32 SSW....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von laural0030 03.09.08 - 10:58 Uhr

..und wie liegen eure Kleinen??
Meiner liegt IMMER NOCH mit dem Kopferl nach oben.
Und wisst ihr zufällig wie lange euer Gebärmutterhals noch ist?
Mein Fa sagte, er ist nur mehr 3 cm lang und ich sollte mich ein bisschen mehr schonen!!

Lg Laural

Beitrag von biene_1980 03.09.08 - 11:01 Uhr

hallo
also bei uns war er letztens 5,9 cm und er liegt mit dem köpfchen nach unten

Beitrag von das-rehlein 03.09.08 - 11:02 Uhr

hey war gestren auch beim FA...sitzt immernoch gemütlich in meinem bauch! und wäre auch bisl klein#schmoll
aber die versorgung wäre noch gut über die nabelschnur! aber dadurch, dass sie mit dem kopf nach oben ist, ist der wohl etwas schmaler, denn es mangelt an platz und fruchtwasser, wenn der kopf so lang oben ist!
mach mir jetzt ganz schön sorgen!
welche daten hast du bekommen?
hat deine FA schon mit dir über evtl geburtsmöglichkeiten gesprochen? will kein kaiserschnitt!

lg caro 33.ssw#sonne

Beitrag von laural0030 03.09.08 - 11:08 Uhr

Hallo, habe sonst keine Daten bekommen weil ich gestern nur bei meiner FÄ war, weil ich so komische Schmerzen rechts und links neben der Blase hatte.
Sie hat den Grund aber auch nicht gefunden. Meinte, es komme daher dass er mit dem Popsch so nach unten drückt, dass vl ein Nerv einzwickt war oder so.
Hab nä Woche erst den richtigen Fa Termin und erfahr näheres wg Grösse usw.
Wegen Kaiserschnitt haben wir uns ganz kurz mal unterhalten, aber nachdem ja noch Zeit ist, dass er sich drehen kann, ist sie nicht näher drauf eingegangen.
Ich möchte auch keinen Kaiserschnitt, aber wenns halt so wäre kann man auch nichts machen. Erspart man sich halt die schmerzhafte Geburt, andererseits hat man beim Kaiserschnitt erst danach die Schmerzen und muss sich voll schonen. Möcht ich natürlich auch nicht ;-)

Lg LaURAL

Beitrag von das-rehlein 03.09.08 - 11:14 Uhr

hmm das stimmt, aber ich möchte doch sooo gern ne normale geburt, stell mir doch die ganze zeit vor, wie das würmchan dann auf meiner brust liegt und nicht in irgendeinem handtuch so allein ist!

naja hat ja noch bisl zeit sich zu drehen...noch ca 3-4 wochen...hoffe sie kriegt es hin!

Beitrag von betze28259 03.09.08 - 11:13 Uhr

Hallo caro!
Mach dir nicht so viele Sorgen. Meine Maus lag vor 4 Jahren auch mit dem Kopf nicht im becken sondern saß ganz gemütlich mit ihrem POPO davor. Sie wurde dann 17 Tage vor errechnetem ET per geplantem KS mit Spinale (ich habe also alles mitbekommen) geholt und ich kann dir nur sagen das es überhaupt nicht schlimm ist. Natürlich hat man Schmerzen,aber die hast du bei ner normalen Geburt auch,beim KS zwar hinterher aber es war alles auszuhalten . Morgens um 8.28 uhr#schrei ist sie geboren und abends gegen 18 uhr bin ich wieder aufgestanden!!!!:-[ ja ich hatte schmerzen aber am nächsten Tag war alles nur noch halb so schlimm.
So lange die Versorgung noch gut ist passiert deinem baby schon nichts und das wird doch immer kontolliert oder??
LG Betze#ei23.SSW
LG

Beitrag von das-rehlein 03.09.08 - 11:17 Uhr

och du bist ja lieb...naja was tut man nicht alles für die würmchen! ja in 2 wochen uss ich wieder zur kontrolle! und wie war das nach dem kaiserschnitt? wann hast du dein kind das erstemal anlegen können bzw bestaunen können? war dein mann dabei? konnte er es wenigstens auf den bauch nehmen?
danke dir#sonne

