frage wegen den std????

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von lee2085 03.09.08 - 13:25 Uhr

hallo ihr lieben mein sohn fast 11 wochen alt fängt nach einer mahlzeit ca 3 std mal 3 1/2 std,,wieder an zu weinen kann ich ihn da ruhig wieder essen geben????

Beitrag von emmy06 03.09.08 - 13:27 Uhr

Hallo...

ja logisch unbedingt sogar. Das ist außergewöhnlich lang für so ein Minibaby.
Unser Sohn hat die ersten 4 Monate lang alle 90 Minuten gestillt.
Der Magen ist doch noch winzig und man sollte immer nach Bedarf des Kindes füttern, egal ob Stillkind oder Flaschenkind. Der 4-Stunden-Rhythmus ist veraltet.


LG Yvonne

Beitrag von lee2085 03.09.08 - 13:32 Uhr

danke für die antwort,,aber bekommt schon milumil 1 und da sollte ich mindestens 3 1/2 std durch halten sonst schreit er mir noch das haus zusammen wegen bauchweh:-D,,,nun muss noch dazu sagen wir haben ein problem baby,,,er hat so genannte anpassungsstörung!!!!da weinen banys auch oft und lange nur seid ein paar tagen geht es wiedere besser mal schauen

Beitrag von emmy06 03.09.08 - 13:35 Uhr

Auch 1er kann nach Bedarf gefüttert werden :-)
Versuch es einfach. Bauchweh bekommt er weniger vom häufigeren Trinken, als vielmehr vom Weinen, Schreien, Meckern. Dabei kommt wahnsinnig viel Luft in den kleinen Körper, die dann zu Bauchweh und Co. führt.

Beitrag von angel_28 03.09.08 - 14:50 Uhr

Die einer sollte eben nicht nach Bedarf gefüttert werden auch wenn manche Hersteller das gerne auf die Packung drucken
Man sollte schon mindestens 2 Std schaffen und das ist das absolute mega Minimum weil sonst dauernd unvedaute auf anverdaute Milch im Körper stößt und das erzeugt Blähungen
Eigentlich sollte man bei der 1er schon so auf 3 - 3,5 Std kommen

Beitrag von emmy06 03.09.08 - 15:55 Uhr

Das ist ein Märchen mit frischer Milch auf angeblich Unverdaute.
Wir hatten ein extremes Kolikkind/ Spuckkind und sehr lange mit Ärzten und Ernährungsberatern diesbezüglich zu tun.

Beitrag von angel_28 03.09.08 - 17:24 Uhr

Ich auch*g
Und ich glaube das was man mir gesagt hat. Denn mein Kind hat in der Tat dann auch ständig anverdaute Milch gekotzt und wäre fast dran erstickt weil sie dabei immer so würgen und husten musste
Und seit sie alle 3,5 bis 4 Std trinkt ist es weg

Beitrag von sandra0779 03.09.08 - 22:24 Uhr

Muttermilch ist erwiesenermasen nach 90 Minuten komplett verdaut.

Liebe Grüße
Sandra

Beitrag von angel_28 04.09.08 - 14:55 Uhr

Ja MuMi, aber bei uns wars die Pre und nun die 1er*fg