Gefrustet (Achtung lang)

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von shedara 03.09.08 - 08:24 Uhr

Ich muß mal meinen Frust ablassen...

Ich bin jetzt mit meinem Mann 14 Jahre zusammen, 10 davon verheiratet. Wir haben beide stressige Jobs, er Abteilungsleiter, ich selbstständig. Dazu ein Haus mit Garten, das viel Arbeit macht. Da hatte ich mich einfach dran gewöhnt, daß unser #sex -leben zurückgegangen ist.

Jetzt möchten wir ein Kind. Ich achte schon auf die Fruchtbare Zeit, und hätte natürlich gerne da #sex.

Gestern wäre also ein guter Tag gewesen, Aber mein Mann hat tausend andere Sachen zu tun... Letztendlich kam er dann ins Bett und war völlig kaputt. Als ich vorsichtig meinen Wunsch äußerte, fand er sich unter Druck gesetzt. Und "unter Druck geht da gar nix". Ich habe ihm gesagt, daß ich ihn nicht unter Druck setzen will, aber ich möchte schonmal drüber reden, ohne daß er sich gleich unter Druck gesetzt fühlt...

Ich bin gefrustet. Manchmal denke ich, ich hätte meine Pille vorher gar nicht gebraucht. Unser Alltag ist unser natürliches Verhütungsmittel :-[
Gibt es hier jemanden, der es ähnlich geht?

LG
Kirsten

Beitrag von syldine 03.09.08 - 08:35 Uhr

Liebe Shedara, erstmal #liebdrueck
ich kann dich voll und ganz verstehen, da hat man sich endlich entschieden, dass man ein Baby möchte, misst die Tempi und macht alles mögliche, und dann schießt der Ehemann quer!
Aber andererseits kann ich auch ihn verstehen: er ist den ganzen Tag unterwegs, hatte einen stressigen Tag, kommt nach Hause und die Frau will #sex weil gerade die Tempi stimmt - auch für einen Mann sicherlich nicht sehr schmeichelhaft.
Beim ersten Mal habe ich meinem Mann, der sich natürlich auch Nachwuchs wünscht, mitgeteilt, wann mein ES ist. Das ERgebnis: 1 geschlagene Woche ließ sich sein bestes Stück zu nix mehr überreden!! Er war am verzweifeln und je mehr er sic unter Druck setzte, desto schlimmer wurde es!
Jetzt sag ich es schon gar nicht mehr sondern lass mir was nettes einfallen: Tipp für dich - nach einem harten, stressigen Tag tut eine entspannende Ölmassage richtig gut, und damit - glaub es mir - hast du ihn innerhalb von 10 Minuten da, wo du ihn haben willst! Und er fühlt sich geschmeichelt und nciht als Samenspender benutzt.
LG

Beitrag von mw78 03.09.08 - 08:36 Uhr

Au ja!!!!
Das kenn ich nur zu gut. Hab mir auch schon ein paar mal gedacht, dass wir uns die Pille längst sparen hätten können .......
Mir ist es letzten Monat so ergangen: War beim FA zur Kontrolluntersuchung und der hat gemeint, dass der Eisprung erst vor wenigen Stunden statt gefunden hätte. D.h. - an diesem Abend wäre es noch eine super Gelegenheit gewesen. Tja, daraus ist allerdings nix mehr geworden, weil mein Mann erst irgendwann spät abends nach Hause gekommen ist und ich völlig gefrustet war und dann auch keine Lust mehr hatte.
Ich glaub aber, dass es vielen Frauen so geht.
#sex nach Plan ist zwar nicht toll, aber ich schau schon auch immer drauf. Nur manchmal geht mein Plan dann halt nicht auf .......#schmoll
Ich kann dich also total gut verstehen und nachempfinden, was du fühlst #liebdrueck

Beitrag von u_i_d 03.09.08 - 08:38 Uhr

Mein Mann hat auch einen sehr stressigen Job und ich frag mich regelmäßig wofür wir das alles machen. Wenn er Abends nach Hause kommt ist er eigentlich immer so müde, das gar nix geht. Das Wochennde war bisher immer noch ne Alternative, aber da besucht er jetzt ne Weiterbildung , so dass das auch nicht mehr geht.
So ein driss...
Und ich will auch nicht an den fruchtbarenTagen sagen, so Schatz jetz aber mal ran... Das ist ja nur noch mehr Stress...
LG u_i_d

