ich glaube meine Kleine ist "fress-süchtig"

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von bowlingkugel 03.09.08 - 11:47 Uhr

Hallöchen erstmal.

Ich habe vor längerer Zeit schonmal gepostet, wegen meiner Kleinen und ihrem Essverhalten.
Es ist seither meiner Meinung nach, noch schlimmer geworden.

Es ist wirklich so schlimm, das ich manchmal schon denk, das ist sowas von abnormal, das ist schon fast krankhaft.#aerger

Zuerstmal, muss ich erwähnen, das unsere Kleine wirklich mehr als genügend zu essen bekommt, und auch am Tisch mit essen darf.Is ja auch normal.

ABER! Jetzt kommts!

Sobald ich oder mein Mann uns in der Küche aufhalten (und sei es nur zum Geschirr-spühlen oder um aufzuräumen) Kommt ein kleines hächelndes Etwas angeschossen, und meint, jetzt gibts Futter.
und das obwohl es 2min vorher erst was gab!!!!!#augen#schock

Es ist komplett wurscht wie lange das letzte Essen her war, sobald jemand in der Küche ist, heißt das für unsere Kleine: JETZT GIBTS ESSEN!

Und, wehe sie bekommt dann nix, dann wird solange rumgemeckert bis sie was bekommt. Und es ist wirklich kein scherz! es gab meist erst paar min vorher was zu essen!
Aber das will ich ihr grad abgewöhnen. Wenn sie in Zukunft wieder ankommt, mach ich sie immer in den Laufstall.

Oder jetzt ein anderes Beispiel:
Gestern Z.b. Ist sie aufgewacht vom Mittagsschlaf, ich hol sie raus und mach ihr was zu essen.
Musste es aber noch erwährmen.

Es dauerte noch nichtmal 10sekunden, und dann ist sie ausgerastet, als gäbe es kein Morgen mehr....#augen
Da wars mir echt zu blöd, und ich hab sie grad wieder ins Bett geworfen.
Da durfte sie sich ausspinnen, und danach hat sie völlig normal gegessen.#augen

oder neulich waren wir mal mit der Family meines Mannes frühstücken. Solange noch nix essbares auf dem Tisch war, war unsere kleine ein Wahrer Engel.
Aber ab der Sekunde als das essen kam, war sie wie ausgewechselt. Hat nur noch gebockt und ein Theater vollführt, nur weil sie nicht ALLES was da stand sofort bekommen hat.

Meine Schwiegermutter ist dann auch noch eine die ihr hundert verscheidene Sachen gibt, obwohl man nein sagt. Und das Ende vom Lied war, das sie garnix essen wollte, sondern nur was zum rumpanschen gebraucht hat, weil das komplette Essen zum schluss unterm Tisch lag.:-[:-[:-[

Was ich in solchen Situationen gerne tun würde schreib ich jetzt lieber nicht#schein#schwitz

Aber sowas ist doch nicht normal! Warum ist meine Kleine so? Ich finds solangsam echt krank.
Es ist sogar schon so, das sie ausrastet wenn sie nur einen Teller sieht,oder eine Tüte rascheln hört!
Sie versteht sogar schon, das es was zu essen gibt, wenn wir beim Mc Donalds in den Mc drive fahren#schock#schock#schock
Oder mein Mann und ich, haben uns schon angewöhnt, wenn wir zwischendurch was essen, das wir nacheinander essen, und uns dabei VERSTECKEN!
Das kanns doch nicht sein???!!!

Ich hab ja schon von Krankheiten gehört, bei denen Menschen nur noch am fressen sind, gibts das auch bei Babys? Wenn ja, dann würd ich sagen meine Kleine hats!#schock

Hat hier jemand schonmal ähnliche Erfahrungen mit seinen Kleinen gemacht???
Wenn ja, wie habt ihr reagiert?

Ich weis bald nichtmehr wie ich reagieren soll, weil alle Methoden NIX bringen. Und langsam wirds echt lästig und ultra nervig.
Man kann mit ihr nirgens mehr hin wo es was Essbahres gibt, weil dann nach SEKUNDEN Alarmstufe ROT herrscht.

