Arbeiten im Erziehungsjahr????

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sunnyside-up 03.09.08 - 11:21 Uhr

Hi,

Paul ist jetzt 6,5 Monate alt. Mein Mann ist selbstständig, kann also mal auf den Bub aufpassen und da habe ich mir gedacht, das ich ja auf 400,-Basis arbeiten gehen könnte.
Die Frage ist: Wird mir das vom Elterngeld abgezogen?
Oder wird ein Minijob auch abgezogen?
Oder muß ich warten bis das das Elterngeld rum ist?

#dankefür Eure Antworten.
LG Sunny

Beitrag von pegsi 03.09.08 - 11:29 Uhr

Du darfst in der Elternzeit max 30 Std./Woche arbeiten. Von dem WEGFALLENDEN Verdienst (also wenn Du vorher 40 Std. gearbeitet hast, das Geld für die 10 Std.) bekommst Du zwei Drittel als Elterngeld.

Beitrag von woelkchen1977 03.09.08 - 12:53 Uhr

Also, soviel ich weiß, wird Dir auch nur der kleinste Verdienst vom Elterngeld abgezogen, wenn Du im ersten Jahr Deiner Elternzeit bist. So habe ich das verstanden. Angeben mußt Du jeden noch so kleinen Verdienst sofort. Zur Not frage einfach mal nach. Ich meine, daß man ab dem zweiten Jahr Elternzeit was dazu verdienen kann und darf, aber im ersten Jahr nicht ohne Abzug.

Aber das ist nur das, was ich verstanden und wie ich es verstanden habe :-)

Liebe Grüße
Jenny