an alle SS Mamis mit Krippen Kindern!!! Wer kann mir helfen....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von 582 02.09.08 - 19:15 Uhr

eine Entscheidung zu fällen!!??

Ich bin ab morgen in der 12 Woche. und alles entwickelt sich prima. Ich bin Erzieherin und habe ein Berufsverbot bekommen. Mein Sohn 22 Monate geht seit 6 Monaten in die Krippe. Ich bin sehr unglücklich mit der Einrichtung. Viel Personalmangel und fehlende Zeit für die Kinder. nun ist Leo seit 6 Wochen zu Hause. Wir hatten Urlaub und Krankheit. Seit dem geht es ihm sehr gut.

Ich habe nun den Konflikt. Ich würde ihn gerne abmelden und für das nächste Jahr für einen Kindergarten anmelden.

Doch was ist wenn etwas nicht Planmässig läuft mit meiner SS??

Würdet ihr auf Risoko setzen und euch auf das Bauchgefühl verlassen?

Wie seht ihr das? Vielleich käme ja auch eine Tagesmutter in Frage!?

Ich bin gerade so durcheinander das ich keine Entscheidung fällen kann.

Danke fürs zuhören.
#danke

Fabi mit Leo 22 MOnate und #ei 11 woche

Beitrag von elias07 02.09.08 - 19:31 Uhr

Huhu

Ganz klar ---> raus aus der Krippe!

Ich würd mein Kind nie wo lassen, wo ich ein ungutes Bauchgefühl hätte ;-)

Sollte dir das ganze SS und Zwerg zu viel werden, dann such dir ne liebe Tagesmutti :-D

Ich hab Elias bei mir und möchte ihm vorm Kindergarten auch nirgends hingeben #schein

Lg Dani + Elias 14 Monate und Baby Emma inside 21SSW

Beitrag von venus06 02.09.08 - 19:38 Uhr

hallo!
ich bin zwar noch nicht wieder schwanger aber schreib mal trotzdem. wenn dein sohn sich in der einrichtung nicht wohl fühlt bzw. du das gefühl hast er kommt zu kurz,dann steht deine entscheidung doch schon fest oder?
bei und ist der schlüssel max.6 kinder auf einen betreuer.wie ist das bei euch.habt ihr denn keine elternversammlung wo ihr mal eure meinung sagen könnt?
ich finde tagesmütter sehr teuer(essen kostet ja noch extra) und die betreuung in manchen fällen etwas sporadisch(meine freundin hat so eine).
dann ist noch die frage ob du dir es leisten kannst den platz abzumelden,da ein neuer immer schwer zu bekommen ist.

lg sandra

Beitrag von biancula 02.09.08 - 19:44 Uhr

Hi,

Luis geht schon länger in die Krippe, da ich aber in eine andere Stadt gezogen bin, musste auch er die Einrichtung wechseln. Und mit der jetzigen bin ich absolut unzufrieden.

Da ich heute auch ein BV bekommen habe, werde ich ihn morgen dort abmelden. Er weint dort ständig, dort gibt es keine Nähe und er fühlt sich einfach unwohl.

Ich bin jetzt in der 17ssw und mache mir auch schon meine Gedanken. Nicht für die Zeit in der Schwangerschaft sondern vielmehr wenn der Nachwuchs da ist. Denn Luis kommt erst ab August in den Kindergarten und das Baby kommt im Februar. Aber was solls, andere Mamis schaffen das auch und ich will das Beste für die Kids :-)

Also nimm ihn da raus, dann sparst du sogar noch Geld und hast ein glückliches Kind :-)

lg Bianca

Beitrag von renni 02.09.08 - 19:57 Uhr

Hallo Fabi!

Uns geht´s genauso wie Bianca:
Das Baby kommt im Februar und Anton kommt im August in den Kindergarten.
Irgendeine Lösung gibt es doch immer, wenn mal Not am Mann ist, oder? Ich habe im Moment auch NIEMANDEN, der mich unterstützt (Familie wohnt zu weit weg und mein Mann ist berufl. zu sehr eingespannt)), aber irgendetwas wird uns schon einfallen, wenn es wirklich darauf ankommt!
Lass Dein Kind nicht an einem Ort, der Dir Bauchweh macht, die Bauchschmerzen werden nur grösser;-)!

Viele Grüsse,
Renni