Muss man Feindianostik machen??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ramby85 03.09.08 - 13:34 Uhr

Hallo ihr Lieben

Ich habe jezt schon öffters gelesen wegen FD.
Mein FA hat nix davon gesagt, muss man das machen??


LG Ramona

Beitrag von nag1 03.09.08 - 13:39 Uhr

Hi,

nein muss man nicht. Nur wenn der FA nen Verdacht hat, wäre es besser es abklären zu lassen. Oder man ein gewisses Alter überschritten hat.
Im nachhinein hätte ich lieber keine machen lassen.
Ich hab mir danach nur zu viele Sorgen gemacht, denn bei der FD kamen zu viele Softmarker raus, die auf eventuelle Behinderungen hinweisen. Der Arzt hat mich dann noch zu einer Fruchtwasseruntersuchung gedrängt. Zum Glück alles gut.

Grüße Marina

P.S. Mein Kind ist kerngesund.

Beitrag von sunflower.1976 03.09.08 - 13:39 Uhr

Hallo!

Nein, das muss man nicht machen. Falls Dein FA im US einen etwas unklaren Befund hat, in der Familie bestimmte Vorerkrankungen vorliegen o.ä. macht es Sinn. Wir haben es machen lassen, weil ich schon zwei FG hatte. Für uns war es gut, denn so konnte erkannt werden, dass unser Baby nur eine Niere hat. Das hätte meine FÄ nicht erkannt und jetzt können wir nach der Geburt entsprechend handeln bzw. es genauer beobachten.

LG Silvia

Beitrag von katrin1204 03.09.08 - 13:40 Uhr

Meiner hatte mir davon auch nix gesagt, habe irgendwann nur ne Überweisung zu nem anderen Arzt bekommen, weil meiner nicht die richtigen Geräte hatte.
Ist eine normale Untersuchung, die bei jedem gemacht wird. Hier wird eigentlich nur einer verdammt genauer US gemacht, wo alles ganz genau abgemessen wird und nach allenmöglichen Organen geschaut wird.
Macht eigentlich wirklich Spaß, denn man sieht viel mehr von seinen kleinen Krümel als sonst...geht ja auch etwas länger.
Ich fand es klasse, vor allem, weil ich meine Süße auch in 3D sehen konnte.


LG Katrin + #baby girl inside (26. SSW)