*** Predalon statt Utrogest - Vorsicht langer Text :-( ***

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von virginja 03.09.08 - 11:46 Uhr

Hallo,

ich habe am Freitag Predalon gespritzt um den Eisprung auszulösen. Habe vorher Gonal F gespritzt und mein Eibläschen beim wachsen zu unterstützen und Freitag war es denn soweit. ch habe ja ne Gelbkörperschwäche, aber genau Gelbkörper soll ja wichtig sein, dass sich das Ei auch hält, wenn es sich eingenistet hat. Die Ärztin hat auch was von Utrogest gesagt, aber als ich am Freitag das Predalon spritzen sollte wurde mich nichts gesagt. Ich muss aber auch sagen, dass ich n Anruf von der KIWUKI bekommen habe, dass ich mir Predalon spritzen soll - das haben die mir anhand meiner Blutwerte von Freitag gesagt. Also ist das mit dem Utrogest vielleicht untergegangen (könnte ja sein).

Jedenfalls habe ich mir Gedanken gemacht, da ich bereits im Juni eine FG in der 7 SSW hatte :-( und zur Sicherheit in der Kiwuki angerufen. Die Schwester am Telefon meinte, ich solle heute und am Sonntag 7.9 das Predalon noch einmal spritzen. Gut, Predalon enthält ja auch HCG, also das Gelbkörperhormon (wenn ich mich nicht irre!?).

Meine Frage: Kann man überhaupt Predalon als Ersatz zu Utrogest spritzen? Hat jemand damit Erfahrungen gemacht?

Ich meine, erlaubt sein wird es ja wohl, sonst hätte mir die Schwester das nicht geraten.

Mache mir nur Gedanken. Vielleicht kann mir jemand von euch sagen, ob das alles richtig so war?!

Vielen Dank schonmal.

Liebe Grüße

virginja

Beitrag von uih 03.09.08 - 11:48 Uhr

Ruf doch einfach deine Klinik an.

Utrogest sind ja Progesteronkapseln und mit Predalon (hcg) hast du den Eisprung ausgelöst.

Normalerweise unterstützt du deine 2. Hälfte mit Utrogest.

LG
Karin

Beitrag von iseeku 03.09.08 - 11:56 Uhr

das nachspritzen ist schon zur gelbkörperunterstützung...

Beitrag von iseeku 03.09.08 - 11:52 Uhr

bei mir wars so, dass ich mit ovitrelle ausgelöst habe, in den tagen danach zweimal predalon gespritzt habe und gleichzeitig zwei mal tgl. utrogest genommen habe...
ich würde einfach nochmal anrufen und fragen...
fragen kostet nichts!
mir hatte man auch vergessen ein rezept für utrogest mitzugeben, aber es stand halt im behandlungsplan...
eigentlich wird utrogest ja auch vorsorglich gegeben bis zur 12.ssw.
lg...

Beitrag von amy-rose 03.09.08 - 12:40 Uhr

Hallo,

Utrogest:Utrogest enthält reines Progesteron, also mit dem natürlichen Gelbkörperhormon identisch. Eigentlich wird es zur Hormonersatztherapie in den Wechseljahren eingesetzt, jedoch hat es in der Kinderwunschbehandlung ebenfalls eine festen Platz.
Es wird gerne verwendet, um nach Eisprung oder Punktion/Embryotransfer im Falle einer Gelbkörperschwäche die Gelbkörper- bzw. Lutealphase des Zyklus zu unterstützen. Bei einer Reagenzglasbefruchtung erfolgt eigentlich immer eine Unterstützung der Gelbkörperfunktion durch zusätzliche Progesterongaben, da die vorher durchgeführte Stimulation das Verhältnis von Gelbkörperhormon und Östrogenen negativ beeinflusst.
Die Unterstützung der Gelbkörperphase kann alleine oder oder in Kombination mit HCG (Predalon, Choragon u.a.) erreicht werden. Es ist zwar in Deutschland nur zur oralen Anwendung zugelassen, aber es wird besonders gerne vaginal eingesetzt aufgrund seiner dann besseren Wirkung und Verträglichkeit.

Predalon:Predalon ist ein Medikament, welches HCG (Human Chorio Gonadotropin) enthält. Eine Ampulle enthält 5000IE. Es muss intramuskulär oder subcutan gespritzt werden. Zur Ovulationsauslösung werden meist 10000IE verwendet. Zur Gelbkörperunterstützung können jeweils 2500 oder 5000IE nach 3 und nach 6 Tagen nachgespritzt werden, alleine oder in Kombination mit Progesteron.

Hoffe ich konnte Dir damit etwas weiterhelfen. ;-)

Liebe Grüße, Amy

Beitrag von virginja 03.09.08 - 12:50 Uhr

Hallo Amy,

ja vielen Dank. Jetzt bin ich einwenig beruhiger, denke ich. Habe auch schon gegoogelt, nur das nicht gefunden :-)

Also kann man Predalon auch als Ersatz nehmen zu Utrogest, als Gelbkörperunterstützung? Siehst du das auch so? Also ist es okay dass ich jetzt Predalon gespritzt habe?

Liebe Grüße, virginja

Beitrag von amy-rose 03.09.08 - 12:59 Uhr

Hi,

das würde ich laut Information genau so deuten, ja. ;-)
Man kann zusätzlich Utrogest geben, muss aber nicht! Kommt wohl auf den "Schweregrad" an, nehme ich an.
Also ich Bspw. habe zuerst Clomifin eingenommen und dann am 14. Tag Predalon gespritzt und sonst nichts.
Habe einen erhöhten Testosteronwert, ansonsten ist bei mir alles i.O.

Amy

Beitrag von elisabeth5 04.09.08 - 14:22 Uhr

Also ich habe zum #ei auslösen Predalon 5000 gespritzt.
Nach der Punktion 3 Mal Predalon 500 gespritzt und gleichzeitig Utrogest 3x2 genommen....
LG
BB