Hab auch mal eine Frage zum Stuhl

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von bea1984 03.09.08 - 09:29 Uhr

Guten Moregn.

Mache mir ein wenig Gedanken um meinen Kleinen. Er hat seit ein paar Tagen immer härter werdenden Stuhl. Heute sogar wie ne Murmel. Die letzten Tage war er auch grün. Nun habe ich hier gelesen das das oft mit Bauchweh zu tun hat. Aber Damian hat eigentlich keine Anzeichenfür sonstige Beschwerden. Kann es daran liegen das ich abgestillt habe?#kratz
Denn die vor 2 Wochen konnte ich wenigstens noch nachts stillen aber das wurde jetzt so wenig das ich beschlossen habe ganz abzustillen. (muß dazu sagen das ich eigentlich gar nicht stillen wollte und froh und stolz bin jetzt doch 4 Monate voll und dann mit Fläschen bzw Brei nebenher zu stillen. Jetzt nach 5 Monaten hat Damian wohl rausbekommen das es aus der Flasche doch einfacher ist)

Wir haben morgen U5 da werde ich die KIÄ auf jeden Fall darauf ansprechen, wollte nur mal hören von euch ob das zusammenhängen kann bzw ob ihr paar Tips habt was ich da machen kann.

Bea mit damian Jason #baby*19.03.2008*#herzlich

Beitrag von miss-lacrima 03.09.08 - 11:07 Uhr

Huhu,
also es ist nun mal so dass Fläschchen Stuhl meist härter ist als Still-Stuhl. Außerdem steht bei manchen Milchnahrungen sogar auf der Verpackung dass es zu einer grün-färbung des Stuhls kommen kann, soweit also denke ich ist alles okay. Achja und Stillkinder machen ja mal gefühlte 100 Mal am Tag in die Windel oder mal 10 Tage gar nicht, bei Flaschenkindern wirst du merken dass das auch anders wird. Seit Mausi die Flasche bekommt macht sie alle 1-2 Tage mal die Windel voll.

Wenn du merkst dass er arge Probleme beim Drücken bekommt und dass es ihm richtig weh tut er also richtige Verstopfung hat, dann musst du mal sehen ob du ihm vllt. zwischendurch mehr Flüssigkeit anbietest, oder, wenns ganz arg wird helfen dir Zäpfchen aus der Apo (Glyzilax heissen die glaub ich).
Die haben keine Nebenwirkungen und kann man auch bei Säuglingen nehmen. Vllt hat dein Arzt ja morgen auch noch Tipps für dich!

LG
Hoffe es nimmt dir ein bisschen deine Sorgen
Jenny

Beitrag von bea1984 03.09.08 - 11:36 Uhr

Danke für Deine Antwort. Bin jetzt bruhigter. Konnte es mir zwar denken das es damit zusammenhängt aber beunruhigt ist man in dem Moment ja trotzdem.
Wünsch Dir noch ein schönen Tag.