oh oh, der große bruder kriegt angst

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von holgersengel 03.09.08 - 09:52 Uhr

hallo zusammen

im moment ists hier wirklich nicht einfach. letzte woche hieß es noch "komm raus" von meinem sohn und nun sagt er das baby soll drin bleiben. er will kein baby haben.....
mist mist mist, ich hab gedacht das klappt wohl, jetzt hab ich angst vor der zeit nach der geburt. er ist total auf mich bezogen seid ein paar tagen, fragt sogar wenn ich aufs klo gehe wohin ich geh und papa darf garnichts mehr machen. heute hab ich ihn das erste mal diese woche wieder in den kiga gebracht, weil er krank war. das klappte wieder. da wollte er nämlich auch nicht mehr hin (warum auch immer, sonst wollte er da nimmer weg)... er würde am liebsten nur bei mir sein, permanent.

was mach ich denn jetzt? er fühlt sich ja anscheinend schon jetzt zurück gesetzt, wie solls werden wenn die kleine da ist? was mach ich nur falsch?

ich will nicht das er leidet #heul

warum ist alles so kompliziert? kann nicht einfach mal was so klappen?

lg

jana

Beitrag von trkatrin 03.09.08 - 10:04 Uhr

Hallo Jana,

mein Großer ist jetzt 29 Monate alt und noch kuschelt er mit meinem Bauch und küsst ihn immer wieder. Er kapiert aber natürlich noch nicht, dass das Baby da im Bauch bald heraus kommt und dann bei uns lebt...

Ich glaube, dass dein Sohn nur noch dich will und nicht mehr den Papa ist nur so eine Phase, die vorbei geht und meiner Meinung nach nichts mit der SS oder dem Baby zu tun haben. Das hatten wir auch vor ein paar Monaten...

Ich hab für unseren Großen z.B. ein kleines Geschenk besorgt, wirklich nur was kleines, ein Buch, und das bekommt er dann vom Baby geschenkt. Ob´s was bringt, keine Ahnung aber andere Mütter haben es auch geschafft. Also nicht den Mut verlieren, das wird schon alles!

LG, Katrin mit Alper (2) und Baby ET-7

Beitrag von holgersengel 03.09.08 - 10:10 Uhr

hi

hab trotzdem angst.... ich will auf jeden fall ambulant entbinden, kkh geht garnicht (ausser ks natürlich).... ich bin ja noch guter hoffnung das er dann nicht zu lang allein ist, oder es gar nachts passiert. aber so eine kleinigkeit ist vielleicht nicht verkehrt. ich schau morgen mal, werd wohl noch ein schönes puzzle finden das wir noch nicht haben.
ich hab ja auch schon gedacht das es damit zusammenhängt das er krank war/ist.... aber so war er noch nie. alle sind blöde, nur mama kanns richten :-) fühl mich ja geschmeichelt, aber vor nem halben jahr wärs mir leichter gefallen dem nachzugehen....
vielleicht bin ich im moment auch zu sehr mit mir selber beschäftigt. ach menno, ich weiß es nicht.

lg

jana

Beitrag von trkatrin 03.09.08 - 10:24 Uhr

Ich will auch ambulant entbinden, hoffe alles geht gut.

Aber wie gesagt, wir hatten das vor einiger Zeit auch. er wollte gar nichts mehr von seinem Papa wissen, nur noch mit mir kuscheln und spielen... Nachts bzw. wenn er müde war, hat er sich gar nicht mehr meinem Mann anfassen lassen. Jetzt ist es vorbei und wir (also mein Mann und ich) sind wieder "gleichberechtigt" ;-)

Klar werden wir nach der Geburt ein bißchen weniger Zeit für die Großen haben aber sie werden das verstehen. Kann dein Mann dann ein paar Tage Urlaub nehmen nach der Geburt? Dann kann er sich ganz besonders um den Großen kümmern und ich glaub, dann wird das zwischen den beiden auch wieder besser.

LG, Katrin mit Alper (2) und Baby ET-7

Beitrag von holgersengel 03.09.08 - 10:26 Uhr

ja klar, mein mann ist erstmal 5 wochen zu hause.... aber was soll er hier wenn ihn keiner brauch ;-)
ich hoffe es spielt sich jetzt wieder ein und es wird nachher nicht zu schlimm.

lg

jana

Beitrag von trkatrin 03.09.08 - 11:16 Uhr

Klar, das wird schon ;-)

Wenn´s auch leicht gesagt ist... aber wenn dein Mann nahc der Geburt öfter mal was mit dem Großen allein unternimmt, gibt sich das sicher ganz schnell wieder #pro drück!

