geplanter Kaiserschnitt und Sterilisation

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von inaroute81 03.09.08 - 11:29 Uhr

Hallo,

ich bin 35 Jahre alt, habe einen 10 jährigen Sohn dessen Geburt absolut heftig war #schwitz und bin jetzt das zweite mal Schwanger, in der 18. SSW und möchte danach definitv keine Kinder mehr haben und mein Mann lässt sich nicht Sterilisieren, könnte ja der Potenz schaden! ;-)

Also liegt es an mir etwas zu unternehmen.

Hat jemand von euch Erfahrung mit geplantem Kaíserschnitt und Sterilisation in einem Abwasch?
Wie läuft das ganze ab?
Wie lange muß man im Krankenhaus bleiben?
Stimmt es daß das Kind dann minimum 3 Wochen vor errechnetem Geburtstermin geholt werden muß?
Was kostet sowas?
Und welche Kliniken im Kreis Stuttgart, Ludwigsburg, Heilbronn machen das? Vielleicht sogar ohne eventuelle Zusatzkosten?

Würde mich freuen wenn mir jemand weiter helfen kann.

#danke im voraus.

Gruß Ina

Beitrag von sohnemann_max 03.09.08 - 14:48 Uhr

Hi Ina,

also ich habe mich schon einmal erkundigt beim FA und eine Bekannte von uns hat es machen lassen.

Nein, es stimmt nicht, dass bei einem WKS die Kleinen mind. 3 Wochen vor ET geholt werden müssen. Das ist KH abhängig. Einige warten bis die Wehen anfangen, andere machen einen Termin um den eigentlichen ET herum und es gibt auch KH die tatsächlich 2 Wochen vorher den Termin ansetzen. Frag einfach in den KH nach.

Der KS an sich kostet nichts. Es gibt immer eine Indikation für einen KS.

Die Sterilisation kostet dagegen schon und muss meistens von der Patientin übernommen werden. Ähnlich wie bei einer herkömmlichen Verhütung - wie Pille usw.. Musste ja auch selbst tragen die anfallenden Kosten. Wenn Du eine private Zusatzversicherung hast oder generell privat versichert bist, frage mal bei den Versicherungen nach!

Die Sterilisation ist nichts weltbewegendes und wird gleich gemacht, solange der Bauch eh noch offen ist. Dauert max. 5 Minuten länger.

Ich war damals nach meinem KS eine Woche im KH gewesen. Mein KS war an einem Sonntag und ich wollte eigentlich am Mittwoch drauf wieder nach Hause - allerdings waren meine Blutwerte so grottenschlecht, dass ich noch länger bleiben musste.

Aber gehe mal von einer Woche aus!

Liebe Grüße
Caro mit Max 4 Jahre und Sternchen 06.05.08

Beitrag von lilliana 03.09.08 - 15:05 Uhr

Hallo :-)

ich kann dir zum Thema Sterilisation nichts sagen, aber die Frauenklinik in Stuttgart Bad Cannstatt macht das auf jeden Fall!

Gruß
Lilliana

Beitrag von hebamme29 04.09.08 - 18:20 Uhr

Hallo,

grundsätzlich ist von Kaiserschnitten ohne Grund abzuraten, weil die Risiken für Mutter und Kind höher sind als bei einer Spontangeburt.

Eine Sterilisation (schade dass dein Mann dir die große OP zumutet, wo eine Vasektomie ähnlich einem Mückenstich ist ;-) kann man auch anders durchführen lassen, ohne das Kind damit zu belasten.


LG Hebamme Nina