Wäre über Tipps sehr sehr dankbar!
Grüßle BK:-)



Beitrag von halbling 03.09.08 - 12:02 Uhr

Hallo BK!!
Oje,ich kann dich gut verstehen!Ich würd glaub ich auch Agressionen bekommen bei dem Verhalten.............#schwitz
Aber:Wieviel wiegt denn deine Tochter??Gibt es irgendeinen Anlass zur Besorgniss??
Klar,das Verhalten ist auffällig(oder vieleicht auch normal??) aber ich habe hier gerade ein ganz anderes Exemplar zuhause:
Carolin findet Essen eher Zeitverschwendung.Man könnte ja nebenher was verpassen#augen
Ich bin echt froh,wenn sie wenigstens ein bisschen was isst.Das Mittagessen funktioniert am besten,da ist sie aber auch müde und bleibt sitzen....#freu
Was sagt denn dein KIA dazu?
Ich denke schon,dass du dich mal informieren solltest,wie man in so einem Fall reagierten sollte.Man kann beim Thema Essen ja auch viel verkehrt und somit alles noch schlimmer machen.Wenn sie eine Essstörung hat,wärst du immer noch früh genug dran,was zu ändern!
Alles Gute
Alex mit Carolin#herzlich

Beitrag von bowlingkugel 03.09.08 - 12:23 Uhr

also wegen dem Gewicht muss ich mir keine Sorgen machen denke ich.

Sie wiegt jetzt ca 11kilo und ist 80cm groß.
Sie hat den üblichen Babyspeck, aber nicht "zuviel" sage ich mal.

Aber das kann ja noch anders werden, wenn sich das Essverhalten nicht ändert, und sie ihre Zähnchen alle hat, dann kann sie endlich alles richtig essen, was sie jetzt schon gern würde. Und ich denk dann gehts erst richtig ab.

Denn wenn sie könnte würde sie jetzt schon Pizza, Steak usw...verschlingen.#schock#schock

Müssen diesen Monat noch die U6 machen da werd ich das mal ansprechen, und fragen was man da tun kann.
Weil mal abgesehen davon das es tierisch nervt, ist es langsam doch etwas besorgniss eregend, auch wenn mans am Gewicht (noch) nicht sieht.

Beitrag von 090900 03.09.08 - 12:09 Uhr

Hallo BK,

als ich Deine Zeilen las, musste ich echt schmunzeln, Yannick ist genauso, NUR muss ich bei ihm schon sehr aufpassen was sein Gewicht betrifft.

Ich mach frühs eine Tupperdose mit Obst und Gemüse und stell sie in die Küche, von Dieser bekommt er dann zwischendurch was ab.

Zur Familie zu gehen ist für mich echt ein Graus geworden weil grad meine Oma das Kind immer vollstopfen muss, aber ich hab klare Regeln, werden Die nicht eingehalten, pack ich unsere Sachen und fahr. Ich bin nämlich dann Diejenige die mit dem Kleinen eine Diät etc. machen muss.

Ansonsten hilft nur Ablenken,wir sind viel draußen und Yannick bewegt sich sehr, sehr viel, zum Glück. Würden wir nur daheim hocken, ohje.

Wenn unsere KiÄ aus dem Urlaub zurück ist, werd ich einen Zuckertest machen lassen, da Yanni auch sehr viel trinkt, seit ein paar Tagen will er auch einen halben Liter Wasser in der Nacht, bin schon ganz besorgt.

Habt Ihr einen Zuckertest schon machen lassen?

Liebe Grüße und alles Gute (vielleicht ist es auch nur eine Phase, hoff)

Irene & Yanni, 23.02.07

Beitrag von newmom 03.09.08 - 12:10 Uhr

Huhu,

hört sich echt schlimm an. Ich hab jedoch auch eher das Problem von meiner Vorschreiberin mit meiner Tochter.

An deiner Stelle würde ich versuchen 5 Mahlzeiten am Tag einzuhalten. 3 große (gemeinsames Frühstück, gemeinsames Mittagessen und gemeinsames Abendbrot) und 2 Zwischenmahlzeiten. Klar hört sich jetzt total leicht an, ich weiß, aber ich denke mal deine Kleine muss lernen dass sie nicht ständig essen kann und auch zwischen den Mahlzeiten nicht dauernd Kleinigkeiten zugesteckt bekommt.

Dass deine Kleine direkt nach einer Mahlzeit wieder etwas essen will finde ich merkwürdig. Ich würde auf jedenfall den KIA zu Rate ziehen.

Lg newmom

Beitrag von flauschiraupe 03.09.08 - 12:12 Uhr

Hallo!

Ich kann mir Vorstellen, das einen reizt...aber Du schreibst echt sehr krass über Deine Tochter!

"Da wars mir echt zu blöd, und ich hab sie grad wieder ins Bett geworfen.
Da durfte sie sich ausspinnen, und danach hat sie völlig normal gegessen."

Das versteht sie doch überhaupt nicht!!!
Wie alt ist sie denn? Wie Groß und wie schwer? Was sagt der KIA?
Bitte versuche Dich in deinen Reaktionen zu zügeln! Wo soll sowas enden?

VG R omy, die auch einen Mampfmops hat, aber niemals so böse über sie schreiben würde und sie nirgendwo weg sperrt

Beitrag von bowlingkugel 03.09.08 - 12:32 Uhr

Meine Kleine ist jetzt ein Jahr und fast ein Monat alt.
Ich denk die versteht schon sehr viel.

