weiß nicht was machen soll

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sabrinaklenne 03.09.08 - 10:38 Uhr

hallo ihr lieben,

ich versuche euch mal meine Probleme zu schildern .meine Tochter Sarah - Sophie geb. 30.09.2007 trinkt seit einer Woche überhaupt keine folgemilch mehr sie verweigert jede Art von trinken nur wenn sie sehr großen Durst hat trinkt sie wasser Saft Tee... aber milch nicht .und dann wollte ich mal wissen ob das was sie über den tag verteilt ist okay ist..

morgens : 1 Trinkmalzeit mit auch und krach
zwischendurch: Baby Keks
mittags: alete Menü
Nachmittag: Obst
abens: grießbrei oder Brot mit Wurst, käse o.ä.

sie ist 76cm und wiegt 9100g

Beitrag von criseldis2006 03.09.08 - 10:43 Uhr

Hallo,

biete ihr doch anstatt der Milchmahlzeit auch morgens Brot an.

Und zwischendurch immer mal wieder Tee oder Wasser.

Die Kleine bekommt durch das Obst, das Menü und den Grießbrei ja auch Flüssigkeit.

LG Heike

Beitrag von kleinemaus74 03.09.08 - 10:53 Uhr

Verstehe ich nicht so ganz, warum muss sie denn mit ach und krach ne trinkmahlzeit nehmen???

Würde ihr Brot, Brötchen etc. anbieten.
Oder einen Griesbrei mit Folgemilch machen.

Wir essen erst etwas von dem Brei und dann noch ein dünn beschm. Marmeladenbrot oder weiches aus dem brötchen, mal ne Banane dazu etc.

Nachm. essen wir auch Brot, oder Obst oder auch noch mal Brei mit Getreide....

Bisschen testen....dann klappts schon.... :-)

Beitrag von xandria 03.09.08 - 11:07 Uhr

Sie muss ja nicht mehr unbedingt Folgemilch trinken. Wie trinkt sie denn Tee oder Wasser? Also ich mein, woraus trinkt sie das? Aus der Flasche? Mit welchem Aufsatz? Oder aus dem Glas?
Meine Tochter mochte irgendwann nur noch aus dem Glas trinken, nichts mehr aus der Flasche. Vielleicht liegts daran.

LG, Kathrin und Nele *01.08.07

Beitrag von iom_24 03.09.08 - 11:40 Uhr

Hallo.
ich hatte mit meinem Kleinen in dem Alter dasselbe Problem (wenn man das so nennen kann).
Ich hab ihm morgens einfach mal Kakao angeboten ( den Tipp hab ich von einigen Bekannten bekommen ) und das trinkt er jetzt immer noch und zum richtigen Frühstück ist er entweder ein Brot oder Müsli. Da gibt es von Hipp und Bebivita Frühstücksgläschen ( Joghurt mit Müsli ), das funktioniert seitdem super. Probiers halt mal alles aus, irgendetwas davon wird ihr schon schmecken. ;-)

Lg Yvonne

Beitrag von alinashayenne 03.09.08 - 13:41 Uhr

Hallo!

Deine Kleine ist ja nun schon fast ein Jahr alt, - mit dem Alter hat Jamie auch keine Folgemilch mehr bekommen. Stell sie einfach auf normales Essen um, - vielleicht mag sie das. Außerdem kann man ja ab einem Jahr eh auch "normale" Milch geben. Da hätte sie dann ihre Flüssigkeit.
Den "Essensplan" finde ich ansonsten ganz ok. Wir haben mit den Alete-Menüs schon mit 10 Monaten aufgehört, - da hat Jamie dann alles vom Tisch mitgegessen, aber das muss ja nicht jeder so machen.
Wenn die Kleine wirklich nichts trinken will, solltest du ihr abends vielleicht ne Suppe machen oder so? Oder vielleicht helfen auch lustige Becher, Trinklerntassen o.ä.?? Jamie konnte man mit solchen Sachen immer zum Trinken verleiten.

Liebe Grüße
Nina mit Jamie & Colleen