Jack Russel Welpe macht ständig Quatsch

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von belebice 03.09.08 - 11:38 Uhr

Hallo ihr lieben!
Ich habe schon einige Hunde gehabt, bildete mir immer ein, Erfahrund mit ihnen zu haben, drei mußten wegen schwerer Krankheiten eingeschläfert werden #schmoll#schmoll#schmoll. Eine liebe Hündin namens Aisha (Bordercollie/Münsterländermix) 5 Jahre alt und gaaaanz pflegeleicht, habe ich bei mir. Ihr bester Freund, auch ein Jack Russel Terrier wurde vor 4 Monaten eingeschläfert (schwere, mehrfache irreperabele Hirnschläge). Soooo, jetzt haben wir für Aisha eine neue Freundin, nunmehr 15 Wochen alt und ein Teppichporsche wie ich ihn im Leben noch nicht gesehen hab (das mal nur so nebenher#schein) namens Hummel in unsere Familie aufgenommen und soweit klappt auch alles ganz gut. Aisha und Hummel schmusen, haben sich lieb und sind miteínander total glücklich. ABER...., sobald ich für länger als eine halbe Stunde das Haus verla´sse und sie alleine ist Hummel meine ich) macht sie nur Blödsinn, Tapete abziehen und verspeisen#aerger, Fußmatten zerlegen, Körbchen vierteilen ect. WIE um Himmelwillen bringe ich ihr nur bei, dass das Mist ist. Bei den anderen hatte ich anscheinend immer mächtig viel Glück

HIIILLLFFFFEEEE, die zerstörte Bianca;-)

Beitrag von risala 03.09.08 - 11:49 Uhr

Hi!

Was ist denn länger als 30min? Kennt die Kleine das schon? Wie lange habt ihr sie? Ich vermute mal ca-3-5 Wochen - da würde ich deutlich längere Abwesenheit noch zu früh finden.

Hast Du mal versucht sie mit Knabberreien (gibts ja auch für Welpen) zu beschäftigen? Oder vorher schön spazieren gehen / spielen zum müde machen?

Naja, nen Jacky müde machen ist vermutlich eine Wunschvorstellung ;-)

Ansonsten die Zeiten einfach im 5min-Takt verlängern und loben, wenn alles ok war. Nicht schimpfen, wenn was kaputt ist - die Tat ist dann zu lange her...

LG
Kim

Beitrag von belebice 03.09.08 - 11:57 Uhr

Hallöchen!
Neeee..., ich muß mir eingestehen, wirklich kennen tut sie es noch nicht. Sie ist jetzt 8 WOchen bei uns und wir haben sie bekommen als alle unsere Familienmitglieder Urlaub hatten, joooo und jetzt geht natürlich der Alltag wieder los und sie muß damit zurecht kommen. Mit den Leckerchen das habe ich noch nicht versucht, ist aber ein guter Ansatz, müde bekomme ich diesen Hund übrigens wirklich nicht so einfach, dass ist bei der Großen schon wesentlich leichter. Ich muß gestehen, es fällt mir schon arg schwer nicht zu schimpfén zumal wir erst neu tapeziert haben #aerger (da wußte ich noch nicht dass Hummel zu uns kommt) sonst hätte ich mir das sicherlich verkniffen. Nun..., ích versuche es einfach mit besagter Geduld und Vertrauen in die kleene Kampfhummel

Lg und Danke Bianca

Beitrag von -nati- 03.09.08 - 17:24 Uhr

Ja so in etwa ist es bei uns auch. Anfangs ging es mit dem allein lassen nur jetzt nicht mehr, denn sie knabbert auch an tapeten :-( Nicht immer, aber manchmal. Keinen Ahnung woran es liegt ? Und sie ist ein halbes jahr alt.

Lg nati

Beitrag von mausi111980 03.09.08 - 19:14 Uhr

Hallo Bianca



was hälst du von ner Hundschule???

Der Jack Russel von meiner besten Freundin (lucas235 hier gemeldet) ist super lieb und stellt nix mehr an.




LG Mandy