Wie und wann habt ihr eure "trocken" bekommen?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von dinimaus 03.09.08 - 13:07 Uhr

Suche Tipps zum trockenwerden...

Beitrag von perserkater 03.09.08 - 13:10 Uhr

lass dein Kind entscheiden!
http://www.hallo-eltern.de/M_Kleinkind/kind-trocken-werden.htm

Beitrag von buzzelmaus 03.09.08 - 15:09 Uhr

Hallo,

Dein kleiner ist erst 2 und hat damit noch mindestens 1 Jahr Zeit - Jungs sind ohnehin etwas später dran, als Mädchen.

Kauf einfach mal ein Töpfchen und vielleicht auch einen Toilettenaufsatz. Nimm in mit, wenn Du zur Toilette gehst. Dein kleiner Mann wird sehr schnell raus haben, für was das Töpfchen gut ist. Das bedeutet aber noch nicht, dass er es auch tatsächlich benutzen wird.

Lass ihn einfach selbst machen.

Emily hat Ende letzten Jahres ml sehr großes Interesse am Töpfchen gezeigt und ich hab sie dann auch gelassen. Unsere liebste Tagesmutter (ist wirklich eine tolle Frau) ist dann nach vorne geprescht und hat versucht, sie stündlich bei sich auf die Toilette zu setzten. Nach nur 2 Tagen hatte meine kleine einen totalen Horror vor der Toilette. Hat sogar zu mir gesagt, aber nicht auf Toilette setzten. Hab der Tagesmutter dann Bescheid gegeben und sie hat es dann wieder gelassen.

Seit März diesen Jahres ist sie nun tagsüber trocken. Sie kam von ganz alleine und es hat auch gleich geklappt. Hätte auch gar keinen Nerv für ein Toilettentraining.

Und seit Mittwoch letzter Woche ist sie auch nachts trocken. Haben wir auch schon vor ein paar Monaten auf Ihren Wunsch probiert, es hat aber noch nicht geklappt.

Geb ihm Zeit, dass wird schon. Es ist mittlerweile medizinisch nachgewiesen, dass die meisten Kinder bis zum 3. Geburtstag ganz alleine trocken werden. Versteh deshalb nicht den Stress, den viele hier machen. Hoffe, Du gehörst nicht dazu!

Alles Gute

Susanne + Emily Fiona *05.08.05, seit Anfang August stolzes Kindergartenkind

Beitrag von dia111 03.09.08 - 15:31 Uhr

Hallole,

meine Große(28mon) war 25mon als sie eines Tages sagte das sie keine Windel mehr möchte, und dann haben wir es probiert.
Wir haben sie davor aber dann und wann (wenn sie meinte das sie AA machen müßte, aufs Töpfchen gesetzt).

Nach 2wo tagsüber trocken sein, wollte sie Nachts auch keine mehr und hat beides prima funktioniert.

Ich denke, wenn dein Kind lust hat keine Windel mehr zu tragen, teilt es dir das selber mit.

Laß ihm Zeit.

Lg
Diana mit Chiara Michelle 28mon+Alessia Sophie 12,5mon

Beitrag von elke77 03.09.08 - 18:41 Uhr

Ich hab die ganze Zeit auch gesagt "Anna entscheidet den Zeitpunkt. Sie sagt mir schon, wenn sie soweit ist" #cool
Joah, und so verging die Zeit... #gruebel
Jetzt wird sie in 2 Wochen 3 Jahre alt und irgendwie hat sich bis jetzt nichts getan. Im Gegenteil - ich hatte das Gefühl, dass sie die Windel am Hintern regelrecht liebt...
Da ich bis Ende Juli berufstätig war (bin jetzt in Mutterschutz), war mir das aber auch alles nicht so wichtig. Da war die Windel ja schon sehr bequem #schein

So, und nun stand in der letzten oder vorletzten ELTERN-Ausgabe ein Artikel eben über´s Trockenwerden. Und über ein sanftes Töpfchen-Training. Sanft deshalb, weil man es nicht mit 1 1/2 durchzieht sondern es beginnt, wenn der 3.Geburtstag naht. Denn da merken die Kids durchaus, ob und wann sie müssen und wann nicht. Nur Ausnahmen haben wirklich noch keine Kontrolle - und das bekommt man schnell mit. Die Autorin sagte, man solle eine Woche "durchhalten". Wenn es nach einer Woche wirklich überhaupt gar nicht klappt, dann ist das Kind tatsächlich noch nicht soweit. Aber in der Regel ist ein Kind um den 3.Geburtstag herum absolut in der Lage, auf´s Töpfchen zu gehen.

Ok, also begann ich ganz langsam. Seitdem ich zuhause war, habe ich Anna wirklich bei jedem Wickeln auf´s Töpfchen gesetzt. Natürlich ging nie was rein... aber so lernte sie das Teil wenigstens schon mal kennen.
Das hab ich vielleicht 3 Wochen lang gemacht.
Und dann ging´s ganz schnell. Von heute auf morgen sagte ich ihr frühs nach dem Waschen, dass sie ab sofort keine Windel mehr bekommt. Bzw nur noch nachts zum Schlafen. Sie schaute mich zuerst skeptisch an, war dann aber zufrieden.
Am 1.Tag ging alles daneben...
Am 2.Tag landete abends tatsächlich einmal Pipi im Töpfchen!
Und am 3.Tag hatten wir nur frühs eine kleine Panne - und ab diesem Moment ging nichts mehr daneben. Seit Tag 4 ist Anna tagsüber trocken. Hurra!
Wir haben ihr zur "Belohnung" auch was Kleines geschenkt. Nur eine Kleinigkeit (eine Lego-Duplo-Katze, weil sie so ein Katzennarr ist). Aber sie ist stolz wie Harry, dass sie jetzt keine Windel mehr braucht.
Und ich bin froh, dass wir das vor der Geburt des Baby´s geschafft haben #schwitz

LG, Elke