Rohrbruch unter der Terasse, könnte heulen.

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von danihappy 03.09.08 - 11:58 Uhr

Hallo,

oh man,bin grad echt down.
Heute morgen waren zwei Männer von der Stadt da und meinten wir hätten einen Rohrbruch unter unserer Terasse ( letztes Jahr neu gemacht).
Jetzt wollen die nächste woche kommen und im Keller in der Wand ein Loch zur Straße raus machen und da so ne art Rackete durchlassen, in das dann ein neues Rohr eingesetzt wird.
Das ganze soll uns 2000 Euro kosten!!!!!
Da wir bis Grundstücksgrenze haften.
Jetzt hab ich bei unserer Gebäudeversicherung nachgefragt ob die das übernehmen. Tja, pech, wir haben den zusatzt über Leitungswasser nicht mit in der Versicherung.
Ist doch sch..... Der Stadt geht ja Wasser verloren und nicht uns.
Oh man, ich bin so sauer. Außgerechnet jetzt.
Auto kaputt, in der Werkstatt, Öl muß gekauft werden und jetzt auch noch dieser blöde Wasserrohrbruch.
Grrrrrrr.

Lg dani

Beitrag von fleckchen73 03.09.08 - 13:37 Uhr

schei**e

lass dich mal #liebdrueck


alles gute! #herzlich

Beitrag von parzifal 03.09.08 - 14:23 Uhr

Wenn die Leitungen erst letztes Jahr neu gemacht wurden besteht vermutlich ein Anspruch gegen den verlegenden Betrieb.

Dieser sollte also informiert werden.

Was ist die Ursache des Rohrbruchs? Diese Frage ist ebenfalls entscheidend für eventuelle Ersatzansprüche.

Und eine Gebäudeversicherung ohne Leitungswasserschäden? Wer hat den dazu geraten?

Beitrag von danihappy 04.09.08 - 11:36 Uhr

Hallo,
nein, nur die terasse ist neu, die rohre sind nicht neugemacht worden dabei.

Ja, nach dem Grund des rohrbruchs haben wir gar nicht gefragt gehabt, man hat uns auch nichts gezeigt, wo das genau sein soll.

Wir warten jetzt mal bis montag ab, da wollen die kommen und das machen und lassen uns dann erst mal was zeigen wo das sein soll und dann sollen die uns erst mal beweisen das es unsere schuld ist.

lg dani

Beitrag von parzifal 04.09.08 - 15:38 Uhr

Wenn es tatsächlich eure Rohre sind müsst Ihr nicht Schuld sein um aus der Haftung heraus zu sein.

Es könnte aber ein anderer Schuld am Rohrbruch sein.

Bäume der Stadt? Fremde Bauarbeiten etc.

Ihr solltet Euch auch erkundigen, ob dies mit der generellen Haftung für Rohre auf eurem Grundstück stimmt.

Beitrag von parzifal 04.09.08 - 15:39 Uhr

P.S Ihr solltet vorsorglich Fotoaufnahem von dem Defekt anfertigen.

Beitrag von danihappy 04.09.08 - 17:14 Uhr

das ist es ja, man sieht nix. Wir vermuten das es nur ein haarriss ist in der leitung. und das wasser einfach versickert.

Beitrag von parzifal 05.09.08 - 11:34 Uhr

Wir wird denn ein Haarriss von den Stadtwerken festgestellt?

Doch wohl kaum aufgrund des Wasserverlusts.

Sammelt sich das Wasser ersichtlich?

Beitrag von danihappy 05.09.08 - 14:06 Uhr

Ne, wir sehen überhaupt nix. Es ist nirgends auch nur ein Tropfen wasser sichtbar.

Die haben sich jetzt für montag angemeldet und dann sollen die uns erstmal was vorlegen was uns beweist daß da wirklich was ist.