Beitrag von betze28259 03.09.08 - 11:47 Uhr

also.... sie war ja um 8.28 uhr da und um 9.15uhr habe ich sie ganz für mich in meinem Arm gehabt und habe sie auch direkt das erste mal mit hilfe der Hebi angelegt. Als sie raus war hat mir die Hebi die Maus kurz gezeigt und hat sie und meinen mann mit zur Kinderärztin genommen und nach ca.10 min kam méin Mann mit ihr warm eingewickelt auf dem Arm zurück und ich konnte sie das erstemal anfassen und genauer betrachten- es war einfach nur schön.
Achso mein Mann war nachdem die Spinale bei mir saß die ganze zeit bei mir und wir haben den ersten Schrei unserer Tochter gemiensam gehört und dann hatten wir aber vorher schon abgemacht wenn unsere Kleine den Raum verläßt geht er mit.
Also ich kann nur positives von nem KS erzählen.Ich hatte hier in bremen aber auch ne super Klinik,wo ich auch jetzt wieder hingehen werde.

LG Betze

Beitrag von kleinenichen 03.09.08 - 11:05 Uhr

hallo bin 31 SSW und meine maus liegt schon SL :-)

Aber ich weis nicht wieviel mein gebärmutterhals mist muss erst nächste woche zum FA

LG

Beitrag von steffi-1982 03.09.08 - 11:05 Uhr

Hallo!
Also unser Baby liegt richtig rum. Aber das hat sich vor einer Woche einmal komplett gedreht. Es lag schon vorher mit dem Kopf unten und dann wurde mir plötzlich total übel und ich hatte ne Riesenbeule am Bauch und hab gemerkt, dass es sich dreht. Da dachte ich schon, so jetzt liegts falsch herum. Aber es hat sich wohl einmal komplett gedreht, Glück gehabt. Wolllt dir damit nur Mut machen und sagen, dass es sich schon noch drehen kann.
LG
Steffi

Beitrag von zappelig 03.09.08 - 11:13 Uhr

mach dich mal nicht verrueckt, baby hat ja noch ein bissl zeit, sich zu drehen...

#herzlich

Beitrag von _vm_ 03.09.08 - 11:54 Uhr

Hallo Laural,

ich war am Freitag beim FA und bei der Tastuntersuchung hat er gesagt, dass er schon mit dem Kopf nach unten liegt.

Mach dir keine Sorgen, dein Baby wird sich schon noch drehen!

Wie lang der GMH ist, weiss ich nicht, das hat er mir noch nie gesagt. Er hat mir nur gesagt, dass er schön zu ist.

Wie misst der FA eigentlich die Länge des GMH?? Tastet er oder mit US?

lg,
Verena + #baby BOY (32. SSW)

Beitrag von laural0030 03.09.08 - 13:08 Uhr

Hallo Verena!

Die länge d Gebärmutterhalses misst er beim Ultraschall.
Hast du sonst irgendwelche Beschwerden??
Bemerkst du bei dir schon Übungswehen?

Lg Laural

Beitrag von _vm_ 03.09.08 - 13:37 Uhr

Hallo Laural,

danke für die Info. Ich werd den FA beim nächsten US fragen, wie lang der GMH ist.

Mir gehts im Grossen und Ganzen eigentlich sehr gut. Ich bin nur recht müde in der Früh, weil ich in der Nacht öfters aufwache, weil ich aufs Klo muss oder weil mich der Kleine tritt. Dann brauch ich eine Weile, bis ich wieder einschlafen kann.

Zusätzlich tun mir meine Fersen sehr weg ... es ist, manchmals so, als ob ich mir was eintrete, so wie eine Nadel. Das ist echt unangenehm.

Ansonsten merk ich schon die Übungswehen seit ein zwei Wochen. Da wird der Bauch dann ganz hart und rund und es zieht ein bischen. Aber es tut nicht weh oder so.

Ich nehm jetzt täglich zu Elevet eine Tablette mit 400mg Magnesium. Das kann nicht schaden denke ich. Und da ich sowieso mit etwas Verstopfung zu kämpfen habe, kann es nur hilfreich sein. ;-)

Wie geht es dir? Turnt deiner auch so viel herum?

lg Verena