Auch "NEIN" versteht sie sehr gut,aber ich glaube sobald es ums Essen geht, schaltet sich ihr Gerhin aus, und sie wird zum Tier.

Ich weis, ich schreib als etwas krass, aber das is halt meine Art, wenn ich extrem gestresst bin.

Aber ich finde es auch wichtig den Kleinen zu zeigen wo die Grenzen sind, und wenn sie meint rumspinnen zu müssen, dann kann sie das schön allein in ihrem Bett, und nicht bei mir. Ich lass ja die Zimmertüre offen und sperr sie nicht ein, ich setz sie nur ins Bett, und da kreischt sie meist ein Weilchen und irgendwann gehts dann in eine Art "Rufen" über und dann weis ich, jetzt hat sie sich beruhigt und ich kann sie holen.

Sie benimmt sich dann auch meist so, als wäre nie was gewesen, brabbelt, lacht und mampft ganz normal.#kratz

ich denk als schon sie hat ne gespaltene Persönlichkeit wie Mr. Jeckil und Dr. Hyde.#schock

Beitrag von bowlingkugel 03.09.08 - 12:34 Uhr

ich meinte Dr. Jeckyl und Mr. Hyde....oder?
ach egal wie rum, ich glaub man weis schon wat ich mein;-)

Beitrag von flauschiraupe 03.09.08 - 12:45 Uhr

Bitte auf keinen Fall ins Bett verfrachten. Das kann ins Auge gehen! Irgendwann möchte sie dann vielleicht nicht mehr gern darin schlafen, weil sie es als Ihre "Strafecke" ansieht. Das Bett soll doch Geborgenheit geben und nicht mit was negativen in Verbindung gebracht werden.
Wie Groß und schwer ist sie denn?????
Was sagt der KIA?

Jolina isst auch für ihr Leben gern. Ich muss halt aufpassen, was ich ihr gebe. Sie ist übermorgen 14 Monate alt, wiegt 9,5kg bei einer Minigröße von 72cm. Vielleicht mag sie einfach nur auf was rum kauen? Wie wäre es mit einer Möhre? Da hat sie ordentlich was zu tun oder ein Schnuller hilft auch bei uns oft. Jolina macht auch immer Terror, wenn wir was zu Essen machen. Mittlerweile höre ich darüber weg oder lenke sie mit Schnuller oder Spielzeug ab. Klappt jetzt sehr prima.

VG Romy

Beitrag von bowlingkugel 03.09.08 - 15:29 Uhr

sie ist 80 cm groß und wiegt an die 11kilo.
Beim KIA hab ichs noch nicht angesprochen, werd ich aber so schnell wie möglich.
müssen eh noch zur U6.#schwitz

Mit einer Möhre oder Schnuller ablenken oder mit was anderem-Fehlanzeige! hab ich alles schon durch.
Madame will aber immer nur GENAU DAS was Mama und Papa gerade haben. Alles andere wird wutentbrannt von sich geworfen.#augen

Ich würde auch gern drüberweg hören wenn meine Kleine vor sich hin meckert. Aber bei ihr ist das so penedrant und nervig...und bei sowas hab ich auch ehrlich gesagt NULL Geduld.#schwitz
Da könnt ich sie als gern.....GRRRRR....#aerger

Beitrag von raena 03.09.08 - 12:47 Uhr

Mein Vorschlag : Regeln einführen!

1. Essen zu festen Zeiten und an die müßt ihr euch auch halten.
2. Dazwischen Naschen gibt es nicht. Nicht für dich noch für deine Tochter
3. Gegessen wird nur wenn sie im Hochstuhl am Esstisch sitzt. Zwischen Tür und Angel wird nix gegessen. Und für den Anfang erst mit dem Vorbereiten anfangen wenn sie drinnen ist.
4. Konsequent und ruhig bleiben

.... und 5. würde ich sie nicht ins Bett stecken wenn sie sich beruhigen soll, denn das Bett soll für sie ja ein Ort der Geborgenheit sein in der sie sicher und ruhig einschlafen kann und nicht "der Ort der Bestrafung". Such dir einen anderen Platz an dem sie sich beruhigen kann, der neutral ist.

und 6. egal was andere machen wenn ihr nicht zuhause seid, daheim werden die Regeln eingehalten.


Die kleinen lernen sehr schnell und wenn du konsequent bist, dann wird sie bald verstanden haben, dass es Essen erst dann gibt wenn sie im Hochstuhl sitzt und nciht wenn man die Küche betritt.

Keep cool das wird schon!

Tanja mti Mira 15 Monate

Beitrag von tina12 03.09.08 - 12:51 Uhr

Hallo!

