kleine Geschenke zwischendurch?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von isaolemerle 02.09.08 - 20:41 Uhr

Huhu,
wie handhabt ihr das eigentlich mit Kleinigkeiten zwischendurch, also außerhalb von Geburtstag und Weihnachten? Ole hat Ende Oktober Geburtstag, und ich finde eine geschenkelose Zeit von Dezember bis Oktober echt etwas lang. Er wünscht sich halt ab und zu mal ein neues Buch, Stifte, ein Malbuch oder eine CD, jetzt im Urlaub hat er ein Schleich-Tier und ein Buch bekommen. Ich möchte nicht, dass er so eine Riesenanspruchshaltung aufbaut und dauernd was Neues haben möchte. Oder sehe ich das zu eng?
LG Isa

Beitrag von majakelly 02.09.08 - 20:48 Uhr

Also ich finde bei den Kleinen die Zeit auch zu lang dazwischen. Manche Sachen brauchen sie ja auch, wie Stifte und Bücher, das ist ja wichtig.
Deswegen gibt es bei uns auch was zwischendurch, halt einfach in Maßen, wie immer.

LG
Ela

Beitrag von rinoa84 02.09.08 - 20:48 Uhr

Hallo Isa,

Also Malbücher, neue Stifte, Farbe.. Bastelmateriallen kaufen wir eigentlich dann wenn sie gebraucht werden.. und kleine Geschenke wie eine CD oder ähnliches gab es auch schon mal.. wieso eigentlich nicht?

Ich finde sowas besser als wenn mein kind bei jedem Einkauf 100sachen will.. so weiß er jeden Samstag, wenn wir einkaufen sind, gibt es was kleines.. was meistens Süßes wird oder mal Milchschnitten oder so..

Aber jede sieht das anders.

Beitrag von ue3 02.09.08 - 20:49 Uhr

hallo
ja klar zwischendurch sachen,sonst würde mein sohn von dezember bis dezember nichts kriegen, er hat im dezember geburstag.
und ein jahr halten die buntstifte und tuschkästen nicht bei uns.;-)
ich habe grade am wochenende jetzt auf dem flohmarkt eine tolle wasserstrasse gekauft, die würd ich auch nicht im winter kaufen und weglegen bis zum sommer.
doch, es gibt immer mal was, manchmal gar nichts, manchmal ein kleines auto oder neue stifte und manchmal auch was grösseres, je nach geld und sachen die er hat.
ich kaufe mir ja auch hin und wieder was schönes.
l.g.

Beitrag von snoopy2211 02.09.08 - 22:53 Uhr

Nabend,

also wenn ich das hier richtig verstanden habe, dann überlegt ihr ob ihr euren Kids Stifte "mal so" kaufen solltet. Nicht euer Ernst, oder? Also mein Sohn malt und bastelt für sein Leben gerne, und wenn er was neues sieht woraus er was basteln kann, dann bekommt er es. Das fördert doch! Oder sehe ich das jetzt zu locker?

Wir waren am Wochenende im Legoland und da hat er auch nen neuen Bausatz bekommen, das bleibt doch nicht bis Weihnachten liegen.

Letzte Woche waren wir bei H&M und haben 2 Tüten Wintersachen gekauft, warum soll ich einem Kind Klamotten zu Weihnachten schenken? Es sind Nutzsachen und ein Kind freut sich nicht über ne Schneekombi, weil er ja schlecht mit kurzer Hose im Winter raus kann.

Und beim wöchendlichen Einkauf darf sich mein Sohn immer was aussuchen, sei es eine Zeitung oder was auch immer, Limit ist halt nur eins und was kleines.

Sorry, wenn ich das lese, dann hat mein Sohn ja jede Woche Geburtstag, oder? Ihr kauft euch doch auch was zwischendurch und wartet nicht bis Weihnachten. Klar die Eltern arbeiten ja auch für das Geld, aber die Kinder gehören doch genauso zur Familie und helfen etwas im Haushalt mit,oder?

LG Sandra.

Beitrag von rinoa84 02.09.08 - 23:51 Uhr

Ich gebe dir voll und ganz recht :-)

Beitrag von isaolemerle 03.09.08 - 20:53 Uhr

Nee, schon klar, Klamotten zählen nicht als Geschenke, die gibt es, wenn sie nötig sind. Es sei denn, es ist der supertolle Bob-der-Baumeister-Schlafanzug oder so.
Ab und zu eine Zeitung oder ein Buch gibt es bei uns auch. Ansonsten kaufen wir aber eben nicht einfach so was, auch nicht für uns. CD´s, Digitalkamera, Modeschmuck z.B. (was ich jetzt vergleichbar finde) gibt es eben zum Geburtstag und zu Weihnachten. Ich habe im Moment ein paar Grundschulkinder aus unserer Bekanntschaft vor Augen, die eben schon voll im Konsumterror stecken und dauernd irgendwelchen sinnlosen Kram haben wollen, um in der Klasse mitzuhalten - und da frage ich mich eben, ob man schon im Frühstadium dagegen etwas tun kann.
LG Isa

Beitrag von wolkiga 03.09.08 - 12:27 Uhr

Hallo Isa,

wir kaufen oft etwas zwischendurch. Sonst macht das keinen Spaß.

Jeder Mensch kauft sich etwas zwischendurch.

LG