mit 9 schon ein laptop???

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von mama230 03.09.08 - 14:17 Uhr

hallo,

also meine Frage ist folgendermaßen und zwar habe cih erfahren das meine schwetsre Ihren sohn (10) zum Geburtstag einen Laptop geschenkt hat. Nun wünscht sich meien schwester (9) die bei unseren Großeltern wohnt (beide elternteile verstorben) auch einen laptop.

Ich persönlich finde es noch bissl zu früh....
oder aber ich würde den kindern grenzen setzen das die zum beispiel nach den hausaufgaben 1stunde dran dürfen oder so... das die auch nicht das interesse an die anderen Hobbies verlieren was meint ihr???


Danke im vorraus für eure Antworten

Liebe grüße
was denkt ihr darüber ??

Beitrag von ansahe 03.09.08 - 15:10 Uhr

Hallo,

mein Sohn (auch 9 Jahre) hat seinen eigenen Computer. Ob Laptop oder PC ist, denke ich, ja egal. Ist eher ne Platz und Geldfrage.
Er hat allerdings ein Jugendschutzprogramm und eine zeitliche Begrenzung drauf. Das heißt, er kommt nicht auf alle Seiten und der Computer fährt nach einer festgelegten Zeit herunter. Erhöht kann dieses Zeitlimit nur durch den Administrator (bei uns mein Mann) werden. Da die Kinder bereits in der Schule mit dem PC arbeiten und auch für Referate usw. üben müssen, finde ich einen Computer schon sinnvoll.
Das Interesse an anderen Sachen hat er dadurch nicht verloren.

LG, Anja

Beitrag von juliejohanna 03.09.08 - 20:37 Uhr

Moin! :-)

Ab der weiterführenden Schule wird eh meist vorausgesetzt (!), dass die Kinder einen eigenen PC haben (bei meinem Nachbarsjungen, Gymnasium, meinem jüngsten Schwager, Realschule und bei einer meiner Cousinen, Hauptschule, erlebt).

Von daher wäre es gar nicht schlecht, wenn Deine kleine Schwester zum 10. Geburtstag einen PC oder einen Laptop bekäme.

Wichtig ist - wie Du es auch schon erkannt hast - dass der Kleinen ein zeitlicher Rahmen gesetzt wird, in welchem sie sich an dem Gerät mit außerschulischen Dingen beschäftigen kann.

Und selbstverständlich sollte für Schutz vor nicht altersgerechten Internetseiten und PC-Spielen gesorgt werden.

PCs bzw. Laptops sind durchaus auch schon was für Kinder im Alter Deiner Schwester.
Ohne PC-Kenntnisse kommt man ja heutzutage in fast keinem Beruf mehr aus.

Alles Gute für Dich und Deine Lieben
von Juliejohanna :-)

Beitrag von piflue 03.09.08 - 21:42 Uhr

also um mal ganz ehrlich zu sein, ob die Kids nu ein Nintendo, PSP oder einen Laptop haben macht meiner Meinung nach nicht den Unterschied. Vorrausgesehen sie sind nich online und die Spiele sind ausgesucht und die Eltern haben Kontrolle darüber wie lange sich die Kids damit beschäftigen!
LG
Diana

Beitrag von manavgat 04.09.08 - 09:37 Uhr

Wenn es in der Familie einen Computer gibt, an den die Kinder können, dann ist das obsolet.

Ehrliche Meinung?

Kinder werden heutzutage mit allem möglichen ruhigstellt: fängt im Kindergarten mit Gameboy an, MP3-Player, Handy, eigener Fernseher, Wii, Computer und was es sonst noch alles an blöd machender Elektronik gibt. Im Ergebnis haben wir dann Kinder, die sich ohne Elektronik keine 5 Minuten mehr beschäftigen können sowie alle möglichen sonstigen - meist hausgemachten - Mängel und Defizite.

Gruß

Manavgat