Giardien - Katzen

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von champus 03.09.08 - 13:23 Uhr


Hallo,
ich habe 2 Kätzchen die das haben und seit 5 Tagen geben wir Panacur. Sie haben auch gleich vom ersten Tag keinen Durchfall mehr gehabt.
Nun google ich mal so und da kommt ja erschreckendes bei raus #schock
Sind die wirklich so hartnäckig? Ich habe nun jeden Tag das Klo komplett sauber gemacht mit kochendem Wasser. Auch die Näpfe täglich mit kochendem Wasser. Danach mir die Hände mit Sterilum desinfiziert.
Sie sind aus dem Tierheim und die sagten zwar, dass das nun die zweite Behandlung wäre aber ich glaube nicht das die im Tierheim so genau die Tabletten dosiert haben, da sie sagte, sie hätten es übers Futter aufgenommen. Wir habe jede einzeln Ihre Dosis gegeben. Vor Schreck habe ich nun auch Dur.... #kratz

Danke für Antworten LG Champus

Beitrag von simone_2403 03.09.08 - 13:40 Uhr

Hallo

Ja,sind sie.Du kannst nebenbei noch unterstützend Aethiops antimonialis D4" 3-5 x täglich. 3 Wochen lang geben denn meistens geht dieser Parasitenbefall mit einer Dickdarmentzündung in einklang.Sind schon wiederliche kleine Parasiten diese Dinger.

Google nicht zuviel,da ist das erschrecken manchmal echt groß.Gib weiterhin peinlich genau die Medis und unterstützend Aethiops antimonialis D4,dann dürfte der Spuck in 14 Tagen bis 3 Wochen vorbei sein.

lg

Beitrag von champus 03.09.08 - 13:47 Uhr


Danke,

aber das Tierheim hat mir nur für 5 Tage mitgegeben #schock und meinte dann gucken ob wieder durchfall kommt. Sie haben auch sofort gesagt, dass wir kommen können und sie bei weiteren Durchfall eine Stuhprobe machen, aber ich habe keinen Bock quer durch Hamburg zu fahren wenn unser "alter" Tierarzt 2 Straßen weiter ist. Ich glaube ich mache da mal einen Termin.

LG Champus

Beitrag von simone_2403 03.09.08 - 13:59 Uhr

Bitte ;-)

Eine Stuhlprobe würd ich sowieso machen lassen,einfach um sicher zu gehen.Wenn das nämlich nicht richtig ausbehandelt wird,ist die Rückfallquote ziemlich hoch.5 Tage halte ich für ziemlich wenig,oder wurde sie schon länger im Tierheim behandelt?Naja,eh egal wenn die das dort nicht zielstrebig gemacht haben.

Am besten ist es wirklich du machst nen Termin beim TA und stellst den Schmusetiger mal vor.

lg

Beitrag von champus 03.09.08 - 15:24 Uhr

Danke,

ich hoffe morgen gleich einen termin zu bekommen. Heute schaffe ich es auf keinen Fall.
ist ja zwar nett vom TH weitere Behandlung anzubieten, aber wie gesagt ich müßte immer quer durch HH fahren. Unseren TA kenn ich schon seit 10 Jahren.
Da TH hat wohl immer nur 5 Tage gemacht und dann abgewartet, ärgere mich nur das ich mich nicht gleich erkundigt habe. Habe Riesenangst dass wir das auch bekommen, obwohl bisher nur ich alleine das Klo saubergemacht habe, aber unser Sohn schmust halt viel mit denen und ich weiß nicht wie das übertragen wird und googlen will ich nicht mehr ;-) Bin hier nur noch am panisch abkochen....... habe ich denn bisher alles richtig gemacht?

LG Champus

Beitrag von simone_2403 03.09.08 - 16:17 Uhr

Ja hast du,denn in kaltem Wasser überleben diese Parasiten bis zu 2 Monaten.

