Ich möchte mich trennen

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von liesje28 03.09.08 - 11:56 Uhr

Hallo an alle!

Ich möchte mich von meinem Partner trennen.

Wir haben 2 Kinder zusammen und ja ich hab mir das alles reiflich überlegt(ich denke 6 monate gefühlschaos ist ausreichend).

Nun weiss ich nicht was ich zuerst tun soll.

Bei welchen Ämtern muss ich mich melden und was passiert mit Krediten die wir zusammen haben?

Vielleicht gibt es ja Frauen die in der gleichen oder in einer ähnlichen situation waren.

Würd mich freuen von euch zu hören,da ich langsam wahnsinnig werde ;-)

LG Sandra

Beitrag von nyiri 03.09.08 - 12:16 Uhr

Bevor Du diesen schweren Schritt gehst, solltest Du Dir trotz aller Überlegungen verinnerlichen, dass sechs Monate Gefühlswirrwarr keine wirklich lange Zeit sind, um über eine Beziehung zu richten, die offenbar einige Jahre dauerte. Wer hatte nicht schon einmal eine solche Krise und wieviele Paare haben ein Weg aus dieser Krise gefunden.

Was sagt Dein Partner dazu?

Beitrag von maeuschen06 03.09.08 - 12:22 Uhr

Hallo,

nach gerade mal 6 Monaten Streß schon an Trennung zu denken, finde ich sehr heftig. Nun ja, deine Entscheidung.

Für deinen Unterhalt und den der Kinder ist dein Mann zuständig. Für die Kredite müsst ihr beide gerade stehen, wer auch sonst?

Du musst dich bei gar keinem Amt melden. Klär den Unterhalt mit deinem Mann und arbeite ggf. länger.

lg

Beitrag von yvonnechen72 03.09.08 - 16:07 Uhr

Hallo,

vielleicht überlegst du es dir doch noch mal.6 Monate sind wirklich nicht sehr lange. Ich hatte das zwei Jahre und ich war auch schon so weit, dass ich die Scheidung wollte.Das ganze ist jetzt dreieinhalb Jahre her.Unsere jüngste Tochter hat nächste Woche ihren 1. Geburtstag!;-)

LG Yvonne

Beitrag von pichumichu 03.09.08 - 23:02 Uhr

hallo

ich schließe mich den anderen an,

trennen kann man sich schnell, aber eine familie aufbauen?

Rede mit ihm, trennt euch für ein paar tage, ich weiß jetzt nicht was ihr für probleme habt, aber wenn das nur ein gefühlchaos von dir ist würde ich es mir nochmal genau überlegen.

Denk an die kinder und wie es dir auch im altag ohne ihn gehen würde?!

Finanziel ist es zu zweit mit kindern auch einfacher.

Wobei das nicht der grund sein sollte bei ihm zu bleiben.

Wenn du dich aber wiklich trennen willst und ihr verheiratet seid pbern anwalt, wenn nur eine beziehung beenden, dann die kredite aufteilen und wenn du die kinder behälst wovon ich ausgehe dann behälst du die wohnung und er muss gehen

alles gute und viel kraft