Wollte mal Hoffnung und Mut machen..

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von fusselchenxx 02.09.08 - 23:17 Uhr

Hallo zusammen..

Viele kennen mich ja noch... Aber ich wollte den neuen hier auch mal Mut machen...

Ich hatte im November in der 6. SSW eine Not OP wegen einer ELSS... Mein Eileiter konnte erhalten bleiben...
Danach sagte ich direkt: Nie wieder... Naja.. Der Wunsch war schneller da, als gedacht...
Nach einem Monat Pause haben wir wieder loe gelegt...
Im April hielt ich dann erneut einen SST in der Hand.... Allerdings hielt die Freude nur eine Woche an... Dann hat sich unser Krümel wieder verabschiedet.. Früher Abort bei rechnerisch 5+1.....

Im Juli hielt ich nun wieder einen SST in der Hand der positiv war... Habe dann recht schnell beim FA angerufen... Und diese sagten mir dann ich solle sofort kommen.. Also am nächsten tag hin... Man sah nix auf dem US... Aber beim Abtasten merke man eine Verdickung am linken Eileiter...
Schock.. Erneuter Verdacht einer ELSS... Der Horror begann.. Blut entnahme.. 2 Tage später wieder FA... Dann wurde ich vor die Wahl gestellt... KH stationär, WE abwarten, oder weiter im KH mit Kontrollen aber ambulant...
Dafür entschied ich mich auch... Im KH wollten sie mich zwar direkt dort behalten, was ich aber ablehnte und auch unterschrieb, dass ich heim gehe....
Ich musste dann alle 2 Tage hin.. EIne Woche lang... Dann kam die Entwarnung... es ist KEINE Elss....
Dann beim Fa... kontrolle... Auf dem US sieht man Flüssigkeit in der Gebärmutter.. Ich sollte Montags (es war Freitags) wieder kommen... Ich hatte eine Angst... Ich dachte,d ass ich endlich geniessen darf...
Montags dann die Entwarnung.. Es war nur ein Bluterguß...

Seitdem läuft es nun rund bei uns... Ich bin nun in der 11. SSW... Kotze wieder wie bei meinem SOhn.. Lag deswegen auch schon im KH.. Aber damit kann ich nun leben...

Ich wünsche euch allen, dass ihr mir auch bald folgen dürft... Und verliert nie den Mut... Klar sind die 12 Wochen noch nicht rum... Aber darüber denke ich garnicht so viel nach... Ich darf auch alle 2 Wochen zum FA, da ich Risikoss bin (hab schon ein Frühchen)....

LG Fusselchen + Joshua *21.10.05 (32+1) + #stern (Nov07. ELSS) + #stern (April08, früher Abort) + 11. SSW

Eine #kerze für alle Sternenkinder..

Beitrag von brummeli67 02.09.08 - 23:32 Uhr

Alles Liebe und Gute für dich!!!!!!!
Es muss einfach gut gehen!

Lieben Gruß Sabine

Beitrag von fusselchenxx 02.09.08 - 23:48 Uhr

Hallo Sabine..

Danke... Bei meiner Kotzerei wird alle sgut gehen.. Habe ja vor den neuen Medi 30 mal am Tag gebrochen.. Jetzt noch 1-4 mal am Tag....
Bei einer SS mit Übelkeit und Erbrechen hat man eine stabile SS... Also in dem bezug bin ich im MOment noch ganz froh drüber.. So weis ich immer, dass es dem Wurm gut geht...

LG Fusselchen (die heute so ein Tag hat, wo sie ihre 2 Sterchen vermisst)

Beitrag von meltamb 03.09.08 - 00:00 Uhr

Ich dachte du wolltest Abtreiben!#wolke

Beitrag von fusselchenxx 03.09.08 - 00:03 Uhr

Lass das denken lieber... Ich habe lediglich einen Gedanken gehabt, vor lauter Wut, aber scheinbar ist das nicht bei allen angekommen... Auch nicht das ich mich dafür entschuldigt habe...

Beitrag von meltamb 03.09.08 - 00:12 Uhr

Jetzt auch noch Wut, wird ja immer besser!#ole

So, aber mir reicht es auch!

Beitrag von fusselchenxx 03.09.08 - 12:55 Uhr

Du hast wirklich nichts zu tun... Den Wut habe ich jetzt keine mehr.. Und wenn du mal meine Beiträge weiter verfolgt hättest, wüsstest du, dass ich stationär im KH lag, weil garnichts anderes mir ging und es mir seitdem deutlich besser geht...

Aber ich beende nun hier diese Disskusion...

Beitrag von gisele 03.09.08 - 10:31 Uhr

sag mal,hast du nichts zu tun???
wenn du diskussion richtig verfolgt hättest wüsstest du wie sie es meinte...
#gaehn:-[:-[

Beitrag von unicorn1984 03.09.08 - 08:07 Uhr

Oh man das mit den 2 sternchen tut mir so leid, aber ich hoffe jetzt geht alles gut und dein süßer Joshua wird bald großer Bruder.

Der Tag deiner Entbindung bei Joshua bzw. die Woche schockt mich etz schon, denn wenn ich bei 32+2 angekommen bin wollen wir noch mal für ein paar Tage in den Urlaub fliegen. Hoffe Nele Melina ist so brav wie ihre Schwester.

Ihre Schwester kam bei 40+1 an.

Beitrag von fusselchenxx 03.09.08 - 12:56 Uhr

Hi...

Das wird bei dir schon gut gehen... Wieso es bei mir damals zur Frühgeburt kam, weis man leider nicht.. Vermutlich war es die Aufregung...
Ich denke aber, dass diesmal alles gut geht....

LG Fusselchen

Beitrag von unicorn1984 06.09.08 - 08:18 Uhr

Wieso Aufregung ?

Für mich wars einfach leichter meiner Gelbkörperhormonschwäche die Schuld zu geben, und ich mein es bewahrheitet sich ja auch gerade dadurch das jede SS die ich bis zur 12ten SSW mit Utrogest unterstützt habe nicht schlief gelaufen ist.

Beitrag von gisele 03.09.08 - 10:32 Uhr

hallo desiree!!
na,alles gut wieder??
lass uns die tage mal über vk schreiben#liebdrueck
und noch was,lass dich nicht ärgern hier#augen
lieben gruss,nadine

Beitrag von fusselchenxx 03.09.08 - 12:58 Uhr

Hi Nadine...

Ne wegen sowas ärgere ich mich nicht... Es gibt eben viele die nicht wissen, wie man sich fühlt, wenn man 30 mal Tag über der Schüssel hängt und noch dazu ein Kind zu versorgen hat....

Ich schreib dir nachher über VK..

LG