Beitrag von naneth 03.09.08 - 10:08 Uhr

Hallo Jana,

du weißt gar nicht wie gut ich dich verstehen kann. Mein Sohn ist jetzt drei Jahre alt und freut sich zu Zeit auch noch sehr auf das Baby. Aber ich konnte die letzten Tage auch immer häufiger beobachten, dass er sich immer mehr an meine Versen heftet. Papa darf hier auch nix mehr usw.
Ich mach mir auch schon als Gedanken darüber, wie das erst noch werden soll wenn das Baby dann da ist. #schwitz
Aber ich denke ein wenig Eifersucht unter den Geschwistern gehört nun einmal dazu. Ich werde versuchen, mir nach der Entbindung, jede freie Minute für meinen großen zu reservieren! Und wenn dann halt im Haushalt mal was liegen bleibt ist das halt so. Ich hab ja für so Etwas auch noch morgens Zeit, wenn der Große im Kiga ist.
Mach dir (wenn es geht) nicht zu viele Gedanken darüber. Das wird schon!!! #pro

LG Christina mit Connor 3 und Baby 34 SSW

Beitrag von holgersengel 03.09.08 - 10:11 Uhr

oh man, wenn das so einfach wäre mit dem gedanken machen.....
es tut mir weh zu sehen wenn er zurückstecken muss. meine hormone tun ihr übriges ;-)

einfach wird die zeit nicht, schade, hab ich mir die ganze zeit eingeredet :-)

lg

jana

Beitrag von jogibear 03.09.08 - 10:08 Uhr

Hallo Jana!

Willkommen im Club ;-) Das ist bei uns grad genauso, eigentlich isse ja schon groß (3 Jahre) und freut sich auf das Baby. Sie weiß schon voll Bescheid und findet die babies von Freunden total toll und spannend... :-D
Aber, sie hat auch diese Phasen, in denen sie meint sie kann gar nix, also müssen Mama und Papa ihr helfen und sie ist sehr anhänglich etc.

Ehrlich gesagt verstehe ich das auch! Da kommt jetzt was auf sie zu, was sie gar nicht kennt und nicht abschätzen kann...#wolke und das verunsichert natürlich!
Ich denke aber nicht, dass das Auswirkungen auf ihr Verhalten hat wenn das Baby da ist. Im Gegenteil, versuchen wir sie jetzt sehr ernst zu nehmen und nicht immer mit "Du bist doch schon groß" zu kommen.

Es ist zwar tatsächlich etwas anstrengend mitunter, aber so isses!

Grüße und alles Gute für die Geburt!
jogibear #klee

Beitrag von holgersengel 03.09.08 - 10:15 Uhr

hi

danke schön. stimmt, jetzt wo du das sagst, hab gedacht das kommt vom kiga..... er meint auch er kann nichts mehr. soweit hab ich garnicht gedacht. babys interessieren ihn nicht, auch nicht wenn ich welche aufm arm hab. er kommt kurz gucken und geht wieder spielen. babys können ja eh nichts....
man, er tut mir leid. ich weiß noch wies bei mir damals war... ich war so sauer auf meinen bruder weil ich den tag an dem er geboren wurde nicht in den kiga durfte #schein ich habe ihn gehasst dafür..... naja, nachher war er mein treuer begleiter und ich seine große aufpasserin, aber zu anfang fand ich ihn doof.....
vielleicht sinds auch wirklich die hormone die das jetzt so dramatisieren.... ich weiß es nicht.

lg

jana

Beitrag von vibes24 03.09.08 - 10:11 Uhr

Hey Jana,

auch ich kenne das, mein "grosser" ist jetzt 2 1/2 Jahre alt und seit ca. 2 Wochen kommt auch bei ihm die Eifersucht durch, sprich die Angst das Baby nimmt mir die Mama weg. Ich glaube das ist ganz normal und legt sich sobald das Baby da ist und die "grossen" gemerkt haben, die Mama ist ja doch für mich da und das Baby nimmt sie mir nicht weg.

Wir nehmen uns jetzt wo es noch geht viiiiieeel Zeit für unseren Sohnemann und machen allerhand Dinge die er gern machen möchte mit ihm und wenn es heisst zwei Stunden im KIZI zu sitzen und mit Autos zu spielen, da muss man eben durch.

Er merkt es wird mwhr und mehr über sienen Bruder gesprochen und es werden auch noch ein paar Kleinigkeiten besorgt und da fing das ganze an. Na dann gabs halt mal ein Auto oder andere kleine Überraschungen! Nicht die Welt aber immerhin ne kleine Überraschung. Machen könne wir danix ausser versuchenunseren "Grossen" die Angst zu nehmen.

Wir haben gesagt der kleine Bruder bringt unserem "Grossen" eine kleine Überraschung mit, davon weis er aber noch nichts und dann denke ich wird schon nciht so schlimm werden.

Meine Hebi hat gesagt meist dauert das mit der Eifferscuht wenn die kleine da sind so um die 2 bis 3 Wochen dann haben die grossen gemerkt es wird nix anders und das ganze entspannt sich wieder.

Also mach dir keine Sorgen das ist völlig normal und auch leider nicht zu ändern.

