Langsam bin ich am Ende....

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von kirsten6182 03.09.08 - 07:31 Uhr

Guten Morgen Ihr lieben!

Es war immer alles normal bei mir, nur wenn wir ein Baby wollen, dann spiele ich, bzw mein Körper verrückt... Guckt Euch das mal an! #schmoll Meine Tempi ist noch ziemlich hoch, und ich habe seid Tagen eine SB, immer nur altes Blut, nichts frisches....

Die Tests waren negativ, bin echt traurig, warum macht mein Körper so was mit mir?

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=320479&user_id=613434

Gruß,
Kirsten

Beitrag von claudiaonnen 03.09.08 - 07:41 Uhr

lass dich mal #liebdrueck sie fällt ja jetzt langsam ab wer weiß vieleicht kommt ja heute oder morgen die richtige .Oder kann es sein das dein es doch später war lass den Kopf nicht hängen nächstes mal ist dein körper wieder lieb zu dir

Beitrag von anna-77 03.09.08 - 07:42 Uhr

Hallo Kirsten,

da kann ich Dich sehr gut verstehen... bei mir fällt die Tempi allerding schon seit Monaten regelmäßig am 32. - 34 ZT ab... Das Schlimme ist, dass man (ich) sich den ganze Monat nur noch darauf konzentriert und möglichst immer zur richtigen Zeit Sex haben will. Das hat unsere Beziehung so belastet, dass wir jetzt für 2 Monate mit der Kurve aussetzen und einfach wieder unsere Liebe leben - so wie vor dem KIWU. Ob´s was hilft weiß ich nicht, aber vielleicht entspannt es auch Deine Situation ein bisschen?! Ansonsten drücke ich Dir wieterhin die Daumen, dass Du doch schwnager bist...

Anna

Beitrag von iseeku 03.09.08 - 07:51 Uhr

warum ist man am ende, wenn der wurm gerad etwas über n jahr alt ist und es mit dem zweiten noch nicht klappt?

Beitrag von kirsten6182 03.09.08 - 08:02 Uhr

Weil ich im letzten Monat eine schmerzhafte egplatzte Zyste hatte, und einfach nur wollte, dass diesen Monat alles in Ordnung ist. Und dann wartet man so lange auf die mens. Über Jahre war der Zyklus immer sehr regelmäßig, und jetzt ist man ständig im Ungewissen...
Das ist einfach Scheiße... es ist nicht schlimm, wenn es nicht klappt, aber immer wieder zur Toilette zu gehen, kommt die oder nicht... das belastet einfach schon. Außerdem habe ich Angst vor einem erneuten Abgang, was jetzt auch sein könnte, da der beim letzten Mal so schmerzhaft war, dass ich 3 Tage flach lag, und mich ständig übergeben musste.... Reicht das als Erläuterung?