Uebelkeit und nichts hilft...bitte um Rat

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von juprie 02.09.08 - 18:57 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

sicher kann mir auch niemand weiter etwas raten, weil ich wirklich schon alles probiert habe, aber vielleicht kennt ja jemand ein "Wundermittel".

Diese Woche kann ich wenigstens wieder essen und zwar MUSS ich sogar ca. alle 60 bis 90 min. essen, oder ich wuerge schlimm. Ingwer hilft nicht, kleine Mahlzeiten nehme ich ja immerzu zu mir, Tabletten vom Arzt habe ich auch, nichts hilft...Ich kann echt nicht mehr, alles stinkt so eklig, sogar mein eigener Koerpergeruch (nachdem ich aus der Dusche komme...) und ich habe Angst, dass die Uebelkeit die ganze Schwangerschaft bleibt. Ich kann mich gar nicht mehr richtig freuen, weil es mir jetzt seit 2 1/2 Wochen so schlecht geht und ich she kein Licht am Ende des Tunnels.

Bin fuer jeglichen Rat dankbar,

Julia.

Beitrag von zissa-88 02.09.08 - 19:01 Uhr

oh das ist natürlich echt nicht schön
versuch dcoh mal gaaaanz langsam ungesalzene nüsse zu essen also wirlich langsam kauen
die öle die da drin sind sollen supi helfen
mehr kann ich dir leider auch nicht sagen

gute besserung und lass dich #liebdrueck
glg
franzi

Beitrag von juprie 02.09.08 - 19:03 Uhr

Danke Franzi,

das werde ich auf jeden Fall probieren.

#liebdrueck

Beitrag von xyz74 02.09.08 - 19:03 Uhr

Du Arme! #liebdrueck

Mir hats geholfen auf alles was Zucker und Weismehl enthält zu verzichten.
Am Besten gings mir wenn ich alle 1 1/2 bis 2 Stunden etwas Eiweißhaltiges gegessen.
Hatte in einer Tupperdose immer etwas Putenbrust oder Hühnerbrust dabei.
Oder Eiweißriegel, die sonst Sportler essen.

Beitrag von juprie 02.09.08 - 19:21 Uhr

Ich probier`s aus, viiiiiiieeeelen Dank!
#danke

Beitrag von carter3676 02.09.08 - 19:58 Uhr

Hallo!

Kann Dich gut verstehen, habe jetzt seit 8 Wochen das Problem. Das einzige, was mir hilft, sind Vomex-Infusionen, die ich im Moment sogar wieder täglich bei meiner FÄ bekomme.

Frag doch einfach mal, denn die Dosierung ist niedriger als in den Tabletten, aber dafür geht es direkt ins Blut.
Wenn Du glück hast, wirkt es auch länger als 2-3 Tage.

LG,
Sabine 14. SSW

Beitrag von alegna14 02.09.08 - 20:21 Uhr

Hallo!

kann dich gut verstehen. Hab das Problem 8 Wochen lang gehabt. Mir ging es echt total sch**** Konnte überhaupt nix essen oder trinken.
Bei mir haben dann Akupunktur und Arm-Tapes (sind eigentlich für Sportler) sehr gut geholfen. Mir war dann zwar immer noch übel, aber bei weitem nicht mehr so schlimm.

Hatte damals auch gedacht die ersten Wochen gehen nie rum. Konnte mich deshalb auch nicht richtig über die ss freuen. Ab der 14. Woche ging es dann aber langsam bergauf.

Drück dir die Daumen, dass deine Übelkeit bald vergeht.

LG,
Angela 21.SSW

Beitrag von moenne2 02.09.08 - 20:41 Uhr

hi julia!

oh ja...das was du schreibst könnte von mir sein :-)
auch mir war so bis zur 14. SSw nur schlecht. tag und nacht, und von der kloschüssel bin ich kaum noch weggekommen.
ganz ehrlich: ich hatte keinen bock mehr auf schwanger sein.
meine hebi hat mir kügelchen gegeben (nux vomica) und das einzige zum trinken, was mir gut getan hat war volvic zitrone. der leicht sauere geschmack war gut für mich. und suppen....die gingen dann auch.
frag doch mal bei der hebi nach akkupunktur. denke, da kann man auch was machen.

kopf hoch, auch wenns dir grad ned so gut geht. da draussen sind noch viele andere mädels, denen gehts wie dir. und glaub mir, in ein paar wochen ist das alles vergessen, wenn es dir wieder so richtig gut geht und dein bäuchlein wächst!

liebe grüsse
moni (22.ssw)

Beitrag von juprie 02.09.08 - 21:10 Uhr

Ach danke, das ist so lieb...

Lebe in den USA und eine Hebi hat man hier nicht #heul
Werde mich mal nach nux vomica erkundigen und viell. auch Akupunktur.

Danke Dir.

Beitrag von moenne2 02.09.08 - 21:23 Uhr

au backe....da hast du es ja dann doppelt schwer!
hmm...ich kann mich ja mal bissl schlau machen, was es sonst noch an homöopatischen sachen gibt.

meld dihc einfach, wenn ich da irgendwas für dich tun kann.
und fühl dich mal gedrückt!

LG moni