Essen eure Babys auch so wenig?????

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sajebali 02.09.08 - 19:43 Uhr

Ich habe ein problem....
meine kleine ist nach meiner meinung zu wenig und ist auch ein bischen dünn....
Ihre größe ist 65cm sie wiegt 5700gr. und sie ist 3 einhalb monate am 18.05.08 geb.
SIe ist höchstens 700ml am tag dabei steht auf der verpackung normal ist 900ml
wie gesagt höchstens meistens ist sie so 500-600ml
und an manchen tagen halt nur 400ml
das ist doch nicht normal oder??
hattet ihr auch solche probleme???
wer nett wenn ihr mir antwortet
ob es bei euch auch so war und was ihr getan habt damit sie besser essen.
Ach ja hab auch andere nahrungen ausprobiert die andere wollte sie überhaupt
sie isst jetzt Hipp bio.

Beitrag von elcheveri 02.09.08 - 19:57 Uhr

Hallo

also auf der Verpackung stehen immer die Höchstwerte.....Sie muß also nicht zwingend 900 ml trinken..man sagt glaub ich mind 1/6 vom Gewicht....bin mir aber nicht sicher..

Hast Du schon mal mit dem Kindera geredet oder Deine Hebamme gefragt??
Jedes Kind ist halt anders und wenn Sie zufrieden ist.....

Lg Eva

Beitrag von gwenylein 02.09.08 - 20:33 Uhr

Hallo Eva,

ja, meine Kleine hat auch immer so wenig getrunken. Sie hat NIE die Mengen getrunken, die angegeben waren. Überhaupt war sie schon immer etwas divenhaft...haha. Man konnte ihr nicht, so wie bei manch anderem Kind, einfach ne volle Flasche machen und sie hat sie ausgetrunken...nee, nee. Nur wenn sie müde war, oder gerade aufgewacht. Oder im tragen.
Gewöhn dich dran, deine kleine wird dann vielleicht, so wie bei uns, auch beim Brei nie die normale Menge schaffen. Aina bekomm ich gerade mal ein halbes Gläschen eingetrichtert und sie ist fast 8 Monate alt.
Achte einfach drauf, ob sie öfter am Tag ne nasse, volle Windel hat und sprich den KiA drauf an, ob sie noch im Normbereich von Gewicht und Größe liegt. Ansonsten würde ich sagen, mach dir keine Sorgen :)

LG,
Katja

Beitrag von smily1309 02.09.08 - 20:10 Uhr

Hallo,

meine Hebi meint, dass diese Mengen OK sind. Kinder holen sich, was sie brauchen! Wenn sie jeden Tag nur 400 ml trinkt ist es sicher bissel wenig, aber du kannst es ihr ja nicht einflößen. Solange sie aktiv und fit ist und gut zunimmt, ist es doch nicht so schlimm.

LG Smily

Beitrag von bianca30 02.09.08 - 20:16 Uhr

Hallo,

mein kleiner ist zwar schon 7,5 Monate inzwischen. Aber wir hatten auch früher das Problem. Mein kleiner hat auch immer nur 130ml alle 3-4 Stunden getrunken, und hat am Anfang auch oft gespuckt noch dazu. Mach dich wegen den Angaben auf den Verpackungen nicht verrückt das sind Richtlinien. Meiner hat die Mengen nie getrunken die drauf standen. Und inzwischen ist er ein propperes Kerlchen. Er war bei der Geburt 49cm groß und wog 3150g. Inzwischen hat er alles aufgeholt. Ich hab mich auch immer verrückt gemacht, und tue es heute noch, wenn er mal wieder den Brei nicht ganz aufisst.;-) Aber eine Bekannte von mir, sie isst schon älter war Kinderkrankenschwester, und sie sagt die Kinder wissen wann sie satt sind, sie haben noch das Sättigungsgefühl, das bei uns Erwachsenen oft nicht mehr da ist. Und an den Satz denke ich immer wenn ich mir mal wieder Gedanken mache;-).
Ich hoffe ich konnte dir weng helfen.

Lg

Bianca