wieviel beikost mit 8 monaten?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von habiba07 03.09.08 - 13:42 Uhr

hallo,

meine kleine ist jetzt fast 8 monate und ist gerade mal so ein halbes glas karotte-kartoffel-brei am tag. ansonsten nur muttermilch. muss ich mir nun sorgen machen, dass sie zu wenig nährstoffe bekommt? stimmt es, dass die muttermilch nach 6 monaten voll stillen zu wenig vitamine usw. hat?

lg

habiba

Beitrag von emmy06 03.09.08 - 13:49 Uhr

Hallo...

solange Du Dich ausgewogen ernährst und keinen Mangel aufweist, geht es Deinem Kind gut. Zuerst würdest Du etwas merken.
Bist Du unsicher, lass die Blutwerte vom Arzt kontrollieren.

Unser Sohn aß mit 8 Monaten schon 4x am Tag Brei und stillte 23 Uhr und 4/5 Uhr. Gemüse fand er aber bis zum 8. Monat doof und aß es nicht. Haben halt erst GOB und Milchbrei eingeführt.


LG Yvonne

Beitrag von kathrincat 03.09.08 - 13:59 Uhr

unser isst seit dem von mit

Beitrag von sandy610 03.09.08 - 16:09 Uhr

Hallo!

Jannik ist 8,5 Monate und ißt auch nur 1x täglich Brei und wird sonst noch voll gestillt. Außerdem ißt er nur GOB oder Obstbrei. Gemüse hat er bis vor 2 Wochen komplett verweigert. Seit dem ißt er max. 50-100g, allerdings auch nur Karotte und Pastinake mit Kartoffel.

Lg, Sandra und Jannik

Beitrag von annamama08 03.09.08 - 18:08 Uhr

Also es kommt auch sehr darauf an wie aktiv sie ist in dem alter... Krabbelt sie denn?
Ich habe auch eine ganz schlechte Esserin zu Hause, sie noch nie von sich aus nach Essen verlangt. Aber da sie total aktiv ist un den ganzen Tag durch Haus krabbelt (seit dem sie 6 Monate alt ist) hat mir der Arzt gesagt sie muss unbedingt Beikost bekommen und zwar mehrmals täglich.
Ich gebe ihr nun 3 mal am Tag was, GOB, Gemüse und Milchbrei.... sie isst nicht viel davon aber mit etwas Ablenkung, Spielzeug, Musik usw. kann schon ein paar Löffel reinschieben. Sie ist zwar immer noch dünn, aber zumindest weiss ich sie hat was im Magen.
Hoffe ich konnte helfen,

Ciao, Anna