Meint ihr sie lassen uns raus aus dem Vertrag ???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von babyonboard2 03.09.08 - 12:52 Uhr

Hallo,


wir wohnen seit 02/07 hier in einer 3 raum wohnung und haben jetzt ein wunderschönes haus gefunden was wir gern mieten würden. morgen kommt der mietvertrag, den wir bis nächsten freitag unterschreiben sollen. Wir bekommen im Januar unser 2. Kind. Nun guck ich auf unseren jetzigen mietvertrag da steht doch da tatsächlich noch bis 31.12.2009 ! Ich bin mir aber sich das auf dem vertrag den wir damals unterschrieben haben 31.02.2009 stand ! Denn wir haben über diesen Punkt damals noch mit dem Vermieter gesprochen , denn mein Freund ist beim Bund und es kann ja immer sein das er versetzt wird.

Bin am durchdrehen hier. Kann mich mal jemand aufbauen und mir mut machen ?

Beitrag von anyca 03.09.08 - 12:55 Uhr

Wie jetzt, damaliger und jetziger Vertrag? Ihr habt doch den Vertrag zuhause, den ihr damals unterschrieben habt?

Ruft den Vermieter an und schildert die Situation.

Beitrag von babyonboard2 03.09.08 - 13:01 Uhr

nee damals lagen 2 verträge auf dem tisch- einen für vermieter einen für uns- einen haben wir eingesteckt und einen unterschrieben. oh man so ein mist- dreh noch durch

Beitrag von jessica7782 03.09.08 - 12:56 Uhr

Hallo

ruf einfach deinen vermieter an und frage ihn wenn ihr auch nach nachmietern such würdet ob ihr dann aus dem vertrag kommt .
normal geht das .

jessica

Beitrag von tinalein83 03.09.08 - 12:56 Uhr

Hä?
Kann man nicht immer kündigen mit 3-Monatiger Frist?


Wenn in eurem Vertrag tatsächlich steht und ihr das unterschrieben habt, bis zum Ende 2009 zu wohnen, ist das tatsächlich Gesetz.
Wie beim Handyvertrag, da bist du ja auch mind 1 Jahr gebunden.

Wer entwirft solche Verträge?

LG

Beitrag von babyonboard2 03.09.08 - 13:00 Uhr

da lagen damals 2 verträge- einen für vermieter einen für uns- den für den vermieter haben wir unterschrieben den anderen eingesteckt !

Beitrag von rehlein79 03.09.08 - 13:00 Uhr

Ruf mal beim Mieterschutzbund an. Ich denke, dass diese längerfristigen Verträge nicht mehr rechtmäßig sind. Wenn ich mich nicht täusche wurde vor 2-3 Jahren das Gesetz zum Mieterschutz positiv geändert.

Ansonsten such doch schnell nen Nachmieter. Eurem Vermieter kann es doch egal sein, wer drin wohnt. Hauptsache vermietet! ;-)

Beitrag von bibiho 03.09.08 - 13:01 Uhr

Am besten, ihr ruft mal beim Mieterschutzbund an. Die wissen auf alle Fälle Rat. Wenn ich mich recht erinnere, dann gibt es nur noch die 3 monatige Kündigungsfrist...

Ich drück die Daumen!
Bibiho

Beitrag von boehmsi 03.09.08 - 13:02 Uhr

hallo,
eigentlich sind verträge die unterschrieben wurden gültig, außer sie verstoßen gegen gültiges recht. Im mietrecht hat sich so viel (pro mieter) in den letzten jahren getan, auch rückwirkend, dass ich an deiner stelle den mieterschutzbund anrufen würde. ich denke in eurem fall ist es gut angelegtes geld.
gruß
tanja

Beitrag von wonderfulkiss 03.09.08 - 13:02 Uhr

versuch ein paar nachmieter zu finden so kommst du eventuell früher raus so habe ich es auch geschafft das ich keine 3 monate einhalten musste

Beitrag von ajka1 03.09.08 - 13:03 Uhr

Hi,

also wenn man es genau nimmt, gilt der Vertrag tatsächlich bis zum 31.12.2009 - es sei denn, es ist ein offensichtlicher Fehler. Das kannst Du nur klären, wenn Du mit Deinem Vermieter sprichst.

Für den Fall, dass der Vermieter der Meinung ist, dass der Vertrag bis 31.12.2009 läuft, kannst Du eventuell einen Nachmieter stellen - dies aber auch nur dann, wenn Vermieter einverstanden ist.

LG und alles Gute

Beitrag von -kerstin- 03.09.08 - 13:05 Uhr

meine eltern sind ach eher aus ihrem vertrag gekommen haben halt noch 1monatsmiete extra zahlen müssen.

vielleicht machst du es wie die vorrednerinnen.

lg kerstin

Beitrag von trkatrin 03.09.08 - 13:04 Uhr

Na ja, der 31.02.2009 wird wohl auch nicht im Mietvertrag gestanden haben...

Beitrag von babyonboard2 03.09.08 - 13:06 Uhr

stimmt - lach ! wenigstens zwiscchendurch was zum lachen !!! Aber 31.01

Beitrag von fusselchenxx 03.09.08 - 13:05 Uhr

Hallo..

Vor einigen Tagen kam im TV gerade ein Bericht, wann eine fristlose Kündigung rechtens ist... Und bei euch gibt es dafür einen Grund.. Ihr bekommt Nachwuchs und könnt somit Fristlos kündigen.. macht euch deswegen mal schlau....

LG Fusselchen + Joshua *21.10.05 + 11. SSW

Beitrag von mamavonvieren 03.09.08 - 13:09 Uhr

Kuck mal hier:

http://rafranke.blogspot.com/2005/05/3-monate-kndigungsfrist-fr-mieter-ab.html

Du dürftest eigentlich nach 3 Monaten draussen sein.

Drücke dir die Daumen

mamavonvieren

Beitrag von telcon2007 03.09.08 - 13:14 Uhr

Nein, da kommst du nicht raus.

telcon, der selber vermieter ist.

Beitrag von lysistrata67 03.09.08 - 13:43 Uhr

Seid ihr im Mieterschutzbund? Wenn ja, würde ich dort mal nachfragen, ich meine, dass befristete Verträge ab einem best. Stichtag nicht mehr bindend sind für den Mieter. Da gab es eine Gesetzesänderung. Aber 100%ig sicher bin ich mir da nicht.
Es gibt aber auch Gründe, warum man eher aus so nem Vertrag raus kommen kann. Ein 2 .Kind in einer 3 Zimmer wohnung könnte ein grund sein. Also wie gesagt: wenn sich der Vermieter quer stellt: Mieterschutzbund oder Anwalt.