ich brauche eure hilfe

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von janikluca 03.09.08 - 09:08 Uhr

ichweiß bald nciht mehr weiter mein kleiner ist jetzt 14 wochen alt er schreit eigentlcih schon seit der geburt es wurde bzw wird nur immer schlimmer nun sind wir zum ortopäden gegangen der an seinen halzwirbel 2 mal ein wirbel gelockert hat nun sind wir zu einem spezialisten überwiesen worden da haben wir aber erst in 2 wochen einen termin bekommen .

nun waren wir noch mal beim kindrearzt und haben in komplett durchchecken lassen urin blutbild es ist alles bestens was kann es den noch sein ich drehe bald durch.

bitte heltmir#schmoll

Beitrag von maschm2579 03.09.08 - 09:22 Uhr

Warst Du schonmal beim Osteopathen?

Wir waren 4x dort und es hat super gut geholfen. Du mußt zwar die ca. 40 Euro pro Sitzung selber bezahlen aber mir war es das Wert.

Ansonsten gibt es einfach notorisch unzufriedene Schreikinder. Das ist einfach so und da kann man wohl nur tapfer sein und durchhalten.
Meine Freundin hat eine Maus die einfach unzufrieden ist. Sie schreit aus purere Boshaftigkeit und langeweile. Es gibt nichts was sie toll findet oder Ihr gefällt. Sie ist jetzt 6 Monate (korrigiert 3,5 Monate) und Bock und zickt den ganzen Tag. Erst langsam wird es besser weil sie mehr kann.

Hast Du Blähungen u Koliken ausgeschlossen? stillst Du?

Badet er gerne? Mach mal bißl Wasser in die Wasser (ca. 15 cm) schön warm und leg ihn ins Wasser. Dort kann er stramplen wie ein Weltmeister und es ist schön warm am Hintern. Bei uns hilft das.

Beitrag von janikluca 03.09.08 - 10:04 Uhr

ja die koliken hatte er aber das soll schon weg sein laut dem arzt und stillen tue ich noch voll.
baden tut er gerne mache ich auch jeen tag wenn ich es schaffe habe nur noch einen 2,5 jährigen der ganz schön zurückstecken muss

Beitrag von cecile.2008 03.09.08 - 09:24 Uhr

Guten Morgen,
frage mal deinen KIA nach einer Schlaftherapie. Da gibt es eine Klinik die sowas durchführt. Ich habe mir sagen lassen, das es vielen #schrei Babys geholfen hat...

Liebe Grüsse

Beitrag von luisajoyce 03.09.08 - 09:25 Uhr

Hallo du,

Da kannst du nichts machen dein kleiner wird das KISS-SYNDROM haben es wird erst nach dem einrenken besser. Keine Angst es sieht sehr Brutal aus aber es hilft. Meine zwei hatten das auch. bei der 1. war nach dem einrenken sofort alles gut (es war ruhe) und bei der 2. mussten wir 3 mal einrenken lassen.

Halt die Ohren steif und denk immer dran es kann nur besser werden

Liebe grüße Sandra

Beitrag von janikluca 03.09.08 - 10:05 Uhr

danke für die lieben worte 2 mal habne wir es ja nun schon machen lassen ich hoffe das der arzt in hh es hin bekommt

Beitrag von simi.heid 03.09.08 - 09:58 Uhr

Oh je,
Lass dich mal ganz vorsichtig #liebdrueck

Das kommt mir sooo bekannt vor!!!
Meine große hat praktisch die gesamte Babyzeit nur geschrien...ich war kurz vor dem Durchdrehen!!

Aber , als die Babyzeit vorbei war,war sie das liebste Kindbis Heute!!-Andere mussten ihrem Kind ständig hinterher rennen-Danah hörte einmal !!Nein!! und gut war.
Ich weiß ist jetzt nicht wirklich ein Trost,aber man bekommt immer seine Mühen zurück!!!

Meine Kleine war ein Musterbaby-nur geschlafen und wenig geschrien-und ist jetzt ein Besen alles ersten Güte!!!-stand glaube ich nach der Babyzeit auf der "roten Liste"beim Giftnotruf#schwitz

Gott sei dank ist diese Phase vorbei!!!

Gehe zu den Ärzten,doch wenn sie nichts finden,mußt du dich mit der Situation leider abfinden!!!#liebdrueck

lg,Simi

Beitrag von janikluca 03.09.08 - 10:07 Uhr

ich ahbe jetzt 12 wochen durchgehalten aber ich kann nciht mehr meine nerfen leigen blank und mein großer leidet so:-(