Trennung, wie oft das Kind sehen?

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von lena12u374 02.09.08 - 19:40 Uhr

Hallo Zusammen,

ich hab da mal eine Frage...meine Freundin ist seit einigen Wochen von ihrem Parner getrennt ,nun ist sie alleinerziehend und nur sie hat das Sorgerecht(nicht verheiratet) Sie möchte wissen,wie oft ihr Ex die kleine sehen darf(auch gerichtlich) ????? Er will kommen wann der will, sie wartet immer auf ihn und dann kommt der mal garnicht oder nur für ne halbe std , ne große KLappe hat er dann auch immer zu ihr. Einmal war ich sogar dabei, so traurig find ich das!!! Da fragte sie mich wie oft er die kleine sehen darf....naja was soll ich sagen, ich habe diese Probleme nicht..Ich weiss es nicht. Könnt iht mr die Frage vielleicht für sie beantworten???

Also wie oft darf er die kleine sehen, auch mit Übernachtung?
Könnte er auch das Sorgerecht beantragen?Nur mit ihrer Zustimmung oder?


LG und dankeschon mal

Beitrag von schnuffelschnute 02.09.08 - 19:42 Uhr

Hallo!

Wieso die Frage, wie oft ER das Kind sehen darf? Müsste es nicht eher heißen, wie oft das Kind den Vater sehen darf?

Ich finde, so oft es geht.

Natürlich mit Absprache und Terminen, nicht nach seinem Gutdünken.

Gruß
Ariane

Beitrag von seehundandi 02.09.08 - 19:47 Uhr

Das Kind darf den Vater sehen so wie es die ELTERN absprechen. Also beri gan z kleinen Kindern lieber 4 Mal pro Woche ne Stunde als nur am Wochenende.

Beitrag von lena12u374 02.09.08 - 19:50 Uhr

Hallo ,

und Gerichtlich? Sie machen das wahrscheinlich bald Gerichtlich.Alle 14 Tage? Hat da jemand ahnung von?

Beitrag von nisivogel2604 02.09.08 - 20:03 Uhr

Hallo,

das Mininum sind alle 14 Tage das Wochenende. Wenn das Kind dort aber nicht schlafen will(kann dann kann es auch sein, dass es nur 1 Tag alle 14 Tage ist.

Ich denke, wenn der Vater dem Wohl des Kindes dient und eine gute Bindung hat, dann sollte er das Kind so oft sehen wie möglich.

LG Denise

Beitrag von janamausi 02.09.08 - 20:31 Uhr

Wie alt ist denn das Kind?

Bei kleineren Kindern wird angeraten, den Umgang in kürzeren Abständen als nur alle 14 Tage zu gestalten, dafür aber nicht so lange.

Dein Post hört sich so an, als ob die KM keinen Umgang will. Für ein Kind ist es wichtig, auch einen Vater zu haben. Väter gehen ganz anders mit den Kindern um wie wir Mütter. Allerdings sollte auch ein Umgang regelmäßig stattfinden, so dass das Kind einen Rhytmus kriegt.

Und letztendlich kommt ja der Umgang auch uns Müttern zu Gute: Wir haben auch mal frei wenn das Kind beim Papa ist.

LG janamausi

Beitrag von mtinaaa 03.09.08 - 14:36 Uhr

Hallo mein LG hat seinen kleinen alle 2W von Samstag bis Sonntag.In der Woche ist kein Umgang möglich da er 15 STD am Tag außer Haus ist.

Er ist jetzt 7J und kommt gut damit klar;-)

So wurde es aber auch gleich vom Gericht beschlossen,bevor mein LG den Job hatte, da war er ca 3J

Mehr Umgang wollte die Mutter nicht. Hätte er nicht geklagt,hätte er keinen bekommen:-(. Er mußte echt erst vor Gericht ziehen:-(

Mal ein Liebes#liebdrueck an die Vorschreiberinnen hier,so denkt leider nicht jede Mutti:-(

L.G Tina