Liebe Grüsse
Tanja mit dem ebenfalls eifersüchtigen Leander Joel (*21.02.2006) und Joshua-Fynn (35. SSW) 34+5

Beitrag von holgersengel 03.09.08 - 10:19 Uhr

hi

das haben wir auch immer so gemacht, wenn wir besorgungen gemacht haben. da war er immer mit und hat auch ausgesucht für seine "fester" ;-)
bei der decke zb hat er auch eine gekriegt oder er durfte sich so was aussuchen. meistens ein puzzle :-)

ich würds ihm so gern ersparen. wenn ichs hier so lese ist er ja sogar recht spät mit dem in beschlag nehmen.... er weiß auch genau wie alles abläuft, also mama muss ins kkh, da kommt das baby dann und dann sind wir zu viert. alles paletti. letztes mal im kkh meinte er sogar wir könnten unser baby ja gleich mitnehmen ;-)

ich hoffe ich finde noch einen weg um ihm das zu erleichtern. ich möchte nicht das jemand hier unglücklich sein muss wenn die kurze da ist.

lg

jana

Beitrag von wonderfulkiss 03.09.08 - 10:20 Uhr

na ich denke auch das es bei ihm jetzt einfach die mama zeit ist bald kommt die papa zeit usw...
er wird sich schon wieder einkriegen...
was du einfach machen solltest das keine eifersucht entsteht ist eine sache jeden abend kurz vor bett gehen machen wo das baby nicht zwischen kommt wo papa sich dann einfach kümmert und du die ganze aufmerksamkeit auf den grossen hast ...
das wirst du schon schaffen
viel glück

Beitrag von holgersengel 03.09.08 - 10:23 Uhr

#danke

ich hoffe es #schwitz ins bett bringen ist eh mein part, da hat papa nichts verloren ;-) der kann das nicht meinte er letztens (also mein sohn) :-D schmeichelt einem ja schon.

lg

jana

Beitrag von wonderfulkiss 03.09.08 - 10:55 Uhr

lach ja kann ich mir vorstellen ...
dann füre einfach das als abend ritual ein wo papa und baby dann nix zu suchen haben... les ihm noch was vor kuschel mit ihm und dann gehst du raus das würde ich dann einfach jeden abend machen und den grossen ab und zu mit hilfe auch mal die flasche geben lassenw enn du mit flächen machst..
und das wird dann schon klappen keine sorge bezieh ihn einfach auch etwas mit ein..

Beitrag von dee143 03.09.08 - 10:25 Uhr

Ich kann zwar nicht aus eigenen Erfahrungen berichten, aber ich denke mal, dass sich das gibt, wenn ihr euren Sohn so viel es irgendwie geht einbezieht. Wenn er selbst "der Große" sein kann, der schon Aufgaben übernehmen darf und auch mal das ein oder andere Geschenk bekommt, wird er schnell merken, dass das Baby ihm nicht die Mama klaut.

LG
Dee (ET-4)

http://www.unser-kleiner-scheisser.de

Beitrag von holgersengel 03.09.08 - 10:30 Uhr

hi

genauso hab ich eigentlich auch gedacht, aber irgendwie mach ich mich jetzt verrückt.... so ein mist.
ich schiebs auf die hormone ;-) vielleicht ists ja auch ein gutes zeichen und dies war etwas womit ich mich innerlich noch nicht beschäftigt habe. dann kann sie ja jetzt kommen :-)

lg

jana

Beitrag von gemababba 03.09.08 - 11:06 Uhr

Hallo Du !

Brauchst dir keinen Kopf machen die Phase mit dem papa hatten wir auch und dann hat mein mann trotzdem gemacht egal wie er geschrien hat da muß er durch !

Und das ist bei meinem 5 jährigen auch so mal so mal so das sind Kinder man kann es ihnen nie richtig recht machen.

Du hast gar nix falsch gemacht bilde dir das bloß nicht ein das sinhd phasen die vergehen und dann kommen auch schon wieder neue.

Also Kopf hoch bin mir sicher du machst das prima wenn das baby da ist !

LG jenny, 20 SSW

Beitrag von holgersengel 03.09.08 - 11:12 Uhr

#danke #liebdrueck

Beitrag von luxos 03.09.08 - 13:12 Uhr

Hallo Jana,
das kenne ich,mein Sohn ist zwar schon 4,aber auch mega fixiert auf seine Mama.Ständig kommen schon Sprüche wie"der wird das Baby niemals akzeptieren und seine Mama teilen",aber ich kann nicht klagen,er singt dem Bauch jeden abend ein Gute-Nacht-Lied vor und küßt den Bauch immer mal wieder.Er hat jetzt seine eigene Wickelkommode(von Baby born auf Flohmarkt gekauft)ein Babybett,Babysafe und eine Wickeltasche für seine Babypuppe bekommen und freut sich schon jetzt das Gleiche wie Mama mit dem Baby machen zu können.Bezieh ihn einfach immer mal mit ein und dann wird es schon klappen!Alles Gute,LG Nicole