Ich brauch Eure Hilfe

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von drache-hml 03.09.08 - 12:49 Uhr

Hallo Ihr Lieben,
mein Mann und ich versuchen schon über ein Jahr schwanger zu werden, leider ohne Erfolg. erst hat mein Zyklus gesponnen. Nun ist er relativ regelmässig mit Eisprung., dafür hat uns der Urologe meines Mannes jede Hoffnung genommen: Auch das zweite Spermiogramm meines Mannes war sehr schlecht, viel zu wenig und viel zu wenig lebendige. Er meinte unsere Quote liegt bei 1-2% auf natürlichem Wege. Sehr deprimierend. Wir waren noch nicht im KiwuZentrum ist alles noch ganz frisch.
Nun zu meiner Frage;: Wer hat ähnliches erlebt und weiß Abhilfe, welche Kosten kämen auf uns zu?
Man liest viel, aber ich denke Betroffene können es besser rüberbringen!!!

Ich wäre Euch undenklich dankbar, wenn Ihr mir Eure Erfahrungen berichtet,
DANKE DANKE DANKE
Euer Drache-HML

Beitrag von thomas-bw 03.09.08 - 13:05 Uhr

Hallo, möchte euch ein wenig Mut machen. Mein Arbeitskollege war auch kurz vor dem Verzweifeln. Die FÄ hat gesagt, dass seine immer in die falsche Richtung schwimmen. Sie wollten schon ins KiWUZe gehen und dann hat es doch noch geklappt. Wir waren auch schon im KiWuZe. Da darf dein Mann nochmal sein Bestes abgeben (musste ich auch, obwohl ich vorher beim Urologe war). Dann wird die Frau untersucht. Anschließend sagen die einem, welche Möglichkeiten man hat. Wir sind leider noch nicht ganz so weit, weil zuerst noch die im Eierstock meines Schatzes weg muss. Drücke euch die Daumen. LG Thomas

Beitrag von sapiens 03.09.08 - 13:51 Uhr

Hi,
nun lass mal den Kopf nicht hängen. Wenn die kleinen Schwimmer nicht so recht wollen, dann kann man ihnen gut ein bisschen nachhelfen. Wenn bei der Frau soweit alles stimmt, dann sind das gute Voraussetzungen. Vielleicht kommt ja eine Insemination infrage. Am besten geht ihr bald in eine Kinderwunschpraxis, die helfen euch dann weiter. Ihr seit über 25, verheiratet, das ist kostenmäßig eine gute Basis. Aber da kann euch der Arzt am besten zu aufklären.

Ich wünsch euch alles Gute und drücke ganz fest die Daumen...

Andrea