Einleitung mit Akupunktur?!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jule0076 02.09.08 - 19:45 Uhr

Hallo,

hat jemand Erfahrung mit Akupunktur zwecks Geburtseinleitung?

Wenn der Kleine bis Donnerstag nicht da ist, soll eingeleitet werden. Hab aber bedenken, dass es dann schmerzhafter ist und länger dauert, weil er vielleicht noch nicht raus will?!

#danke für eure Antworten.

LG, Jule (ET-2)

Beitrag von xax2000 02.09.08 - 19:49 Uhr

hallo

warum musst du denn eingeleitet werden genau am ET?

Lg

Beitrag von jule0076 02.09.08 - 20:00 Uhr

hallo,

keine Ahnung? Ist alles schon butterweich bei mir und seit 3 Wo. 2cm offen + GMH vertrichen. Vielleicht will sie nur einen kleinen Schups geben.

LG, Jule

Beitrag von xax2000 02.09.08 - 20:05 Uhr

aso.
Naja leider kann ich dir nichts wegen einleitung mit akupunktur sagen. kenne das nur mit diesen gelspritzen. wünsch dir trotzdem alles gute für DO.

GLG

Beitrag von frion 02.09.08 - 20:13 Uhr

Hi,

eine "richtige" Einleitung ist das nicht. Habe das bei meinen ersten beiden Kindern auch ab ET bekommen. Habe aber trotzedem (alle beide) 5 Tage übertragen.(Trotz 4cm MuMu,...) Es ist halt eine Unterstützung um das ganze anzuregen.
Die Punkte waren glaub ich zw. Daumen und Zeigefinger und irgendwo am Fuss. Kann mich aber auch irren. Hab schon soviel AP bekommen in den insg. drei SS das ich da den Überblick verloren hab.

LG
Marion (35. ssw)