Beitrag von crossbow 03.09.08 - 08:39 Uhr

Ja mir geht es genauso! Da mein Mann Schichtdienst hat und täglich 12 Std unterwegs ist, sehe ich ihn manchmal am Tag nur fünf Minuten. Daher ist Sex eigentlich nur am WE möglich, aber da werden dann auch private Termine etc. angenommen, so das ich auch ziemlich gefrustet bin :-(
Echt gemein, aber wir schaffen das auch noch, hoffe diesen Zyklus sehr auf einen Wochenend-ES :-)

Liebe Grüsse
Andrea

Beitrag von shedara 03.09.08 - 08:41 Uhr

Danke ihr Lieben #liebdrueck

Jaja, ich versuche meinem Mann schon gar nix von fruchtbaren Tagen zu erzählen, damit ich ihn nicht unter Druck setze. Aber dann hab ich den Frust...

Ach mensch...

LG
Kirsten

Beitrag von berghutze 03.09.08 - 08:57 Uhr

Hallo Kirsten, Du bist nicht alleine mit dem Problem. Ich bin täglich 12h unterwegs, mein Freund hat zwei Jobs, dazu noch Eltern, die wegen jedem Problem anrufen. Das ist nicht böse gemeint, ich mag die beiden ganz sehr, aber das alles führt dazu, dass mein Süßer ganz schlecht den Kopf frei kriegt. Er fiebert mit meinem ZB mit, lässt es sich jeden Tag zeigen, fragt immer nach meiner Tempi und was der Ovu sagt. Wenn es aber heißt: Der ES steht bevor, wir müssen jetzt ;-), geht bei ihm irgendwie eine Klappe runter und er fühlt sich unter Druck gesetzt. Er versuchts trotzdem und entschuldigt sich tausend Mal ganz verzweifelt, wenns dann doch nicht klappt. Ich hab mich schon ertappt, dass ich dann heimlich auf der Toilette geweint hab, weils dann heißt: Wieder vier Wochen warten!!

Aus diesem Grund fahren wir jetzt in ein langes Wochenende. Nur wir beide. Wir werden ausschlafen, reden, zusammen kochen, wandern und zusammen einen Kletterkurs machen. Das wollten wir schon immer. Gönnt Euch das auch hin und wieder #blume#klee#herzlich

Beitrag von thomas-bw 03.09.08 - 09:24 Uhr

Liebe Shedara,

als Mann möchte ich auch mal noch etwas dazu beitragen. Bei uns ist es leider inzwischen auch so, dass es nur noch nach dem Ovutest geht. Das belastet uns beide ganz schön. Abends kommen wir beide nie vor 20 Uhr ins eigene Heim, da wir zuvor bei den Schwieeltern sind, dann kuckt man noch TV und ist nur müde. Früher brauchte ich meine Frau nur anzuschauen, dann bekam ich schon .... Jetzt hoffe ich immer wenn es soweit ist, dass er dann auch steht und es klappt. Was leider dann nicht immer von Erfolg gekrönt ist. Habe dann auch schon verschiedene Tablette genommen, es aber letztendlich gelassen, da es eine Kopfsache ist. Meinem Schatz ging es leider auch schon so, dass sie wollte und ich dann nicht. Da hat sie auch Tränen vergossen, was mir sehr weh tat (wir haben dann doch noch). Das blöde bei uns ist, dass es von der Zeit immer unter der Woche sein muss, wegen dem Ovutest, am Wochenende wäre das ganze leichter und entspannter. Wir haben auch schon gesagt, dass wir mal in der entsprechenden Zeit Urlaub nehmen und dann einfach ein paar Tage wegfahren, etwas Wellness machen, entspannen, wandern, einfach was uns beiden gefällt und guttut. wünsche Euch alles gute und dass es bald klappt. Wollte mit dem langen #bla nur verdeutlichen, dass wir manchmal auch gerne wollen aber nicht können und einfach keine Maschinen sind. LG Thomas