Stuhlgang bei 2jährigen?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von weissecalla 02.09.08 - 21:06 Uhr

Hallo!

Langsam mache ich mir Gedanken:
Mein Sohn ist 2 Jahre alt und hat IMMER eher breiigen bis flüssigen Stuhlgang. Wenn der Stuhl mal fester ist, ists die riesen Ausnahme! Ist das normal? Wie sieht der Stuhlgang bei Euren Kindern aus? Ob ich mal zum Kinderarzt gehen sollte? Oder ist das übertrieben?

LG, anca

Beitrag von cathrin1979 02.09.08 - 21:08 Uhr

Huhu !

Ob das normal ist, kann ich Dir nicht sagen.

ABer ich an Deiner Stelle würde den KiA doch mal drauf ansprechen.
Es besteht ja schließlich auch die Möglichkeit einer Nahrungsmittelunverträglichkeit. Könnt ich mir wenn überhaupt was ist, am ehesten vorstellen !


Viele liebe Grüße

Cathrin

Beitrag von berndchen78 02.09.08 - 21:12 Uhr

Hi Anca,

hört sich an wie unsere Geschichte.
Bei unserem Sohn fing das letztes Jahr Oktober an mit dem "Durchfall", da war er 20 Monate. Haben uns erst nix dabei gedacht außer ner Magen- und Darmsache. Aber wir waren dann Monatelang am rennen. 3 x den Arzt gewechselt und nix kam bei raus. Haben ewig Diät gehalten aber es blieb beim "Durchfall"- Dann bekamen wir ne überweisung in eine Klinik in Münster. Dort kam raus, dass er ne Fruchtzuckerintolleranz hatte. Gut, wir eine Liste bekommen was er nicht mehr essen/trinken durfte und dann wars auf einmal weg.
Mittlerweile ist er 2 1/2 und kann bis auf ein paar Außnahmen (z. B. Gummibärchen, O-Saft, A-Saft...) fast alles zu sich nehmen.
Lass das doch evtl. auch mal testen. Ich hab auch manchmal gedacht, dass es (obwohl man immer behauptet, dass sowas falsch ist) evtl. auch an den Zähnen liegt.
LG Bea