Der Infektionsweg vom Tier auf den Menschen kann durch schmusen passieren.Die Katze geht auf Toi,putzt sich danach vieleicht, so gelangen Giardien vom Pfötchen ins Gesicht und auch sonst noch wo hin die man dann eventuell aufschnappen KÖNNTE.Im Regelfall ist es zwar so,das sich Gardien bei dem heutigen Katzenstreu das ja sehr feuchtigkeitsbinden ist,nicht lange halten,aber trau schau wem.Dein Junior kann ihr auch beim schmusen/spielen völlig unbewußt an den Po kommen,schon wärs passiert.

Das schlimme ist sie sind jeden Desifektionsmittel gewachsen,sprich man kann sie effektiv nur mit dem Dampfstrahler abtötet der eine mindesttemperatur von 70 Grad haben muss.

Frag deinen TA mal ob Panacur richtig anschlägt.Es gibt noch ein Medikament,mir fällt der Name grad nicht ein,aber auch auf dieses kann es passieren das die Biester schon resistent sind.Unser TA sprach mal davon das beide Medis nur noch in 70-80% der Fälle richtig greifen.

Was fütterst du denn Momentan?Penacur greift nämlich nicht grad wenig die Darmwände/Flora an und da sollte es am besten (ausser das homöophatische was ich dir schon als Tip gegeben hab) eine Diät sein,mit der du den Aufbau der Darmflora unterstützt.Heilerde und Bactiselpulver haben wir Max damals unters Futter gemischt.Schonkost,also Hühnchenfleisch 1 TL Heilerde und 6 Gramm Bactisel.

Wenn ich meine Mutter nachher erreich,frag ich sie,was man noch alles machen/beachten soll.Ich kann mich leider nicht mehr erinnern was wir damals noch alles veranstaltet haben ;-) aber ich glaub das müsste es im großen und ganzen gewesen sein.

lg

Beitrag von champus 03.09.08 - 17:21 Uhr

Dank Dir ganz lieb, komme eben vom TA. Der Heizungsableser kam sehr pünktlich.

Wir sollen jetzt 3 Tage Pause machen und dann nochmal 5 Tage Panacur und dann nach 3 Wochen nochmal Stuhlprobe (heute keine Giardien aber das wäre auch normal nach einer Behandlung)
Ansonsten habe ich alles richitig gemacht. Puh.

LG Champus

Beitrag von skorpion72 03.09.08 - 19:12 Uhr

Hallo,

ich kann Dich voll verstehen nur nicht mehr im I-Net weiterlessen. Da gibt es Horrorgeschichten.
Ich habe das ganze selbst durch. Wir haben eine Streunerkatze aufgenommen die trächtig war und 6 Kitten bekommen hat. Dadurch mußten wir alle 7 Katzen behandeln#schwitz. Unsere TÄ hat uns Panacur 10% (Flüssigkeit fand ich besser als die Tabletten Katzen am Nacken genommen und langsam mit Spritze (ohne Nadel)eingeflösst)verschrieben, hat extra beim Hersteller angerufen unbedingt Dauer der Behandlung durchhalten und auch wichtig immer die gleiche Zeit der Eingabe einhalten. pro kg 0,5 ml, jedesmal wiegen wegen Zunahme !!!Also 5 Tage Gabe - 3 Tage Pause - 5 Tage Gabe - 14 Tage Pause - nochmal 5 Tage Gabe. Tgl. Näpfe reinigen. Ich habe alle 2 Tage Böden, Ka-Klo, Schlafplätze etc. mit Dampfreiniger gereinigt. Das ganze die gesamte Behandlungszeit. Aber!!! Was soll ich sagen wir sind sie los.

Alles Gute und viel Kraft
Manu und #katzeMaya - Felix - Samy

Beitrag von champus 03.09.08 - 19:44 Uhr


Danke Euch, tja ich google halt gerne und jedesmal falle ich drauf rein-Nein Nein ich mache das nicht mehr.

Dampfreiniger habe ich leider nicht, da muss ich mir was anderes einfallen lassen. Vielleicht dicke Handschuhe und dann mit kochendem Wasser die Böde reinigen.
Ja das werde ich machen. Sind die denn wirklich gegen alles immun, auch Klorix oder so ?

LG Champus

Beitrag von skorpion72 03.09.08 - 19:52 Uhr

Ja leider gegen sämtliche Reiniger und Desinfektionsmittel. Abzutöten erst ab 60 Grad.

lg Manu