Bezüglich der Krankheit wo die Menschen nur am "fressen" sind, sie heißt Prader Willi Syndrom diese haben ein fehlendes Sättigungsgefühl. Ich kann dich berühigen bei diesem müsste deine Tochter schon noch andere Auffälligkeiten in der Entwicklung zeigen und diese Esssucht tritt im Alter von 2 Jahren oder später auf.

Lg Martina mit PWS-Kind ;-)

Beitrag von bowlingkugel 03.09.08 - 15:34 Uhr

#danke für deine Antwort, dann bin ich ja beruhigt das ich DAS schonmal ausschließen kann...#schwitz

Beitrag von tammyli 03.09.08 - 13:09 Uhr

Also erst mal ruhig Blut.

So hektisch und aufgeregt wie Du schreibst brauchst Du Dich nicht zu wundern das auch Deine Tochter so ist.

Ihr solltet Euch ALLE gemeinsam an die Mahlzeiten halten. Dann macht 5 draus, dann braucht Ihr Eltern Euch nicht zu verstecken. Warum esst Ihr heimlich Zwischenmahlzeiten?

Sie ist 1 Jahr alt. Es ist nicht schön das Du Dein Kind als nervig, unnormal, verfressen und lästig beschimpfst.

Kinder sind das Spiegelbild Ihrer Eltern.

Das ist hier nicht böse gemeint, sondern sollte zum Nachdenken anregen.

Beitrag von amicosi 03.09.08 - 13:42 Uhr

Hallo...
also ich hab auch so nen großen esser zuhause...aber es ist immer phasen weise...
ein kind holt sich was es braucht.DU mußt nur drauf achten was du gibst.obst, gemüse etc.ist doch ok.
wenn ich höre das es hier leute gibt die ihre kinder auf diät setzten...oh himmel, wohin soll das führen???
es kommt nur drauf an was man gibt...
ich geb hier mal nen paar werte was meiner so gewogen hat:
10 monate:13 kilo
12 monate:14 kilo
15 monate:15 kilo
17 monate:knapp 16 kilo
er ist jetzt 91 cm groß und ißt auch den ganzen tag lang.er ist kein stück dick,solange das alles von der kurve her ok ist, warum soll man sich da noch nen kopf machen?
ich würde mal etwas ruhiger werden, da hilft es auch nicht das kind ins bett zu werfen(auf die idee würd ich nichtmal kommen)
wenn mein kleiner am ausflippen ist ignorier ich das, er beruhigt sich schon von ganz alleine und wenn er wieder lieb ist dann machen wir was tolles.
ich bin nur glücklich das er gesund ist und alles dran ist.
lg

Beitrag von bowlingkugel 03.09.08 - 15:42 Uhr

Jepp, ich ignorier es ja Teilweise auch, wenn meine kleine ausflippt.

NUR, immer geht das halt auch nicht, weil irgendwann läuft das Fass über.

Z.B noch was, erst vor 2 Tagen war es glaub, da hat sie erst ein Gläschen bekommen und kurz danach hab ich ein kleines Telerchen mit Obssalat gegessen (bzw versucht es zu essen) Da kam sie sofort wieder angehächelt (ja wirklich angehächelt) und wollte sich mit alles Gewalt an mir hochziehen.

Da dachte ich mir dann auch, NEIN, jetzt bist du mal konsequent und gibst ihr NIX, schließlich hat sie grade erst gegessen. Nach einer Weile hat mich allerdings das gezuppel am T-shirt inklusive gemecker genervt, so das ich vom Tisch aufs Sofa bin. Sofort wurde ich verfolgt.
Also ich wieder geflüchtet. So ging das ewig hin und her, bis sie endlich aufgegeben hat.

Zumindest dachte ich das, aber dann gings ab zu Papa, aber nur um zu schaun ob der was zum Essen hat. Als sie sah das er die Tür im Schlafzimmer zu gemacht hatte, wurde ich wieder angegriffen.

So geht das IMMER.
Ich finde es einfach nicht normal, sie kann einfach keinen Hunger haben da sie vorher erst gegessen hatte.

Kann es vieleicht die Neugier sein?
Das hab ich mir auch schon überlegt...
Aber selbst DANN wärs noch viel zu arg.#schwitz

Beitrag von flauschiraupe 03.09.08 - 19:33 Uhr

Isst sie denn auch euer essen? Vielleicht möcht sie ja lieber nur eures? Klar sind die in dem Alter schon längst neugierig. Obwohl ich meine Tochter fast 6 Monate Voll und dann noch etwas bis 9 Monate gestillt habe, bekommt sie jetzt nur noch "unser" essen. Mit dem Babykram brauch ich ihr nicht kommen.

VG Romy