Erfahrung mit Pille Cerazett?

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von mimimaus2006 02.09.08 - 21:33 Uhr

Hallo, #blume

kennt jemand von euch die Pille Cerazett? Mein FA hat sie mir verschrieben weil ich immer Schmerzen beim Eisprung und während der Periode habe. Außerdem hab ich meine Tage sehr unregelmäßig und manchmal bis zu 10 Tage lang. Das soll diese Pille, die man ja ohne Pause durchnimmt, wieder ins Lot bringen. Ich hoffe nur, daß ich davon nicht zunehme! :-(

Habt ihr Erfahrungen damit - oder auch mit ähnlichen Pillen.

LG, A.

Beitrag von muffin357 03.09.08 - 08:05 Uhr

also ein drittel der frauen bekommen durch cerazette schmierblutungen und unregelmässige blutungen, -- der rest verträgt sie prima und hat fast garnicht mehr seine tage - oder immer noch regelmässig wie vorher ... bei cerazette ist alles drin ...

allerdings geht diese wirkung ein paar monate, -- also nicht gleich aufgeben, wenn du die ersten 3 monate noch zwischenblutungen hast. - wart erstmal ein paar monate ab...

lg
tanja

Beitrag von bibi28 03.09.08 - 09:19 Uhr

Hallo,
ich habe diese Pille nach der Geburt meines letzten Sohnes verschrieben bekommen.
Ich hatte nur 1x nach 12 Tagen eine leichte Schmierblututng und dann gar nicht mehr.
Zugenommen habe ich durch die Pille nicht.
Ich denke auch, der Körper muss sich auch erst mal mit der Pille einspielen.
Gruß.
Bianca

Beitrag von xysunfloweryx 03.09.08 - 09:51 Uhr

Hallo,

ich hatte Gewichtszunahme v. 10 kg, Migräne, sowie Leber u. Darmprobleme, somit arg dicken, aufgeblähten Bauch. Zwar keine Unterl.schmerzen mehr, aber Bauchschmerzen :-( Haut sah gut aus, keine Zwischenblutungen, aber ich nahm sie 5 Jahre und es reichte...ich musste, da ich KiWu hatte und nicht wollte, dass meine Endo weitergeht.....aber es klappte dann im 2. ÜZ. Nun frage ich mich wieder, wie ich verhüten soll. Wg Endo geht Tempi messen nicht, da ich die Schmerzen weiter habe, die grad wieder arg sind. Mein Sohn ist nun 14 Wochen alt und ich hab grad die 2. Mens m. extremen schmerzen. Trau mich aber grad an KEINE Pille ran und weiss echt nicht weiter, wie und ob ich verhüten soll und ob ich die Schmerzen u. die Endo viell. auch anders in den Griff kriege...

Ach ja, da Cerazette östrogenfrei ist, ist das auf Dauer wg der Knochen gar nicht gut....daher möchte ich sie auch nimmer. Aber DU hörst bei jeder Pille Gutes und Schlechtes.....daher bin ich auch ratlos, denn niemand kann Dir sagen, wie Du sie verträgst....nicht alle Nebenwirk. kommen sofort..bei mir kamen manche erst nach einiger Zeit! Ein Versuch lohnt sich, wenn Du sicher bist, m. Pille zu verhüten!

Viel Glück!!

LG Sun

Beitrag von isis79 03.09.08 - 14:21 Uhr

Hi

also ich werde und will sie nicht mehr nehmen.
Hab nach paar Monaten aufgehört.

Anfangs hatte ich Schmierblutungen ( so im 2 Wochen abstand ) und dann war es ganz weg. ( also auch keine Periode )
Leider hab ich viel zugenommen und versuche dies nun wieder runterzubekommen - desweiteren hab ich Probleme mit der Atmung bekommen - so ein ständiger Druck am Brustkorb - wird jetzt langsam besser .....

Also für mich ist die Cerazette nichts mehr.

lg

Beitrag von biene97 03.09.08 - 17:06 Uhr

Hallo,
ich habe die Cerazette ca. 2 Jahre genommen und vor kurzem damit aufgehört.

Habe am Ende mit Cerazette schon stark meine Regel gehabt. Es ging mir auch allgemein schlecht, ohne dass ich es darauf zurückgeführt hätte. Am Anfang hatte ich Haarausfall, später war mir immer übel etc.

Habe dann vor 4 Monaten mit der Pille aufgehört und es geht mir besser.

Kannst ja mal "Cerazette" googeln. Lies mal die Berichte der Frauen, die sie schon länger nahmen:-(...

Also ich nehme sie nie wieder- überhaupt keine Pille mehr!!!

Ich habe aber auch eine Bekannte, die schwört darauf.

Ich denke nur, es kann nicht gut sein, wenn frau seine Regel nicht mehr bekommt...

Alles Gute!

Gruß Sabine

Beitrag von zwillinge2005 03.09.08 - 20:29 Uhr

Hallo,

ich habe die Cerazette 2 3/4 Jahreenommen und recht gut vertragen. Keine Periode, keine Gewichtszunahme.

LG, Andrea

Beitrag von twinkles 05.09.08 - 22:24 Uhr

Hi!
Also ich habe die Cerazette nach der Geburt meines Sohnes auch verschrieben bekommen. Am Anfang dachte ich, ich vertrag sie super. Nur eine kurze Schmierblutung für ein paar Tage, nicht groß erwähnenswert und dann gar keine mehr. Fand ich super. #huepf Was mich dann total geschockt hat war, dass ich mit der Zeit sehr unreine Haut bekommen hab. #schmoll Lust auf Sex hatte ich dann garnicht mehr und zugenommen habe ich auch total!#heul
Bin dann gleich zum Gyn und hab dann auch sofort abgesetzt. Nach ca. 3 Monaten Cerazette bin ich total "Hormongeschädigt" und möchte nun ganz auf hormonelle Verhütung verzichten. Kupferspirale ist jetzt angesagt.
Vielleicht solltest du es mit der Cerazette einfach ausprobieren, jeder verträgt sie ja anders, wie man so liest. Viel Glück

Beitrag von littlemum86 08.09.08 - 08:15 Uhr

Hallo

Ich hatte die Pille vor der Ss meines sohnes genommen, da war alles super nichts zu genommen kein blutung nicht einmal gaaaar nichts alles bestens,

Jetzt nehme ich sie seid 2 monaten wieder und habe plötlich schmierblutung seid gestern abend,was ich vorher nicht hatte und auch nicht kenne,hoffe das das nciht sclimm ist, aber wie ich hier lese ist das bei der pille wohl mal ganz normal.
Ich werde den heutigen tag einfach mal abwarten und da ich morgen eh in der nähe meines FA´s bin werde ich dann wenn rein.

Aber vor her muss ich sagen super mit klar gekommen nie ein problem mit gehabt

LG cristin