten hibbeln wir halt noch ein wenig. :)

Beitrag von smartysandra 03.09.08 - 20:05 Uhr

Hi Du!
Sehr empfehlenswert und auch sein Geld wert! ;-)
Hat bei uns gleich im 1. Zyklus geklappt :-D
Unser Sohn wird am Freitag 9 Monate alt.
LG Sandra